Studieren an einer Hochschule mit Fachhochschulreife bzw fachgebundener Hochschulreife?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fachgebundene Hochschulreife kannst Du gar nicht haben, da Du noch nicht einmal an einer Abiturprüfung teilgenommen hast.

Falls Du die Fachhochschulreife (schulischer Teil) hast, so ist das auf Deinem Abgangszeugnis vom Gymnasium vermerkt. Den berufspraktischen Teil der FHR hast Du durch Deine Berufsausbildung.

Wenn die Schule nicht in NRW ist, müsstest Du dir dort noch ein Gesamtzeugnis der FHR ausstellen lassen, indem Du dort Deinen Kaufmannsgehilfenbrief vorlegst.

Falls Du die FHR nun hast, kannst Du damit jeden Studiengang an (Fach-) Hochschulen studieren sowie alle Bachelorstudiengänge in Hessen (ausser Uni Frankfurt).

In NS wird FHR als fachgebundene Hochschulreife anerkannt.

In BaWü kannst Du an der Uni Mannheim eine sogenannte Deltaprüfung machen und hättest damit zumsammen mit der FHR Zugang zu allen Unis in BaWü.

An der Uni Siegen gibt es Vorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfung für Leute mit FHR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf das Land an. In Brandenburg kannst du alles mit der Fachhochschulreifesstudieren. § 9 II Nr.3 BbgHG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Fachhochschulreife. Damit darfst du nur in Hessen und Niedersachsen an Unis studieren (Bachelor).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?