Studienkosten in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

in deutschland gibt es 16 bundesländer (ich glaube bei euch heisst das kantone, oder ist das in der schweiz?). in eingien gibt es studiengebühren, die im semester 500 euro betragen. in anderen bundeslländern (zum beispiel nordrhein westphalen) fallen keine gebühren an, das studium ist also kostenlos. es gibt allerdings semesterbeiträge con ca. 200 euro, die du zweimal im jahr entrichten musst. dafür bekommst du aber auch ein kostenloses bahnticket. was willst du denn studieren und welche städte interessieren dich? wenn du zu einem bestimmten standort mehr infos brauchst, wende dich an des AStA, also den Allgemeinen Studierendenausschuss, der jeweiligen Uni. Die haben viele Infos und beraten dich kostenlos zu allen Themen bezüglich eiens Studiums. Viele AStEn haben sogar ein spezielles Referat für Ausländerfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche staatlichen Fachhochschulen und Universitäten in Deutschland kosten denn sehr viel Geld? Die Studiengebühren sind so gut wie überall abgeschafft (Soweit ich weiß hat dieses Wintersemester nur noch Niedersachsen Studiengebühren), das heißt es gibt nur noch den Semesterbetrag den man jedes Semester (6 Monate) Zahlen muss und dieser schwankt zwischen 50 - 300 € Je nachdem ob ein Semesterticket dabei ist usw., und das ist nun wirklich nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?