Studienabbruch in Motivationsschreiben erklären?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lieber "positiver" ausformulieren (also statt "unsicher, weiß nicht, etc.") So wie "ich habe es erkannt, dass ich keine Neigung/Interesse/... daran habe. Daher habe ich die Entscheidung getroffen, die Fachrichtung zu wechseln...", oder "das zu studieren, was meinen Vorstellungen entspricht", ... oder ähnlich.

Was möchtest Du wissen?