Studie durchführen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst nicht einfach Leuten Johanniskrautpräparate geben.
Stichwort Phototoxizität und CYP-Induktion.

Ansonsten: würde es eine Wirkung geben wäre sie schon einem findigen Unternehmer oder Forscher aufgefallen und entsprechend vermarktet. Regelbeschwerden sind nicht Teil der Indikationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist , dass du dir von ALLEN Testpersonen erst eine schriftliche Einverständnis einholst.

Es ist auch wichtig die medizinische "Vergangenheit" eines jeden einzelnen zu kennen.
Dazu gehört :

1.Welche Medikamente werden zur Zeit genommen?(Name des Medikaments/Dosierung/Verträglichkeit etc.)

2.Welche Medikamente wurden vor kurzem abgesetzt?(Name des Medikaments/Dosierung/Verträglichkeit etc.)

3.Allergien?(Auslöser/Stärke)

4.Als Anhang zu Frage 1 besondere Vorsicht bei jeglichen Antidepressiva

Weitere Fragen in dieser Richtung etc.

Ich würde sagen , wenn deine Studie mit Frauen/Mädchen ist , reichen dir 15-20 pro Gruppe.

Sollte deine Studie an Ratten durchgeführt werden , würde ich weniger nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine "offizielle" Studie braucht man mindestens 2000 Werte, aber du kannst es ja einfach für dich mit weniger Werten machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?