Studentenleben - Geilste Zeit des Lebens

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Geilste zeit des lebens heißt ja nicht, dass die zeit geil ist, sondern dass alles, was danach kommt nur noch wesentlich beschissener wird ;)

wenn ich daran denke, wie oft ich jetzt ferien hab, wie selten ich arbeite / lerne, wie viel Freizeit ich hab und wie oft ich mir aussuchen kann, was genau ich machen will....

und dann später? 8 stunden Arbeitstag (wobei in meiner Branche wohl eher mehr üblich sind) abendlich weiterbilden, must-do Aufträge bearbeiten.... Sogesehn ist studieren schon eine geile zeit - selbst wenn man keinen Anschluss findet. Meiner Erfahrung nach ist es an unis prinzipiell aber einfacher, weil dieser ganze assoziale "ich schau nur auf klamotten" riege ohnehin nicht soweit kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geilste Zeit heißt ja nicht zwangsläufig, dass man nur chillt! Es ist vielmehr die Kameradschaft unter den Kommilitonen. Man sitzt zusammen und lernt gemeinsam. Man hilft sich gegenseitig, geht natürlich auch mal zusammen in eine Kneipe, trifft sich zum Fachsimpeln in der Cafete, im Sommer gehts mit den Büchern auf die Uniwiesen und man lernt dann dort. Und für Physik sind wir sogar Montags um 8 Uhr! im Vorlesungssaal gewesen - immer wieder ein Brüller, die Physiker! Mit Geld nicht zu bezahlen! Hinzu kommt, dass es meist erst rückblickend zur geilsten Zeit wird. Wenn man drin steckt empfindet man das noch gar noch so sehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! ich finde nicht dass das Studentenleben so tol ist. Kein Geld. , es gibt keaum etwas anderes als Lernen, wir sind 550 Studenten und jeder hat seinen eigenen Stundenplan. Da sieht man immer jedesmal andere Studenten. Wenn man nicht gerade im studentenwohnheim wohnt, sonsern pendelt, dann ist das nicht so leicht wie früher in der Schule engere Kontakte zu knüpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Quappe
27.01.2013, 23:58

Geschmackssache, 300 Studenten + Die aus anderen Semestern, viel Bafög, 5 Minuten bis zur Innenstadt, 10 Minuten bis zur Uni, mehr Freizeit als ich zum lernen brauche. Ich würde sagen, das ist im wesentlichem eine Sache der Planung.

0

Klar.

Wer als Student Zeitmangel und Stress hat, der macht was falsch!

Ich hab alle Klausuren geschrieben und beim ersten Versuch bestanden, bin in Regelstudienzeit, hab bisher kaum gelernt und lass ständig VLs sausen weil ich zu faul zum aufstehen bin, Prof. sagt selbst: "Alles Notwendige ist online, der Rest in den Büchern."

Soviel Freizeit wie als Student hatte ich noch nie. ABER:

"POLITISCHES ENGANGEMENT KANN DIE REGELSTUDIENZEIT GEFÄHRDEN! FANGEN SIE GAR NICHT ERST DAMIT AN!"

Klingt spöttisch, stimmt aber! Wer seine immense Freizeit, die man als Student hat damit verbringt, seine politische Karriere (oder seinen Alkoholismus) zu planen, der wird nun doch irgendwann ein Zeit Problem haben. Ansonsten: Ich studiere eine Naturwissenschaft, hab teilweise die gleichen VL wie Mediziner und mehr Zeit als ich verbraten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tinafritz1992
27.06.2013, 16:34

Nun ja, Andere müssen eventuell noch jobben!

0

Mein Studium war der hammer:

Zwar muss man viel lernen aber dss Spaß bleibt nicht zu kurz: ob mit Freunden irgendwo in die disco fahren oder in der wg party machen jeder feiert doch immer irgendwann eine party sodass man ständig unterwegs ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stangahex
27.01.2013, 23:41

kann man auch ohne studium haben. war zumindest bei mir so.

0

für mich war die jugend u die zeit als i tanzmariechen war ne sau geile zeit. muss nicht immer nur das studentenleben sein. die müssen auch sehen, wie sie ihr studium finanzieren u müssen lernen u in uni gehen. ist auch nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barti68
27.01.2013, 23:45

na da sieht man die Unterschiede, damals und heute.

0

Meine Unizeit war bisher die schönste Zeit in meinem Leben, aber über die Zeit danach kann ich auch noch keine verlässlichen Aussagen treffen. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barti68
27.01.2013, 23:49

vielleicht hast du 12 Jahre gebraucht und genug Kohle gehabt

0

Du kommst in ne großstadt (wenn du sowieso schon aus einer komst egal). Du lerns neue leute kennen , viel party und so . du wohnst allein oder in ner wg mit coolen leuten ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute Studentenleben heute ? Ich weiss nicht ob man 10% findet , die zufrieden sind !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?