Studienplatzannahme: Angaben zur Studienvergangenheit

1 Antwort

Und dabei konnten die dir nicht helfen? Bist du sicher, dass du im Sekretariat angerufen hast und nicht in der Kantine?

Ich denke mal, dass wenn man Erststudium schreibt man davon ausgehen kann, dass man bereits einen Studienabschluss hat. Also kein Abschluss.

Gib einfach Betriebswirtschaft ein. Wenn da nicht so viele Spezialisierungen sind, dann einfach nur, weil es sie nicht interessiert.

Wie setzt sich die Verfahrensnote für einen Studiengang zusammen?

Hallo, ich habe mich grade etwas auf der Internetseite der Uni in meiner Stadt umgeschaut und interessiere mich für einige Studiengänge. Einer davon ist zulassungsbeschränkt. Ich habe mir dann mal angeguckt, wie sich die Verfahrensnote zusammenstellt. Sie setzt sich zu 70% aus meiner Abinote und zu jeweils 15% aus zwei anderen Fächernoten meines letzten Schulhalbjahres zusammen. Bei meinem Studiengang wurde das ganze in Fach 1, Fach 2, Fach 3 und Fach 4 unterteilt. In meinem Fall also Mathe, Bio, Englisch und Deutsch. Vorzugsweise würden die ersten beiden Fächer mit eingerechnet, also Fach 1 und 2. Ich hatte allerdings kein Bio in der Oberstufe. Das einzige was ich dazu finde ist, dass ersatzweise die Fächer 3 und 4 eingerechnet werden. Jetzt frage ich mich, ob bei mir Mathe eingerechnet wird und da ich kein Bio hatte Fach 3 dafür genommen wird, oder ob jetzt Fach 3 und 4 genommen werden. Kennt sich damit jemand zufällig aus? Für mich würde es mehr Sinn machen, wenn Fach 2 dann einfach übersprungen und Fach 3 dafür übernommen wird. Aber die Formulierung auf der Internetseite hat mich etwas verunsichert, ob nicht doch in meinem Fall Fach 1 und 2 komplett durch 3 und 4 ausgetauscht werden. Danke schonmal für die Antworten.

...zur Frage

Zahnmedizin studieren mit 1,5?

Ich habe mich zum Sommersemester 2017 für das Studium der Zahnmedizin an den Universitäten Tübingen,Würzburg,Erlangen,Ulm,Mainz und Regensburg beworben. Mein Abischnitt liegt bei 1,5. In den letzten Jahren lag der NC bei den Hochschulen immer bei 1,6.(Außer bei Tübingen - die veröffentlichen ihren NC leider nicht) Somit stehen meine Chancen einen Platz zu bekommen nicht schlecht oder? Ich will unbedingt Zahnarzt werden, aber wenn das dieses Semester nicht klappt müsste ich mir langsam Alternativen suchen und würde deshalb gerne wissen ob es Sinn macht in meinem Fall zu "pokern" und auf einen Studienplatz zu hoffen oder nicht. Was meint ihr?

Liebe Grüße

...zur Frage

Für Medizin und Psychologie bewerben?

Kann ich mich fürs Wintersemester für Medizin und Psychologie an einer Uni bewerben? Es ist doch nur verboten, sich z.B. für Medizin und Zahnmedizin, Pharmazie oder Tiermedizin zu bewerben, oder?

...zur Frage

Uni Zulassung realistisch?

Hallo :) Ich hadere momentan etwas mit meinen Uni Zulassung. Folgendes ist die Situation : Ich wurde an der Uni Jena für den Studiengang Biochemie/Molekularbiologie angenommen, an der Uni Mainz bin ich im Nachrückverfahren auf Platz 78, wobei bisher 22 Bewerbungen ausgeschieden sind und es insgesamt 14 Plätze für die Durvhschnittsnote gibt (bei der Wartezeit bin ich noch weiter hinten). An der Uni Münster muss meine Freundin, die sich nicht über Hochschulstart dort beworben hat, nun bis zum 11. 8. (also morgen) sicher zu- oder absagen, auch wenn mir laut Hochschulstart angeblich alle Zulassungsangebote bis zum 18.8 bestehen bleiben. Diese Grenze des 11.8 war allerdings nicht nur bei Münster so. In Jena habe ich diesbezüglich noch niemanden erreicht. Ich würde lieber nach Mainz gehen, weil es von der Lage besser ist, allerdings riskiere ich, am Ende ganz ohne Studienplätze dazustehen, wenn ich auf eine Zulassung dort warte, weil dann mein Studienplatz in Jena verfallen würde.

