Studiengang wechseln? Tipps?

3 Antworten

Bleib bei der Med.Informatik. Belege ein paar (!) BWL-Fächer, auch wenn Du nix davon angerechnet bekommst. Finde schnell einen Berufseinstieg in einem größeren bis großen Unternehmen und engagier Dich dort. Du wirst schnell Verantwortung bekommen und mehr BWL als dem typischen Informatiker lieb ist. Dann bist Du in ein paar Jahren so tief in BWL und Management drin, wie Du nur willst. Dein Vorteil ist die Informatik, da haben die BWLer meist keine Ahnung. Und Informatik wird jeden Tag wichtiger!

Erkundige Dich doch mal was die Absolventen Deines Studiengangs nach 10 Jahren machen, Du machst das in 5, weil Du breite Interessen hast und clever bist.

Bleib dran! Viel Erfolg!

Hi vielen Lieben dank für deine Antwort. Ich hab auf einer FH-Seite gelesen, dass man Master in BWL studieren kann (https://www.hs-koblenz.de/rmc/fachbereiche/wirtschaft/studiengaenge-wirtschaftswissenschaften/ma/m-sc-business-management/).

Glaubst du, dass es eine gute Kombination ist?

0
@M1991

Das ist sicher für Dich eine gute Perspektive! Weitaus besser als alles abbrechen und neu starten.

Wenn Du jetzt noch viel Praxis ins Studium bringst (durch ein Praxissemester, auch wenn nicht vorgeschrieben oder durch ein Jahr Berufstätigkeit zwischen Bachelor und Master oder durch einen qualifizierten Nebenjob), dann bist Du da wo Du hinwolltest!

Viel Erfolg!

1

So, wie Du deklinierst, solltest Du Abstand von allen Sprachwissenschaften nehmen. Ehrlich, Student und so eine Ausdrucksweise?

??

0

naja mehr als bewerben kannst du ja nicht machen. eventuell kannst du dir was dazu anrechnen lassen.

also einfach mal bewerben aber dein jetziges studium weitermachen. schließlich sind es ja "nur noch" 2 semester und lieber einen abschluss in einem fach, das einem nicht so zusagt, als kurz vorm abschluss aufgeben, weil man eventuell was anderes bekommt.

nein 3 Semester... insg. 7

ich glaube nicht, dass ich was anrechnen lassen kann. -.-

0

BWL Schwerpunkt / Master VWL / Wechsel mit Kursanrechnung?

Hallo zusammen! 

Ich studiere mitlerweile im 2. Semester BWL an einer FH. Ich habe bereits ein Semester an einer Uni Wirtschaftsingenieurwesen studiert, konnte mich aber nicht wirklich mit dem Maschienenbauanteil des Studiums anfreunden. Der Wechsel an die FH hat sich für mich auf dem Papier eigentlich recht positiv ausgewirkt. All meine Noten sind im guten 1, oder guten 2, Bereich. 

Dennoch beschleicht mich nach wie vor das Gefühl nicht an der richtigen Stelle zu sein. Ohne Arrogant zu klingen, fühle ich mich bisher wirklich unterfordert bzw. mir kommt es vor als würde ich mein Potential nicht voll ausschöpfen. Insbesondere habe ich im ersten Semester gemerkt dass ich besonders Spaß an den Mathe / Statistik Modulen habe. (Mathe war auch im alten Studium schon kein Problem). Deswegen habe ich das Ziel unbedingt in einen Bereich wie Statistik oder VWL zu gehen (Unter anderem schon durch einem Schwerpunkt in Ökonomik). Als Alternativ-Lösung fand ich den Studiengang "Datenmanagement" oder "Sozial-Ökonomik" recht interessant. Jedoch habe ich dabei das Gefühl, dass mir dafür die Informatik Erfahrung voll und ganz fehlen würde. 

Ich bin derzeit wirklich an einem Punkt wo ich über die Sinnhaftigkeit meines Studiums nachdenke. Ich weiß nicht ob es machbar wäre mit einem Bachelor in BWL einen Master in eine der Richtungen zu machen. 

