Studiengangwechsel: Wie viele Leistungsnachweise für das BaföG Amt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das gibt es keine festgelegte Anzahl. Einen LN bekommst du ja eh nur wenn du auch die entsprechende Prüfungsleistung abgelegt hast. Es würde aber schon reichen wenn du die Klausuren nur mitgeschrieben hast, bestehen muss man gar nicht.
Hast du im ersten Semester denn die Kurse belegt?

Also besucht habe ich viele. Leider kann ich das nicht nachweisen, gut ich habe noch ein Skript -.- aber sonst... ich habe noch ein Formblatt, wo steht, das ich mich angemeldet habe -> später abgemeldet habe (für die Prüfungen).

Richtig nachweisen kann ichfür das 1.Semester nur eine Leistung. Und das ist der kleine "Knackpunkt" wo ich unsicher bin. Man könnte dort schon denken, das ich " nicht ernsthaft" studiert habe, im 2. Semester kann ich nat. mehr Leistungen vorweisen-> reicht das denn um das BaföG Amt zu überzeugen?

0
@ddeerr

Wieso kannst du das nicht nachweisen? Haben die Dozenten keine Anmeldelisten/Anwesenheitslisten? Habt ihr kein elektronisches System wo sowas vermerkt wird oder hast du dir keinen Stundenplan ausgedruckt? Sowas lässt sich immer nachweisen und wenns nur ne handschriftliche Notiz vom Dozenten ist dass er dich in seinem Seminar gesehen hat.

0
@Mandava

Naja doch ich war im Kant Seminar, Soziologie (Geschichte der Soziologie), im Proseminar Geschichtete der Philosophie, in der Logik und in der praktischen. Stimmt, es wurden solche Listen ausgegeben wo wir uns mit unserem namen und E-mail anmelden sollten=) Und Stundenplan habe ich auch ausgedruckt.

Das sind eig. schon viele Nachweise. Müsste da bloß zu den Profs. hin und um eine Kopie der Liste bitten.

0
@ddeerr

Dann mach das doch :-) Bist sicher nicht der erste der ihn nach sowas fragt.

0

Das erste evtl. auch das zweite Semester kannst du noch als Orientierung "deklarieren". Da zahlst du dann nichts zurück.

Richtig, bis zum 3. Fachsemester ist ein wechsel absolut legitim und wird auch nicht angerechnet, das Problem ist nur, wieviele leistungsnachweise brauche ich, um nachzuweisen das ich ernsthaft studiert habe?

0

warum klärst du das nicht ganz einfach mit dem Bafög-Amt ab?

Die fordern ja die Nachweise von dir ein und somit müssten auch die eine korrekte Auskunft geben und wissen!

Naja..ich will das BaföG Amt nicht in "Alarmbereitschaft" versetzen, wurde mir geraten. Für die gehts ja schließlich auch um viel Geld und wenn der Verdacht da ist, ich hätte schon eher aufhören können... ich weiß nicht ob das so gut ist.

0
@ddeerr

Wenn ich es recht verstehe, so hast du dich zu Beginn deines Studiums für bestimmte Fächer eingetragen. Daraus hat sich eine Regelstudienzeit ergeben und diese wurden beim Bafög- Amt vermerkt.

Wenn du nun Fächer wechselst, das man ja ohne weiteres tun kann, so überschreitest du deine Regelstudienzeit, da du ja durch den Wechsel Zeit "verlierst".

Das interessiert das Bafög-Amt überhaupt nicht. Denn du erhältst Bafög nur für deine zu Beginn errechnete Regelstudienzeit.

Musst du durch den Wechsel länger studieren, erhältst du für diese Zeit eh kein Bafög mehr. Dafür musst du dann einen Studienkredit beantragen - und den musst du auf Heller Und Pfennig zurückbezahlten...

0
@lila85

Nicht ganz, laut neuem BaföG gesetz, ist der !. Fachwechsel wenn er vorm 3. Semester vollzogen wurde ohne Nachteile, ich muss nur leistungsnachweise vorweisen, das ich auch Leistungen erbracht habe. Damit die nicht denken könnten, ich hätte mich schon eher festgelegt.

LG

0
@ddeerr

ah so... das war mir neu... danke für die Info!! DH!!

0

Was möchtest Du wissen?