Studentische Altagsfrage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich hatte zu Beginn meines Studiums und während der ersten Semester auch ein Auto, an welchem ich auch sehr hing. Mehr und mehr stellte sich aber für mich heraus, dass ich es, gemessen an den Kosten die ein Auto auch ungenutzt verursacht, einfach zu wenig Nutzen bringt. Ich habe es dann schweren Herzens verkauft, es war aber die richtige Entscheidung. Allein Steuer und Versicherung sind einfach schon ne Menge Geld, so dass man das Auto schon regelmäßig nutzen muss, damit sich das rentiert. Gerade wenn du dann direkt in deinen Studienort ziehst, lässt sich eigentlich alles mit dem Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen/erreichen. Ansonsten gibt es immer noch die Möglichkeit der Fahrgemeinschaften, irgendeiner deiner Freunde wird immer noch ein Auto haben.

Teamtronic4321 11.10.2015, 12:06

Leider wohne ich en nem kleinen Kaff ( Waldacker xD) und dort wohnt keiner da hin muss. Wie macht man das dann ohne Auto ? xD

0
LilApple88 11.10.2015, 12:13
@Teamtronic4321

Du hast doch geschrieben, dass du in einem halben Jahr beabsichtigst nach DA zu ziehen. Bis dahin kannst du dein Auto ja noch halten.

0
Teamtronic4321 11.10.2015, 12:18
@LilApple88

Leider sehr gefährlich da es schon bald zu einem Motorschaden kommen könnte ...

0

Fahrgemeinschaft bilden? Wenn der nächste Ort mit dem zug nur 5-10 min mit auto entfernt ist, kannste doch auch laufen oder Fahrrad nehmen. Ich denke es gibt viele lösungen, ohne auto klar zu kommen.

Teamtronic4321 11.10.2015, 12:00

Fahrgemeinschaft lohnt net gibt hier keinen.

mit dem Fahrad zum Zug ist kein Problem.

Eigentlich ging es aber mehr um die Frage ob ich ein Auto noch benötige

0
Bejam 11.10.2015, 12:03

das klingt doch sehr nach nein, du brauchst kein auto mehr, findest du nicht. ich kenn das selbst bin auch student mit auto. bin aber darauf angewiesen, da ich eher ländlich wohne.ich weis wieviel geld es in anspruch nimmt. kann dir nur raten, zu sparen wo es nur geht.

0

Das Einkaufen mit dem Bus kann schon mal recht lästig werden.

Ich verstehe des Studenten Rechnung leider nicht:

...mit dem Auto in den Nachbarort (ca.5-10min) um von dort den zug zu nehmen dieser fährt so 40min das geht ganz gut.

Du brauchst ernsthaft für 20km Wegstrecke insgesamt 45 bis 50 Min? Dann nimm doch das Fahrrad, das geht schneller.

Teamtronic4321 11.10.2015, 11:57

Ok grade ausgerechnet es sind 25km ist en bissel weit um das jeden Tag zu fahren dauert 1,5 Stunden da es berg auf geht

und ja die Anbindung ist nicht perfekt und ich muss halt noch einrechnen das ich en bissel früher beim zug sein muss als er fährt

0
nurromanus 11.10.2015, 12:02
@Teamtronic4321

Und weshalb fährst Du dann nicht dem Auto gleich bis Darmstadt durch? Das würde dann ja, sagen wir mal, um die 15 Minuten dauern. Parkprobleme? Und klar, wenn Du dann in Darmstadt wohnst, kannst Du die Schleuder weggeben...

0
nurromanus 11.10.2015, 12:22
@Teamtronic4321

...bald en Motorschaden bekommt ...

Gehörst Du zu den Hellsehern unter den Autofahrern oder was verleitet Dich zu dieser Behauptung?

0
Teamtronic4321 11.10.2015, 12:48
@nurromanus

Nein ich gehöre zu denen die wissen was am eigenen Auto kaputt ist.

Mein Auto verliert Kühlmittel welches in den Brennraum läuft. Die ZKD wurde bereits teuer gewechselt doch verliere ich immer noch Kühlmittel. Dieses Kühlmittel wird beim starten aus dem Brennraum befördert. Stehen jetzt aber die Kolben ungünstig kann es zu einem Motorschaden kommen. Hatte bereit mehrmals üble mechanische Schlaggeräusche beim starten bishin das er teilweise gar nicht starten möchte.

0
nurromanus 11.10.2015, 13:15
@Teamtronic4321

 Dieses Kühlmittel wird beim starten aus dem Brennraum befördert

Autsch! Da gehört definitiv kein Kühlmittel hin...

1

Was möchtest Du wissen?