Studieren auch ohne Schulabschluss möglich?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Wenn du den Lehrberuf abgeschlossen hast, wird dir die mittlere Reife zuerkannt, wenn die Noten gut genug sind. (Ein Grund zum eifrigen Lernen!!)

Dann kannst du das Fachabitur nachholen - am besten etwas im Gesundheitsbereich, da machst du schon das Praktikum in die richtige Richtung. Oder etwas das zum jetzigen Beruf passt, dann wird dir die Lehre vermutlich als Praktikumsjahr anerkannt und du hast nur noch ein Schuljahr bis zum Fachabi.

Dann kannst du auf einer Fachhochschule studieren (am besten auch etwas mit Gesundheitswesen, falls es geht) und mit dem Bachelor hast du auch die allgemeine Hochschulreife, die dir auch ein Medizinstudium möglich macht. Allerdings kann es je nach Notendurchschnitt sein, dass du danach eine gewisse Wartezeit hast.

Es setzt sich so zusammen: 3 Jahre Ausbildung, 1 oder 2 Jahre Fachoberschule, 3 Jahre Fachhochschule (früher wurde da sogar der erste Studienabschnitt schon dem Abi gleich gesetzt - nachfragen!), nebenher das Latinum machen und dann das Medizinstudium.

Wenn es wirklich dein ernstes Lebensziel ist, dann wirst du es schaffen!!

Geht auf keinen Fall du brauchst auf jeden Fall Abi und kein Schnitt unter 1,4 (schon nicht so geeignet für Medizin) guck dir erstmal genau an ob du wirklich Medizin studierest ist nämlich unheimlich schwer!

Du kannst die schule nachholen. Es gibt schulen da kannst du Wirtschaftsabi machen und soziales Abi etc. Mit dem sozialwissenschaftlichen Abitur hast du ein allgemeines Abi und kannst anschliessend alles studieren. Dass mache ich gerade. Die schule geht drei Jahre und du hast dein Abi allerdings brauchst du einen Realschulabschludd wenn du den auch nicht hast kannst du den dort auch nachholen. Bei uns nennt sich dass 2Bfs2. Schau einfach im Internet " Schulabschluss nachholen Köln (bzw deine Stadt) viel erfolg

Solltest Du Deine Frage WIRKLICH ernst gemeint haben:

Die Antwort lautet: NATÜRLICH NICHT. Nahezu jeder im Lande weiß, dass man, um Medizin studieren zu können, nicht nur einen Schulabschluss, sondern die allgemeine Hochschulreife ("Voll-Abitur") benötigt, und dabei einen Notendurchschnitt im Abiturzeugnis von 1,1 oder besser.

super Antwort.

2

Man kann sich kaum vorstellen, dass das keine Trollfrage ist . . .

3

Der Durchschnitt muss nicht unbedingt 1,1 sein. Du kannst genauso gut mit einem Durchschnitte von 2,2 oder so studieren. Dabei besteht natürlich eine Wartezeit welche mit abschätzbar ist.

0

1,3-1,4 ist auch noch mit etwas Glück drinne;)

0

Keine Chance! Erst Abi (und das am besten mit 0,75 abschließen) und dann bekommst Du vielleicht einen Medizin-Studienplatz.

Du kannst auch ohne Abitur studieren, ja, aber nicht ohne Schulabschluss. Es gibt Unis in Deutschland, die auch Nicht-Abiturienten mit abgeschlossener med. Berufsausbildung (Notendurchschnitt besser als 2,5) und min. 3-jähriger Berufserfahrung aufnehmen. Welche Unis das sind, weiß ich leider nicht genau, aber das kannst du sicher einfach googlen, da stehen dann auch die genauen Voraussetzungen, denke ich,

Allgemein brauchst du fürs Medizinstudium die ALLGEMEINE Hochschulreife, eine fachgebundene reicht nicht aus. Da du erst 16 bist: Mach deine mittlere Reife (bzw deine Ausbildung fertig, sofern sie im medizinischen Bereich ist) und dann hock dich auf deinen Hintern und mach das Abitur nach, denn einen der wenigen, sicherlich begehrten Plätze für nicht-Abiturienten zu bekommen, ist wohl nicht sehr erfolgsversprechend!

Lass dich nicht entmutigen, du bist noch so jung, eine Bekannte hat erst mit 27 Jahren das Abitur nachgemacht und ist mittlerweile Ärztin. Abitur kann jeder schaffen, so schwer ist das nicht ;)

Realschule= BFS Allgemeines Abitur= sg Weiss nicht wies bei euch heisst, so heisst es zumindest bei mir im Schwabenländle

studieren kannst du nur mit Abitur. Mache das Abitur nach, dann kannst du hinterher studieren.

Erst einmal muss ein Schulabschluss her, vorher kann man kein Abitur nachmachen.

