Studienfachwechsel innerhalb einer Uni einfach möglich? (Über Hintertür zum Wunschstudiengang

2 Antworten

Ein Wechsel ist i.d.R. möglich, allerdings nur wenn ein Fachgleichheit besteht, so dass Prüfungen aus dem alten Studiengang angerechnet werden können. Ansonsten müsstest du dich noch ganz regulär bewerben, wie jeder andere Studieninteressierter auch.

Das kommt darauf an! Die Leute in den Zulassungsstellen der Unis sind natürlich nicht so blöd, dass sie in überfüllten Studiengängen Studierwillige über einen kleinen Umweg so ohne weiteres reinlassen. Aber jetzt genauer: Grundsätzlich ist ein Fachrichtungswechsel in einem höheren Semester möglich, wenn erstens genügend anrechenbare Studienleistungen aus dem ursprünglichen Studiengang vorhanden sind, die es gestatten, in ein höheres Semester des neuen Studiengangs eingestuft zu werden und wenn zweitens die höheren Semester des neuen Studiengangs entweder nicht zulassungsbeschränkt sind oder - falls doch beschränkt - genügend Studierende aufhören, so dass neue Studierende mit anrechenbaren Studienleistungen aufgenommen werden können. Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen sind üblicherweise nicht nur das erste sondern auch die höheren Semester (zumindest das zweite und dritte) zulassungsbeschränkt. Natürlich hören in höheren Semestern Leute auf, z.B. weil sie durch Prüfungen fallen oder vom Studium enttäuscht sind aber die Hochschule antizipiert üblicherweise diese Ausfälle, indem sie für das 2. Semester weniger Studienplätze vorsieht als fürs erste (und so weiter). Trotzdem kann es aber mal klappen. Wenn dann aber mehr Studierwillige reinwollen als Plätze frei werden, wird wieder ein Auswahlverfahren durchgeführt (oft nach sozialen Kriterien). Du siehst, es kann ziemlich schwierig sein. Es könnte leichter sein, in ein höheres Semester des gewünschten Studiengangs an einer unbeliebten Uni zu wechseln, weil da vielleicht die höheren Semester nicht beschränkt sind oder eine höhere "drop out -Quote" besteht.

Was möchtest Du wissen?