Studienabbruch/ Bafäg/ Stduiengang jemals wieder studieren-Erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  1. Du musst deinen Abbruch dem Bafög-Amt anzeigen.
  2. Zurückzahlen musst du das, was du bekommen hast, maximal 10.000 Euro.
  3. Ob du Bafög bei der Wiederaufnahme bekommst, ist ggf. eine Einzelfallentscheidung.
  4. Wenn du dein Studium wieder aufnehmen willst, dann wirst du in das Semester eingestuft, das dem folgt, in dem du abgebrochen hast. Ggf. musst du aber Veranstaltungen aus dem nominell niedrigeren Semestern absolvieren.

Die beiden Fachsemester werden natürlich jederzeit angerechnet bei der Wiederaufnahme des Studiums. Die Rückzahlungsmodi sehe ich nicht tangiert durch die Unterbrechung des Studiums. Traditionell kann ein neues Studium (Studienfachwechsel) gefördert werden nach 2 Semestern, keinesfalls nach 4 Semestern. Mit den aktuellen Regelungen bin ich nicht vertraut. Da würde ich beim Studentenwerk nachfragen.

Bafög wirst du keines mehr bekommen, denn gefördert wird v.a. die Erstausbildung. Du könntest aber wohl einen voll zurückzuzahlenden Studienkredit beantragen.

Wenn du wieder BWL studieren willst, musst du im 3. Semester einsteigen, die bisherigen beiden Semester werden dir angerechnet.

Wegen der Rückzahlung des bisher gezahlten Bafögs rede am besten mit dem zuständigen Bafögamt. Ärger bekommst du keinen, du bist ja nicht die erste, die ein Studium abbricht.

Du solltest zur Studienberatung gehen. die gibt es an der Uni. Ob etwas später angerechnet wird hängt davon ab, ob Du Leistungsnachweise abgelegt hast.

Was möchtest Du wissen?