0
@BlauesBlut

Ein Abitur ist doch ein Schulabschluss, liebes BlauesBlut!

2
@BlauesBlut

Hallo BlauesBluti Ist ja eigentlich logisch, dass ich um Abitur zu machen zuvor einen mittleren Schulabschluss brauche.

1
@Josefiene

nicht unbedingt, du kannst in ganz bestimmten ausnahmen von der 10 in die 11 versetzt werden, ohne einen realschulabschluss zu haben

wenn du dann kein abi schaffst, hast du nur hauptschule

ok, ist auch ein abschluss, aber finde ich dürftig, wenn du dafür dann 12-14 jahre auf der schule warst

0
@Schuhu

Das ist richtig. Hier geht es aber nicht um ein "ordentliches" Abitur am Gymnasium sondern ums Nachmachen. Dafür braucht man erst einmal irgendeinen Schulabschluss.

0
@gayfragenet

nach erfolgreichem Abschluss der 10. Klasse Gymnasium hat man automatisch den mittleren Schulabschluss.

1

Ohne Abitur wird das nichts und mit auch nur mit überdurchschnittlich guten Leistungen. Außerdem musst du das kleine Latinum bestanden haben.

Das Latinum kann man noch während des Studiums machen, aber das wurde eh vor ein paar Jahren (leider) abgeschafft. Ist keine Pflicht mehr.

0
@butz1510
aber das wurde eh vor ein paar Jahren (leider) abgeschafft

In D vor über 30 Jahren...

aber wieso "leider?"

Ich finde es besser, wenn ein Arzt statt Latein eher verständliches Deutsch mit seinem Patienten spricht.

0
Außerdem musst du das kleine Latinum bestanden haben.

Nö, man braucht in D KEINERLEI Lateinvorkenntnisse und muß auch kein Latinum "nachmachen".

Das bißchen Latein (und Altgriechisch!), was für das Studium (und danach) gebraucht wird, wird in einer kleinen Veranstaltung -meist im ersten Semester- vermittelt (med. Terminologie), und das war's dann auch schon.

Und das gilt schon seit Jahrzehnten (über 30 Jahre). Das ist übrigens auch gut so, weil ein Latinum für das Medizinstudium keine wesentlichen Vorteile bringt, auch wenn dass immer wieder Leute zu überraschen scheint.

0

Vielleicht in Tibet aber nicht in Deutschland(zum Glück)

Du könntest die Schule wiederholen aber ich glaube nicht das du das alles nachholen kannst und willst.

hast du eine rasches auffassungsgabe?

dann suche dir einen weg aus indem du die hochschulzungsberechtigung für med. bekommen kannst.

ist sehr schwer aber es gibt menschen die schaffen dies?:-) wieso du nicht. aber das geht nur wenn du dies an erster stelle deines leben machst. sonst sehe ich zurzeit wenig hoffnung.

nein um medizin zu studieren braucht man einen abschluss ambesten vom gymnasium!

lg

Stell dir selber die Frage.. Willst du von einem Arzt untersucht bzw. Operiert werden der die Schule abgebrochen hat? Das soll nicht heißen das du dumm bist aber die fehlt einfach zu viel wissen in so einem wichtigen Beruf!

Nein du brauchst für Medizin einen sehr guten Hochschulabschluss. Das heißt konkret Abitur mit einem NC von 1,2

nein, medizin ist der hochschulabschluss

du brauchst eine sehr gute hochschulzulassungsvoraussetzung

2

Nein kann man nicht. Du brauchst ein sehr gutes Abitur, denn für medizin brauchst du Numerus Klausus.

Ein gutes Abitur reicht für Medizin nicht aus.

0
@BlauesBlut

Deshalb hab ich ja auch "sehr gutes abitur" geschrieben ;)

1
@gayfragenet

In D gibt es keine Aufnahmeprüfung (oder ist das in den letzten Tagen eingeführt worden, und ich habe es überlesen?).

Falls du den TMS meinst, der ist etwas anderes.

0

Klar gibt's auswahlprüfungen an manchen Unis! Hamburg und Münster zB ;) Auch in Lübeck aber das gilt natürlich nicht für die Abiturbestenquote

0

Gegenfrage: Wenn das möglich wäre, wieso sollte dann überhaupt noch jemand zur Schule gehen?

Zu dumm für'n Schulabschluss?? Ergo auch zu "dumm" fürs Medizinstudium? Ohne dich beleidigen zu wollen, denkst du nicht das ist ne Latte zu hoch für dich?

Wieso machst deinen Abschluss nicht nach? Scherzkeks

Folgender Fall wäre vergleichbar:

Ich besitze 35 Cent. Davon möchte ich mir ein Haus kaufen.

Was möchtest Du wissen?