Studieren im Ausland ( England)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bereits zu meiner Studienzeit vor 15 Jahren gab es Hochschulkooperationen, bei der die deutschen Hochschulen mit ausländischen Schulen zusammengearbeitet haben. In meinem Fall habe ich nach 4 Jahren Studium, zwei davon in England mit einem Doppeldiplom abgeschlossen. Du müsstest Dich informieren, welche Angebote es aktuell gibt. Wenn Du direkt in England beginnen willst kann das - abhängig von der Schule - teuer werden.

Ich hatte Englisch LK, der hat mir nix genutzt. Vorher war ich 6 Monate in den USA, das hat geholfen. Das erste Semester war trotzdem schwierig, vor allem der schottische Dozent. Aber die Sprache kriegst Du schnell hin. Es gab viele Hausarbeiten, das hilft bei der Sprache. Wichtig ist, was Du in den Prüfungen schreibst.

Bei deutschen Universitäten findet man eigentlich auch immer die Zugangsvorraussetzungen für ausländische Stuiderende auf den Internetseiten. Ich könnte mir gut vorstellen das es bei englischen Universitäten nicht anders ist.

Jeder Studiengang wird schwerer, wenn er nicht in deiner Muttersprache ist.

Außerdem musst du auch bedenken, dass ein Studium in England, im Vergleich zu Deutschland, sehr teuer ist.

Was möchtest Du wissen?