Studentische Steuererklärung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich möchte eine studentische Steuererklärung machen.

Gibt es nicht. Es gibt Einkommensteuererklärungen. Die können bzw. müssen Menschen anfertigen, die Einkommen erzielen.

So meine Frage ist jetzt, weil da die Meinungen spalten, bis wann ich rückwirkend eine Erklärung machen kann.

Davon ausgehend, dass du NICHT zur Abgabe verpflichtet bist, kannst du eine Einkommensteuererklärung jeweils für die Jahre 2013, 2014, 2015 und 2016 abgeben.

Für die Jahre 2010, 2011 und 2012 kannst du nur noch eine Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags abgeben.

Brauche ich wirklich einen Steuerberater, der wird mir angeraten, weil er alles besser bearbeiten kann?

Hier tuts auch der Lohnsteuerhilfeverein, sofern keine Gewinneinkunftsarten dabei waren (selbst. Arbeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft).

Bei der Anzahl an Jahren bin ich mit unsicher, entweder 4 oder 7, das lässt sich aber schnell durch Googlen herausfinden.

Ich nehme mal an, dass es dort um Werbungskosten und somit um einen Verlustvortrag geht. Sofern der Bachelor deine Erstausbildung ist, kannst du dir da leider nichts anrechnen lassen. Nur für Fortbildungen wie den Master. Es sei denn, du hast vor dem Bachelor ne Ausbildung absolviert. So ist es zur Zeit noch die Gesetzeslage, die sich abermals eventuell irgendwann ändert. Deshalb wird auch Leuten in der Erstausbildung geraten, einen Verlustvortrag zu beantragen.

2 BvL 24/14.

0

Rückwirkende Steuererklärungen für so viele Jahre - das dürfte schwierig werden. Welche Steuerrechnungen hast du denn bisher erhalten und bezahlt ? Vielleicht gar keine mangels Meldung ...?

Sei froh, wenn ein Steuerberater da was draus machen kann.

Was möchtest Du wissen?