Studentisch Vollzeit arbeiten und dazu Bafög bekommen bzw Spzialabgaben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ZA würde ich nie ohne Hinterfragen einfach glauben.

Die erzählen sonstwas und nachher ist man der Debb

Kannst Du Dich vielleicht mal bei Eurer Studi-Beratung erkundigen?

Bloss keine Experimente auf gut Glück und ertrauen, nachher stehst Du doof da.

Wenn er sowas hat, dann sollte er mal zum Studentenwerk, die helfen in solchen Dingen.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe mit dem BaföG dann darfst du in der Zeit in der du es bekommst nicht mehr ein Minijob haben, sonst wird es gekürzt.

Verdienen kann er nebenbei so viel er will, wichtig ist, wieviele Stunden. In der vorlesungsfreien Zeit ist die Stundenzahl egal, im Semester keinesfalls mehr als 20h pro Woche, sonst verliert er den Studentenstatus und alle damit einhergehenden Vorteile.

Es geht scheinbar um Semesterferien und da sieht die Lage glaub ich bisschen anders aus.

0
@Betinna93

Ich hab beides aufgeschrieben, der Vollständigkeithalber :)

0

Nicht 50 Tage sondern bis zu 3 Monate! Gilt nicht nur für Studenten. Du darfst dann aber weder vorher noch hinterher bei derselben Firma beschäftigt sein. Und April bis September ist irgendwie länger als 3 Monate, oder?

Nein er möchte Feburar und März übers Semesterferien hinaus arbeiten und ab April bis September normal Als Arbeiter tätig sein. Da er da Urlaubssemester nehmen wird.

0
@Betinna93

Februar bis März könnte er kurzfristig beschäftigt (=sv frei) arbeiten. Danach (bei einem anderen Arbeitgeber) sind aber die normalen SV-Abgaben fällig.

Der Verdienst aus der kurzfr. Beschäftigung dürfte aber auch auf das Bafög angerechnet werden.

0

Was möchtest Du wissen?