Meine Fragen nun: 1. Habe ich jetzt bis zum 11. Oder 18.8 Zeit zu- bzw. Abzusagen? 2. Wie realistisch ist es, dass ich in Mainz doch noch angenommen werde? 3. Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Studierende ich bitte euch um hilfe!Hauptschüler mit Berufausbildung ohne Quali zum Student?!

Ich bin Nina 22 Jahre alt und komme aus NRW. Ich habe einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 (3,2)und ein halb Jahreszeugnis aus der 10 Klasse (3,6) dann zogen meine Eltern Beruflich bedingt nach Bayern und ich machte keine Quali sondern fand eine direkte Ausbildungsstelle als Verkäuferin als ich 16 war. Mein Berufsschulzeugnis des ersten Jahreszeugnis war 4,1 und des Entlassungszeugnis 4,1 das IHK Zeugnis hat einen Durchschnitt von 4,0 . Seid 6 Jahren arbeite ich in diesem Beruf.Jetzt möchte ich studieren!Einige mögen jetzt den Kopf schütteln aber wenn man von einer bekannten Studentin und in Foren noch liest das solche Fälle möglich sind ,schöpft man Hoffnung. Es gibt verschiedene Meinungen & Ratschläge.Einige sagen man kann über „Umwege“ studieren in so fällen und andere wiederum sagen das man sich das „abschminken“ kann und wieder andere sagen wo ein Wille ist da ist auch ein weg!Diesen weg suche ich!Ich Interesse mich für Pädagogik & Psychologie und habe in einem Onlinetest abgesehen von meiner bisherigen Laufbahn rein meine Eignung&Interesse testen lassen und habe indem auch meine Interesse bestätigt bekommen.Nun ist wieder eine neue Frage hinzu gekommen...Kann ich überhaupt mit meiner Beruflichen Laufbahn so einen weg einschlagen?Oder könnte ich nur einen Bereich studieren in dem meine Berufliche Laufbahn passt?In der Studien Auswahl kenne ich noch nicht alle Möglichkeiten die ich machen könnte vllt. Gibt es was man in meiner Situation eher empfehlen kann wo Ihr sagt vllt. Ist das und das was für Sie, das könnte sie in Ihrer Situation auch machen?Ich habe auch gehört das eine Berufsausbildung gewertet wird wie ein Realschulabschluss?Stimmt das?Ist das noch aktuell^^?Wenn das stimmt kann ich dann an einer Uni/FH/HS mich bewerben für ein Studium?Oder sollte ich ein Fachabi machen und mich dann erst bewerben als Studentin?Was würdet Ihr an meiner stelle tun wenn ihr Studieren wollt?Was würdet Ihr mir raten?Was ist der schnellste weg zur Studentin zu werden?Welche „Umwege“MUSS ich oder brauch ich gar nicht in kauf zu nehmen?Ich bitte euch von Kommentaren wie warum hast du nicht schon als Jugendliche was gemacht was dir liegt/Tja wärst du mal besser in der Schule gut gewesen u.ä ab zu sehen.Mein Lebensweg hat sich leider nun mal so entwickelt aber ich will mit Herzenswunsch Studentin sein und endlich im leben mit vollem Herzblut dabei sein!Das ist grade mein Herzenswunsch und für einige sicher unverständlich mir ist bewusst wie anstrengend und schwer es ist aber wenn du mit Herz und Hoffnung eine Sache machst die dir komplett zusagt ich denke dann kann man als Mensch über sich hinauswachsen.In dem Sinne bitte ich euch weißt mir den weg ! Möglichkeiten,Infos,Ratschläge ich bin für jeden Tipp dankbar!Eure Nina....

...zur Frage

Fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung was bedeutet das?

Bei der Uni in Augsburg steht bei BWL als Zulassungsvoraussetzung fachgebundene HZB. Bedeutet das ich kann das mit der allgemeinen Hochschulreife nicht studieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?