Studenten zu laut... habe ich kein Recht mich zu beschweren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

ich hab selbst im Studentenwohnheim schon die Polizei geholt (nachdem mein nettes Klopfen und Reden nichts gebracht hat). Es gibt genug Studenten, die studieren wollen. Als Oma fühl ich mich nicht.

Ich denke Deine Kommilitonen haben recht. Besorg Dir Ohrstöpsel. Auch in einer anderen Wohnung wirst Du keine völlige Ruhe haben.

CharrlyMia 04.02.2015, 22:16

wenn Ohrstöpsel dieses Problem wirklich lösen könnten hätte ich schon längst nicht mehr dieses Problem

0
FlyingCarpet 04.02.2015, 22:17
@CharrlyMia

ist halt schwer zu lösen, wenn Du nicht umziehen möchtest, und ob es da besser ist, wäre halt die Frage.

0

Klar darfst du. Wenn das nur sehr selten ist würde ich nichts sagen, aber dauernd, geht halt nicht. Schreibe die Hausverwaltung an.

Also da wohnen einige Studenten und im Schnitt einmal im Monat ist da eine Party? Diese eine Party im Monat hindert dich dann dauerhaft daran dich in Vorlesungen und Klausuren zu konzentrieren?

Du bist eine ganz schöne Spassbremse. Sorry. Ist meine Meinung. Ich wäre zu meiner Studienzeit froh gewesen, wenn nur einmal im Monat so eine Party gewesen wäre.

Junge Männlein und Weiblein, die gerade erwachsen werden. Da bleibt es nicht aus, dass manche mal über die Stränge schlagen.

Solange das bei einmal im Monat bleibt solltest du da drüber stehen und dir einfach Ohropax in die Ohren stopfen. Wenn du einmal im Monat nicht wirklich ausgeschlafen in der Uni erscheinst wird dein Abschluss schon nicht gefährdet sein.

CharrlyMia 04.02.2015, 22:21

das is ja nich nur einmal im Monat. Vorher gabs das auch schon aber da hab ichs halt noch so hingenommen, weils auch noch nich so übertrieben laut war... und gerade wurde wieder laute Musik angemacht... und wenn Ohropax wirklich helfen würden hätt ich deutlich weniger Probleme...

0

Was möchtest Du wissen?