Studienbeginn - Wo während der Zimmersuche unterkommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

Die Sache gleich mit Sack und Pack anzureisen ist unpraktikabel. Außerdem solltest du gerade in München früher mit der Suche beginnen. Einen Monat vor Studienbeginn drückt man sich mit seinen Mitbewerbern die Klinke bei der Wohnungssuche nur noch in die Hand. Am besten ist es du recherchierst vor ab Wohnungen/ Zimmer und machst aus der Ferne Besichtigungstermine aus, die du dann in 2-4 Tagen alle abklappern kannst. Dadurch halten sich dann die Kosten für die Wohnungssuche auch in Grenzen. Neben den Jugendherbergen kannst du es auch mit Couchsurfing probieren, wenn du knapp bei Kasse bist. Vorteil des ganzen: Mit etwas Glück bekommst du noch ein paar Insidertipps was Wohngegenden etc. anbelangt.

Viel Spaß,

Susan

frankkkk 30.06.2014, 19:35

So in etwa hatte ich das auch gedacht. Okay also auf jeden Fall früher und warum nicht gleich alles benötigte mitnehmen wenn's ins Auto passt? Die fahrt mehrmals zu machen würde ich ganz gerne vermeiden...

0
susicute 30.06.2014, 19:50
@frankkkk

Wenn du, sagen wir, Mitte Juli nach München zu Wohnungsbesichtungen fährst, aber erst Oktober einziehst, dann ist es wenig sinnvoll alle Sachen mit zu nehmen. Außerdem kommt es ja auch auf die Wohnung an was "alle" Sachen beinhaltet. Wenn du damit nur Klamotten meinst ist es kein Problem, aber sobald es um Möbel geht kommt es bei der Frage was mitkommt unter anderem darauf an ob schon welche in der Wohnung drin sind, wie die Maße sind etc. Gerade bei Schränken passiert es oft, dass irgendwo ein paar Zentimeter fehlen. Ich gebe auch zu Bedenken, dass ein Auto voller Dinge selbst im beschaulichen München den ein oder anderen dazu einlädt lange Finger zu bekommen.

0
frankkkk 30.06.2014, 20:22
@susicute

Okay Danke :) Möbel werden wenn nötig sowieso da gekauft - da lohnt sich die extra Fahrt einfach nicht (~850km).

0

Mir fällt da spontan eine Jugendherberge und ein Hotelzimmer ein. Es gibt auch auf wg-gesucht.de Zimmer die man nur für kurze Zeit vermietet, d.h. jemand zieht bedingt aus seinem WG-Zimmer und vermietet es in der Zeit an andere weiter, damit der jenige nicht unnötig Mietkosten zahlt..

Es gibt auch Menschen, die z.b. große Wohnungen haben, und Leuten Zimmer vermieten. Hier gibt es dazu Angebote www.airbnb.de

Hotel, Pension, Ferienwohnuung

Wende dich an da Münchner Studentenwerk, die sind 1. Ansprechpartner bei sowas.

Als 2. solltest du an der Uni anrufen, und abklären, ob du eine Wohnungssuche ans Schwarze Brett machen lassen kannst, die du per Email zuschickst...

Und im Internet kannst du auh aus der Ferne nach Wohnungen suchen.

Was möchtest Du wissen?