Studiere an der uni , bin im 3. semester und es läuft nicht sehr gut aus 5 klausuren bestehe nur 2 , die Überlegung ist das zu ein Fh zu wechseln?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Maschinenbau ist ein schweres Fach und an der RWTH sowieso, sie ist eine der besten Unis (wenn nicht die beste.)

Also wundere dich nicht, wenn dir das Studium schwer fällt.

An der FH ist der "Unterricht" weniger theoriebelastet und eben mehr Unterricht.

Bleibe an der RWTH und beiße dich durch. Frage deine Kommilitonen, wie es ihnen geht. Und wenn du in Technischer Mechanik erstmals durchfällst, dann tröste dich. Mir ging es genauso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
brucelink23 27.03.2016, 18:03

hab die Angst dort ewig zu studieren...statt die vorgesehenen 3,5 Jahren 6 oder 7 Jahren....ist das am Ende Wert ?!

0
HansH41 27.03.2016, 18:24
@brucelink23

In drei Jahren hat noch niemand Maschinebau studiert. Fünf Jahre sind normal bis günstig, sechs Jahre sind normal bis auch gut

Gefällt dir dein Studium so wenig?

0
brucelink23 27.03.2016, 18:40

ums gefallen geht ja nicht, ich finde es interessant....aber das ist so unmotivierend...das ganze Semester zu schuften und dann Am Ende nicht mal die Hälfte zu bestehen, und manchmal sind die Klausuren so schwer, da ist man echt down und ich frage mich ob es ist wert hier weiter zu kämpfen ob diese Begehrte Abschluss wirklich was bringt...ich denke nicht dass mit einemFh Abschluss ist man arbeitlos...

0

Was möchtest Du wissen?