Student zahlt Krankenkassenbeitrag nicht. Bin ich jetzt raus?

3 Antworten

Ich hätte seit Juni 2014 den Studentenbeitrag bei der Barmer zahlen müssen

...

jetzt nach 3 Monaten

...

wir haben weder Juni 2014, und selbst wenn es 2013 wäre, dann würde das mit den 3 Monaten nicht passen.

seit wann bist du in der Krankenversicherung der Studenten versichert? hast du einen Beitragsbescheid dazu erhalten?

Ich bin gerade verzweifelt was die Zwangsexmatrikulation angeht

die Krankenkasse muss dich im Vorfeld über die drohende Exmatrikulation hinweisen. idR steht dies in der Mahnung der Beiträge. ist ein Schreiben an dich geschickt worden?

die meisten Krankenkassen akzeptieren bei Studenten nur den Lastschrifteinzug der Beiträge. hast du überhaupt jemals die Beiträge zur KVdS gezahlt bzw. einziehen lassen?

ups sorry meinte Januar.

danke. hat sich erledigt. ich darf das nachzahlen.

0

Hallo,

meines Wissens bleibt man bis zum Ende des Semesters Student. Wenn die Krankenkasse die Hochschule über den Beitragsrückstand informiert, kann man sich für das nächste Semester nicht mehr einschreiben. Wenn man mehr als 2 Monate Beitragsrückstand hat, erhält nur noch bei Schmerz- und Notfallbehandlung Leistungen. Wenn die rückständigen Beiträge gezahlt wurden, ist alles wieder gut! :-)) Pro Monat berechnet die Krankenkasse 1% Säumniszuschlag (also 12% Jahreszinsen). Meistens ist es günstiger sich das Geld anderswo zu leihen. Oder mit der Krankenkasse eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Am besten am Montagmittag zur Krankenkasse gehen und alle Unterlagen mitnehmen. Dort auch alle Kontaktdaten abngeben (Festnetz, Handy, E-Mail). Dann ist man für die Krankenkasse auch schnell erreichbar.

Ich bin bezüglich der Klärung optimistisch (wenn es zum ersten Mal zum Beitragsrückstand gekommen ist).

Gruß

RHW

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__254.html

Wenn man nicht mehr als Student eingeschrieben ist, bleibt man weiter Mitglied der bisherigen Krankenkasse. Der Monatsbeitrag erhöht sich dann aber auf 158 Euro monatlich. Eine Krankenversicherung darf in Deutschland seit 2007 bzw. 2009 nicht mehr wegen Beitragsrückstand beendet werden.

0

Ich höre zum ersten Mal, daß man zwangs-exmatrikuliert werden kann, wenn man seine Krankenkassenbeiträge nicht zahlt. Woher hast Du so eine Info?

Bei der Barmer jedenfalls kannst Du nicht rausfliegen. Die können nur sämtliche Leistungen, die über eine Notfall-Erstversorgung hinaus gehen verweigern, so lange es nicht wenigstens eine Ratenzahlungsvereinbarung über die Schulden gibt ( § 16 Abs. 3 SGB V )

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__16.html

ich hab das mehrmals gelesen, vll aber auch nicht aktiv gelesen? hier ein Beispiel aus einer Zeitung http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/studenten-und-krankenversicherung-vorsicht-fallen-a-259009.html

§ 254 SGB V sagt etwas ähnliches

Die Versicherung müsste sich eingentlich mit mir in Verbindung setzen. Und wieso lese ich eigentlich, dass die KV mich kündigen kann, dies hat mir die telefonische Zentrale heute auch so mitgeteilt. Und diese wundern sich auch, wieso bis jetzt keine Mahnung veschickt wurde. Leider konnte die Zentrale nicht näher darauf eingehen, weil sie nur allgemein Auskünfte geben können , sonst wären alle meine Fragen beantwortet. Gar kein Problem alles nachzuzahlen und mich dumm und dämlich für meine Dummheiten zu entschuldigen.

Nebenbei finde ich, nach meinem Interent Crash Kurs über das Gesundheitssiystem (was nicht geschadet hat) schon in Einzelfällen Grausam.

Bedanke mich für deine bis-montag-halbwegs-ruhigen-schlaf- Anwort. :D

0
@emfna

Der Spiegel-Artikel ist uralt und meines Wissens nach allerhöchstens die Auffassung einer einzelnen Hochschule.

Ansonsten KANN die Hochschule zum BEGINN des Semsters die Einschreibung verweigern, solange BIS kein Beitragsrückstand mehr besteht. Aber wie gesagt: Gehört hab ich sowas noch nie.

0
@skyfly71

Ist aber so gängige Praxis. Wenn ich als Beitragssachbearbeiterin einer Krankenkasse keinen Beitrag nach Mahnung erhalte, muss ich darüber die Uni verständigen. Die Uni ist nun gesetzlich verpflichtet, den säumigen Studenten zu exmatrikulieren.

Verhindern kann das der Student, indem er sofort die säumigen Beiträge nachzahlt.

2

Was möchtest Du wissen?