Als konkrete Jobvorstellung sehe ich z.B. das Statistische Bundesamt. Was wäre jetzt der beste Weg vorzugehen? Ich würde ungern erneut das Studium "komplett" abbrechen, es sei denn es lässt sich rein gar nicht vermeiden um meine quantitativen Jobvorstellungen zu erreichen. 

MfG

...zur Frage

Hallo, Frage zum weiterem Erhalt des Kindergeldes?

Hallo,

ich studiere aktuell Informatik und bekomme daher Kindergeld. Allerdings werde ich eine Prüfung nicht bestehen (fragt nicht) und werde daher exmatrikuliert.

Das folgende Sommersemster werde ich nicht studieren. Im Wintersemester 18/19 werde ich ein BWL Studium starten. Bekomme ich denn für die Zeit (Sommersemester) die ich nicht studiere, dennoch Kindergeld ?

...zur Frage

Soll ich weiterlernen, wenn ich meinen Studiengang wechseln will?

Hallo Leute,

Ich studiere im 1. Semester Informatik (bin 18 Jahre alt), doch war Informatik meine 2. Wahl, als ich mich eingeschrieben habe. Ich will mich nächstes Wintersemester mit 99% Wahrscheinlichkeit für meine 1. Wahl bewerben und bin mir sicher ich werde angenommen. Ich wollte lediglich einen Eindruck vom Studium bekommen, damit ich in meinem Wunschstudiengang nicht völlig Ahnungslos untergehe.

Doch nun stellt sich mir zwei Fragen: 1. Macht es Sinn, für Informatik zu büffeln, wenn ich weis, dass ich mich für einen anderen Studiengang einschreiben werde? 2. Was für Folgen hat es, wenn ich nicht lernen sollte, mit der Annahme, dass ich wechseln werde?

...zur Frage

Studiengang wechsel im Sommersemester, obwohl dieser im Wintersemester angefangen hat. Ratsam?

Hallo erstmal, meine Sachlage ist bisschen komplexer deswegen versuche ich mal, diesen verständlich zu schildern. Ich studiere im ersten Semester Wirtschaftsinformatik an 2 Universitäten. Dies ist einmal eine technische Universität und eine die sich auf Wirtschaft spezialisiert hat. Der Wirtschaftsteil finde ich interessant und verstehe ich ganz gut, habe auch auf einem Wirtschaftsgymnasium Abitur gemacht und hab daher auch gewusst, was alles auf mich zukommt. Jedoch komme ich mit dem Informatikteil garnicht klar. Ich habe mich in Lerngruppen etc zusammengetan, habe extraschichten gebüffelt, hatte keinen Zweck. Ich finde einfach keinen gefallen. Ich habe mir überlegt daher den Studiengang zu wechseln. Dieser Studiengang wird nur im Wintersemester angeboten. BWL, RW kann ich mir anrechnen lassen, Mathe nicht und VWL und Soziologie hatte ich garnicht, also müsste ich diese 3 im Wintersemester dann nachholen. Würdet ihr mir lieber raten, den Studiengang jetzt im Sommersemester zu wechseln und dann die fehlenden Prüfungen im darauffolgenden Wintersemester nachzuholen oder jetzt lieber das zweite Semester auszusitzen (Praktikum, Auslandsjahr etc.) und dann im Wintersemster von neu anzufagen? Haben hier eventuell manche Erfahrungen mit solchen Wechseln und möchten mir einen Tipp geben.

...zur Frage

Kann man einfach so ins höhere Semester wechseln?

Wenn man 1 Semester BWL studiert hat aber danach den Studiengang wechseln will zu Wirtschatsrecht ins 2te Semester. Geht das oder muss es immer der gleiche Studiengang davor gewesen sein?

...zur Frage

Duales studium möglich nach abgebrochenem studium?

Hallo,
ist es möglich ein duales studium in richtung bwl zu machen, wenn man davor an einer uni oder hochschule den studiengang im ersten oder zweiten semester abgebrochen hat?
Oder könnten probleme aufkommen, beim dualen studium, da man ja vorher bwl abgebrochen hat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?