Studieren an Universitäten mit Fachabi?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Fachhochschulreife (Fachabi) kann man nur an Universitäten in folgenden Bundesländern studieren:
1. Hessen
2. Niedersachsen
3. Brandenburg

In Hessen kann man mit FHR aber keine Studiengänge studieren, die mit Staatsexamen enden, wie Lehramt, Jura, Medizin etc.

In Niedersachsen ist die Fächerauswahl auf den Fachbereich der FHR beschränkt, dort wird FHR als "Fachgebundene Hochschulreife" anerkannt.

In Brandenburg kommt es auf den jeweiligen Studiengang an.

Daneben gibt es in NRW an wenigen Unis Zugangsmöglichkeiten z.T. mit Vorbereitungkursen für Sonderprüfungen, so z.B. in Siegen, in Paderborn und in Wuppertal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich meine, dass sowas geht. Allerdings muss es fachbezogen sein. Im Zweifel informiere dich an der entsprechend interessanten Uni mal. Wirtschaftsabitur dürfte zb für Wirtschaftsstudiengänge legitim sein. Allg. Hochschulreife ermöglicht eben formell jeden Studiengang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drainage
01.07.2017, 11:06

Fachhochschulreife nicht mit fachgebundener Hochschulreife verwechseln, aber das muss ja passieren, wenn der Fragesteller mit dem Begriff "Fachabi" um sich wirft.

1
  1. Fachabi(tur) gibt es nicht.
  2. Mit Fachhochschulreife kannst du im Allgemeinen, wie der Name schon sagt, nur an Fachhochschulen studieren.
  3. Es gibt vereinzelte Ausnahmen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?