Studieren in Irland?

4 Antworten

Also ich kann dir zwar nicht so viel zu den Studienkosten sagen, aber zu den Lebenserhaltungskosten. Im Allgemeinen ist Irland nicht so teuer, wie Deutschland, was Essen und so betrifft. Wenn man nicht gerade in der Innenstadt von Dublin eine Wohnung sucht, sind auch die Immobilienpreise eher gering, auch durch die Krise bedingt, die Irland 2008 schwer getroffen hat. Welches College überlegst du dir denn? Ich kann natürlich Trinity College empfehlen, auch wenn das in Relation zu anderen irischen Colleges wieder relativ teuer ist, allerdings auch sehr gut. Ich selbst gehe in Irland in einem Vorort von Dublin aufs Internat, daher denke ich, dass ich relativ gut darüber bescheid weiß. Die Menschen in Irland sind sehr offen und freundlich, wenn man auch sieht, dass alle durch die Krise sehr viel Geld verloren haben. trotzdem sind alle immer fröhlich und man fühlt sich schnell sehr wohl dort. Die Studienpreise sind sicherlich trotzallem pro Jahr im mindestens 4-stelligen Bereich.

Ich hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte.

Ich hab noch gar nicht nach genaueren Colleges gesucht, da meine Eltern eben erst auf die Idee gekommen sind. Wollte mich nur schon mal informieren.

Vielen Dank für die Antwort und ja du konntest mir helfen :)

0

Die Kosten in Irland sind ebenfalls immens hoch. Ich habe aber gehört das man in Schottland fast kostenlos studieren kann bzw. es wie hier ist mit den Kosten..

Das stimmt so nicht. sie sind zwar höher als in manchen Ländern, aber nicht 'immens'.

0
@fabspro

Ja das war vielleicht etwas überspitzt, nicht so teuer wie England natürlich, aber immer noch ein hartes Brocken. Wales und Schottland könnte sich ein Normal-Bürger noch leisten.

0
@fabspro

In Schottland muss man kaum Studiengebühren bezahlen. Eine Bekannte von mir studiert dort und hat das mir gesagt, kann man aber auch in verschiedenen Foren lesen .. allerdings gilt dies nur für EU-Bürger klar.

0
@grandpied

Gebühren am UCD Dublin für EU-Bürger: 1.654 € pro Jahr. Viel billiger wird auch Schottland nicht sein, oder?

0

Gute Idee.

Studienkosten sind höher als in Deutschland aber erheblich billiger als in England. Z.B. University College Dublin (UCD): € 1.654 für "Service Charge" und Studentenwerksbeitrag. Für EU-Bürger, die das erste mal ein undergraduate Studium beginnen, ist alles damit abgegolten. Relativ teuer ist die Unterkunft. Krise hin, Krise her, Studentenbuden oder Wohnheimplätze sind teuer und man muss sich SEHR frühzeitig drum kümmern. Preisidee: ab 4.500 € für ein Jahr, zzgl. Verpflegung. Hinweise gibt es auf der sehr informativen Website des UCD. Die Lebenshaltungskosten in Irland sind etwas höher als in Deutschland (ca. 20%).

Bewerbung: Wichtig! Die Bewerbung läuft über die CAO, die zentrale Vergabestelle. Anmeldeschluss ist eigentlich der 1. Februar für das Studienjahr, das im September beginnt. Letzter Termin ist der 1. Mai! Zugangsvoraussetzungen wieder auf der Seite www.ucd.ie. Da finden sich auch die Umrechnungstabellen für deutsche Noten in irische. Klick dich mal durch die Seiten da durch, die erklären alles, was man wissen muss. Ob man wirklich in Dublin studieren muss, weiss ich nicht. Cork (UCC) ist sicher gemütlicher und vor allem überschaubarer, Galway (NUI) auch.

Wie das Studium im Vergleich zu Deutschland ist, müsste ich meine Tocher fragen, die kennt beides. Es hängt sicher davon ab, was du studieren willst.

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du dich gerne per PM bei mir melden.

Studium in Schottland ist sicher auch ganz nett. Im Gegensatz zu England kostet es keine Studiengebühren. ich denke aber, Registrierungsgebühren und Studentenwerksbeitrag werden da auch fällig.

Wo her hast du das denn, das Lebenserhaltungskosten usw. teurer sind? Außerdem kann man sich auch ganz anders bewerben, nicht über die CAO, das ist mehr für Ausländer, die keine Ahnung haben. Es kommt doch auch immer darauf an, ob man lieber in einer größeren Stadt studieren will, oder in einer kleinen. Entschuldige bitte, das ich so kritisch bin, aber es klingt mehr danach, als hättest du vieles davon bzw. einen Großteil einfach nur im Internet gelesen. Ich kann sagen, dass es nicht so teuer ist mit den Unterkunftskosten wie du dargestellt hast.

0
@fabspro
  1. ALLE Iren und EU/EWR-Ausländer müssen sich für undergraduate studies prinzipiell über die CAO bewerben. Ausländer, die keine Ahnung haben, versuchen es auch anders, aber ohne Erfolg.

  2. Wenn du einen Wohnheimplatz für unter 450 €/Monat findest, sag mir mal Bescheid. Die Angaben auf der UCD-Website sprechen eine andere Sprache und meine 4.500 € beruhen auf eigener Erfahrung. Billiger wäre es evtl. mit einer WG, das halte ich aber für ausländische Studierende zumindest zu Anfang für nicht besonders geeignet.

