Studiengang "soziale Arbeit" - habe ich überhaupt eine Chance?

2 Antworten

Wartesemester verbessern deine Chance, aber an manchen Hochschulen auch ehrenamtliches Engagement. Erkundige dich mal genau über die Zulassungsbedingungen an einzelnen Hochschulen. Vor allem die katholischen haben da meist noch andere Zugangswege. Die kleinen FH´s haben auch oft einen geringeren NC, dann müsstest du halt auf die Großstadt verzichten, könntest aber schneller anfangen zu studieren ohne viele Wartesemster. Vielleicht machst du auch lieber die Erzieherausbildung statt jetzt einen BFD. Die Ausbildung könntest du jederzeit abbrechen und zum Studium wechseln, hast aber wenns schief gehen sollte trotzdem beruflich was voran gebracht. Nach der Erzieherausbildung kannst du auf jeden Fall studieren.

Es gibt Hochschulen in Deutschland bei denen du mit 2,7 und Bundesfreiwilligendienst eigendlich genommen werden müsstest. Einige Hochschulen rechnen den BFD an, dann wird die Note quasi "besser". 

Informiere dich mal im Internet über die verschiedenen Hochschulen und die NC-Werte.: https://www.nc-werte.info/studiengang/soziale-arbeit/ und bewirb dich einfach bei allen Fhs die Soziale Arbeit anbieten.

Was möchtest Du wissen?