Studieren ohne Abitur - Architektur?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr Traum ist mit dieser Ausbildung nicht vorbei. Im Gegenteil, sie kann der Schlüssel zum Architekturstudium sein. Sie hat sich ihre Ausbildung ja auch schon fachspezifisch ausgesucht, das ist als Vorbereitung sicher hilfreich.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um noch studieren zu können:

Einmal braucht man nicht unbedingt Abitur, um zu studieren. Man muss sich sehr gut informieren, aber an einigen Unis gibt es eine kleine Zahl an Studienplätzen, die an Leute ohne Abi, aber mit guter oder sehr guter Berufsausbildung vergeben werden. Das kann fachspezifisch gebunden sein. Auch ein Meister oder ein Fachwirt kann dem Abi gleichgesetzt werden, das ist je nach Uni verschieden. Ein sehr guter Abschluss ist auch hier sicher hilfreich.

Zum anderen könnte deine Freundin nach der Ausbildung auf die Berufsoberschule (BOS) gehen und ihr Abi bzw. Fachabi nachholen. Es gibt auch Abendgymnasien, in denen das möglich ist. Falls sie einen Techniker machen möchte, hätte sie auch hier die Möglickeit optional das Abi mit nachzuholen.

Das gute an Deutschland ist, das man immer noch Möglichkeiten zur Weiterbildung hat und die Tür zur Uni nie komplett zugeht. Deine Freundin braucht nicht so traurig zu sein, wenn sie es wirklich möchte und bereit ist hart dafür zu arbeiten, dann kann sie es schaffen. Ein erster Schritt in die Richtung wäre ein sehr guter Abschluss in ihrer Ausbildung.

Viel Gück wünsche ich euch ;-)

Danke für de liebe Antwort! :) Ich versuche sie auch so gut es geht zu unterstützen damit sie ihren Traum leben kann.

0
@nessihehe

Das ist super und echt lieb von dir!! Es wird bestimmt auch manchmal hart, aber Träume sind ja da, um sie zu verwirklichen ;-)

0

Also ich mache gerade das Gleiche (aber in der Schweiz), bei uns ist es so:

Gymnasium - Matura (Abitur) -> Universität

oder wie ich es mache:

Sekundarschule (Hauptschule (Bis&mit 9. Klasse)) -> Ausbildung als Zeichner mit Fachrichtung Architektur (mit Berufsmaturität) -> Zugelassen an Fachhochschulen ->oder-> Pasarelle (intensiv 1 Jahr Schule oder Berufsbegleitend) = Matura (Abitur) -> Universität

kompliziert, ich weiss. Bei Fragen fragt!

Aber grundsätzlich: ES GEHT!

Alsooo sie hat mir erzählt dass sie ihren Realschulabschluss ja nachmacht an der Berufsschule. Und was muss sie dann nach ihrem Realabschluss also nach der Berufsschule machen?

0

Dankeschön :)

0

Was möchtest Du wissen?