Studienwohnsitz als Erstwohnsitz?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hauptwohnsitz ist dort, wo der"Mittelpunkt der Lebensinteressen" gegeben ist. Nach der Rechtsprechung ist das bei einem(einer Studierenden,der /die von den Eltern finanziell unterstützt wird, der Wohnsitz der Eltern. Anmeldung mit Zweitwohnsitz am Studienort sollte keine finanziellen Nachteile bringen (etwa Zweitwohnungssteuer). Vorsorglich kann man ja vorher mal bei der örtlichen Studienberatung nachfragen.

Erstwohnsitzsteuern gibt es nicht. Bevor dein Freund einen Zweitwohnsitz anmeldet, sollte er sich informieren, ob Mannheim Zweitwohnungssteuer erhebt. Tun sie es nicht, dann steht der Zweitwohnung nichts im Wege. Er hat aber auch die Möglichkeit, "illegal" in Mannheim zu leben. Er begeht dabei zwar eine Ordnungswidrigkeit, diese wird in der Regel selten erhoben.

Erstwohnsitz ist immer die Adresse an der man sich am meißten aufhält.

Muss ich mich als Österreicher unbedingt melden lassen wenn ich in Deutschland studiere?

Hi Leute, hab eine Frage...

Ich studiere seit etwas über einer Woche Medizin in München (komme aus Österreich). Ich wollt wissen ob ich mich unbedingt melden lassen muss. ich weiß es is ein Delikt und kann mit geldstrafe bestraft werden. aber ehrlich gesagt weiß ich nicht für was ich es wirklich brauch... Kann ich meinen Studienplatz verlieren wenn ich nicht gemeldet bin? Weil mein hautwohnsitz is ja immer noch in österreich..

...zur Frage

Auto beim Zweitwohnsitz angemeldet lassen?

Kann mir jemand kurz sagen, ob man ein Auto oder Motorrad auch beim Zweitwohnsitz angemeldet lassen kann? Oder muss man unbedingt ein Kennzeichen vom Erstwohnsitz anmelden?

...zur Frage

Zweitwohnsitz anmelden oder Erstwohnsitz verlagern?

Hallo zusammen,

hier ein paar nähere Infos zu meiner Frage oben:

ich werde demnächst von Frankfurt nach Freiburg ziehen um dort meinen neuen Job anzutreten. Da meine Stelle in Freiburg lediglich eine 50%-Stelle ist, bin ich darauf angewiesen nehbenher noch etwas selbstständg dazuzuverdienen.

Mein Freund wird aber in Frankfurt wohnen bleiben, sodass ich jede Woche zurück nach Frankfurt pendeln werde. Dort werde ich dann auch einen Tag selbstständig arbeiten.

Eine kleine Sache, die vielleicht auch für die Antwort relevant ist: Ich zahle dann nur in Freiburg Miete, in Frankfurt nicht mehr.

Jetzt ist die Frage: soll ich in Freiburg meinen Erstwohnsitz anmelden? Bin von Mo-Do dort. Oder eine Zweitwohnsitz? Allerdings ist dafür glaube ich Bedingung, dass man an zwei Orten Miete zahlt.

Vielen Dank schonmal, würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

...zur Frage

Welche Bedeutung hat der 2. Wohnsitz?

Meine 20-jährige Tochter ist Studentin und zieht im September in eine eigene Wohnung. Was hat es auf sich mit dem 1. und 2. Wohnsitz? Welche Vorteile bringt der 2. Wohnsitz?

...zur Frage

Zweitwohnsitz zum Erstwohnsitz machen?

Da sich mein Studium dem Ende neigt, wollte ich mich an meinem Studienort abmelden (Hauptwohnsitz) und mein Elternhaus wieder als Hauptwohnsitz anmelden (momentan Nebenwohnsitz). Jetzt bin ich mir nicht sicher in welchem Rathaus ich mich melden muss und wollte mir unnötige Wartezeit ersparen. Muss ich mich dafür an meinem jetzigen Hauptwohnsitz abmelden und die können den Nebenwohnsitz wieder zum Hauptwohnsitz machen? Oder bei meinem zukünftigen Hauptwohnsitz? Oder bei beiden? Danke schonmal.

...zur Frage

Sollte ich Bonn als Erstwohnsitz anmelden?

Hallo, :) ich fange dieses Wintersemester in Bonn zum studieren an.Muss mich noch beim Einwohnermeldeamt melden.Habe kürzlich erfahren, dass in Bonn die Zweitwohnsteuer eingeführt worden ist,d.h. wenn man Bonn als Zweitwohnsitz anmeldet, zahlt man monatlich 12% der Netto-Kaltmiete an Steuern, sprich 30Euro in meinem Fall circa. Würdet ihr mir raten, Bonn als Erstwohnsitz anzumelden,um somit den Steuern zu entgehen? Wisst ihr, was ich alles umändern muss aufgrund der Adressänderung also Bankkarte, Krankenkarte, Perso ect.? Vg Seda :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?