  3. Du schreibst, du besuchst ein Internat. Da gehe ich mal davon aus, dass du nicht regelmäßig deinen täglichen Lebensmittelbedarf im Supermarkt selber decken musst. Wenn du es tätest, wüsstest du, dass du deutlich mehr ausgibst, als in good old Germany.

0
@ChrisHH
  1. Ohne Erfolg? Ich hab einige Freunde, die dass anders gemacht haben, und die sind jetzt überall in Irland.
  2. Wieso hälst du WG's für den Anfang ungeeignet? Es ist schon klar, dass wenn man bedingt in ein Wohnheim will, man so viel zahlt wie du sagst, aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten wie eigene Wohnung oder tatsächlich WG.
  3. Bist du anscheinend auch öfter da? Es kann auch daran liegen, wo man einkauft und bei welchem Anbieter.
0
@fabspro
  1. Wie auch immer: The higher education institutions in the Republic of Ireland have delegated to CAO the task of processing centrally applications to their first year undergraduate courses. (Quelle CAO-Website) Das ist in der Tat der normale Weg und den müssen auch EU-Ausländer nehmen. Irische LC-Absolventen wählen aus dem Angebot der Unis bis zu zehn(!) Kurse aus und anhand der LC-Punkte bietet die CAO die Studienplätze an. Für Ausländer gibt es extra die netten Umrechnungstabellen. Frag mal deinen Carreer Guidance teacher.

  2. Eine eigene Wohnung ist für jemanden, der von Deutschland aus sucht, verdammt schwer zu finden. Zu WGs: Du kennst doch die Iren. Wenn du neu aus D nach Irland kommst, wird der Kulturschock schon so groß genug. Als Erstsemester ohne Irlanderfahrung würde ich immer ein Wohnheim empfehlen. Warum bist du denn im Internat und nicht privat bei einer Familie und auf einer öffentlichen Schule? Ist doch auch viel billiger.

  3. Doch doch. Ich bin ziemlich regelmäßig da. Und egal, ob ich bei LIDL, Aldi, Tesco oder Supervalu kaufe, im Durchschnitt gebe ich für Lebensmittel für eine Familie ca. 20% mehr pro Woche aus, als zu Hause. Turnschuhe sind natürlich tatsächlich billiger. Aber wie oft kauft man die?

Ich weiß schon, was ich hier erzähle. Ich habe mit meiner Familie einige Zeit in Irland gelebt. Drei meiner Kinder sind in Irland zur Schule gegangen, meine Älteste hat dort das LC gemacht und studiert (Cork) und mein Sohn fängt dieses Jahr auf dem Internat an.

0
@ChrisHH

Zu 2.: Im Internat bin ich deswegen, weil ich dort angenommen wurde+ es hat mir am besten gefallen. Ich habe mir auch andere, nicht so teure Schulen angeschaut, die auch keine Boarding-Schools gewesen wären, die fand ich allerdings nicht so schön. Als ich neu an die Schule kam, hat sich der Kulturschock in Grenzen gehalten. Klar, es ist eine relativ internationale Schule (1/3 Ausländer) und Schule ist ja auch noch mal ganz anders als das Leben in der Stadt selbst.

0
@fabspro

Dann genieße deine Zeit in Irland. Es ist schon ein tolles Land. Krise hin, Krise her. Auf welchem Internat bist du und wie lange bleibst du?

0

Studium Kosten (Lehramt)?

Studium Kosten? Wie hoch sind Studienkosten in Österreich. Und zwar nur fürs Studieren, also ohne Verpflegung, Miete, Lehrmaterial,...  also rein das Studieren. Wie eil muss man da zahlen und zahlt man da monatlich oder wie läuft das?

Ps.: vielleicht kann mir wer diese Frage speziell zum Lehramtsstudium beantworten

...zur Frage

Wie hoch sind die Schulgebühren in Irland/GB/USA/Australien oder Neuseeland?

Hallo Ich würde gerne einen Schüleraustausch in einem englischsprachigen Land machen ( 6 oder 10 Monate) Bei einer Agentur ist dies aber sehr teuer und deshalb möchte ich den Austausch privat orgnaisieren. Um Unterkünfte habe ich mich schon gekümmert, ich muss nur rausfinden, wie hoch die Schulgebühren sind. Bei Google finde ich einfach nichts. Danke im Vorraus, AnnoyingOrange6

...zur Frage

Lebenshaltungskosten als Student in Tralee (Irland), London (GB), Brisbane, Sydney (Australien)

Ich möchte ein Semester im Ausland studieren, weiß allerdings noch nicht genau wo. Mal angenommen die Studiengebühren fallen weg: wieviel müsste ich für Miete, Essen, Strom etc. rechnen? Wo ist es am teuersten oder billgsten? (Flug usw. natürlich ausgenommen)

...zur Frage

Im Ausland studieren (Irland)?

Hallo. Ich träume davon ab Herbst im Ausland zu studieren, da ich aus Deutschland weg möchte. Ich würde sehr gerne in Europa bleiben und es zieht mich auch nach Irland, da ich nur gutes bisher gehört habe.

Ich würde gerne Theaterwissenschaften studieren. Ich weiß aber nicht wie ich es am besten angehen soll. Es gibt auch keine ordentliche Übersetzung zu Theaterwissenschaften und somit habe ich angst etwas falsches zu studieren. Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht? Wie kann ich dieses "Projekt" Auslandsstudium am besten angehen oder wie kann ich mich bewerben und es organisieren (Finanzen, Unterkunft etc). Ich bin gut in Englisch, da ich auch erst mein Ausslandsjahr, auf der anderen Seite der Welt, gemacht habe. Bräuchte trotzdem Tipps oder Erfahrungsratschläge. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?