Studieren ohne Abitur, aber mit abgeschlossener Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe Anfang der 80-er Jahre in Stuttgart genau das gemacht. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann und 3 Jahren Berufspraxis (das sind beides Zulassungsvoraussetzungen) habe ich Betriebswirtschaft studiert. Für dieses Studium war kein Abitur, jedoch Berufspraxis Voraussetzung.

Wer wollte, konnte mit ein paar Stunden mehr pro Woche die "Fachgebundene Hochschulreife" gleich mitmachen, die zum Studium an gängigen Universitäten berechtigt hat.

Ich habe das nie bereut, denn die Abgänger dieses Studienganges werden von der Industrie wegen der Praxiserfahrung sehr gesucht. Ich erinnere mich, daß von den 30 Kollegen meines Jahrganges jeder vor dem Ende seines Studiums bereits einen sicheren Arbeitsplatz hatte.

Ob es das System heute noch in dieser Form gibt, weiß ich allerdings nicht.

*Kinnlade klappt runter*

Das hört sich doch mal Klasse an.

Weißt du denn, ob man 3 Jahre warten muss?

Lg
Und Dankee ^^

0
@Germancrowd

Wie gesagt, das ist Stand 1983. Seinerzeit war es so, daß 3 Jahre Berufserfahrung im erlernten Beruf Voraussetzung waren.

1
@Jinnah

Glaube es ist immer noch so, aber dahingehend werde ich mich informieren.

Daaaanke trotzdem :)

0

Wenn ich da richtig informiert bin, gibt es an manchen Fachhochschulen die Möglichkeit zu studieren, wenn in dem betreffenden Bereich eine abgeschlossene Ausbildung da ist. Die Ausbildung zählt dann quasi wie das Fachabi. Aber das Ganze ist natürlich nur auf den jeweiligen Bereich begrenzt und funktioniert auch glaube ich nicht in jedem Bereich. An der Uni soweit ich weiß ohnehin nicht.

Ich weiß zumindest dass es solche Kandidaten bei uns an der FH gab, Fachrichtung war Maschinenbau.

Soweit ich weiß, aus den Informationen - Internet und Berufsschule - kann man an einer FH studieren.

Dafür braucht man wohl 3 Jahre Berufserfahrung um dann studieren zu können.

Danke aber schon mal für die schnelle Antwort :)

Wenn hier keiner eine Vernünftige Antwort hat, dann wird wohl nichts anderes als der Gang zur FH bleiben um sich dort zu informieren ;)

0

Du kannst studieren, an jeder Uni, sofern du die Voraussetzungen der Berufspraxis erfüllst und sie dich nehmen. Die Fernuni Hagen nimmt dich auf jeden Fall, da es hier keine Kapazitätsprobleme gibt. Auch an jeder anderen deutschen Hochschule kannst du dich bewerben.

Ich selbst habe habe eine kaufmännische Ausbildung, den Ada Schein, ein paar andere Weiterbildungen und dann ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Fernuni Hagen absolviert. War alles kein Problem.

Was möchtest Du wissen?