Student + Hartz 4 Empfänger, Einkommen, Freibetrag

2 Antworten

Als Student ist man generell von ALG - 2 Leistungen ausgeschlossen,es gibt Härtefallregelungen die du im § 27,Abs.4 Sozialgesetzbuch ( SGB ll ) nachlesen kannst !!! Darin steht unter anderem,wenn ein Student bedürftig ist,kann das Jobcenter ALG - 2 auf Darlehnsbasis gewähren.

Ich selbst bin doch nicht bedürftig, aber da wir verheiratet sind, sind wir trotzdem ein BG! Und ich möchte kein Darlehen, sondern wissen, ob mein Einkommen mit dem Freibetrag wie das eines ALG2 Empfängers behandelt wird :)

0
@Kathilein27

Das glaube ich nicht,denn dafür müsstest Du erst einmal einen generellen Anspruch auf ALG - 2 haben und den hast Du ja nicht,es sei denn,eine Ausnahme aus § 27 , Abs. 4 Sozialgesetzbuch ( SGB ll ) trifft auf Dich zu !!! Aber ich würde es trotzdem einmal probieren.Wird es denn jetzt schon auf den Bedarf des Mannes angerechnet? Du hast ja 800 € Brutto,darauf hättest Du im Falle dessen,einen Freibetrag von 240 €. Du bekommst 750 € Netto - 240 € Freibetrag = 510 € anrechenbares Einkommen.Dir stünden zu : 345 € Regelsatz + 50 % der Unterkunft und Heizungskosten,blieben von den 510 € - 345 € Regelsatz noch 165 € übrig für Deine 50 % .

0

frag doch einfach nochmal beim arbeitsamt nach

Laut Rechner würde für ALG 2 Empfänger in Berlin das rauskommen:

Bruttoeinkommen (mind. 100,01 Euro) 800,00 Euro Grundfreibetrag (GFB) 100,00 Euro 1. Freibetrag 140,00 Euro 2. Freibetrag 0,00 Euro Nettoeinkommen 750,00 Euro Summe der Freibeträge 240,00 Euro Pauschbetrag für private Versicherungen, die nach Grund und Höhe angemessen sind 30,00 Euro

Irgendwie bekam ich halt jetzt schon verschiedene Antworten und hatte gehofft, dass jmd es hier eventuell genau oder aus eigener Erfahrung weiß.

0

ab welcher höhe des zuverdienstes aus selbstständiger arbeit muß man arbeitslosengeld 2 komplett zurückzahlen?

...zur Frage

Freibetrag für Kapitalerträge bei Hartz 4?

Ich habe im Jahr 2011 aus Kapitalerträgen einen Gewinn von 120,-Euro gemacht. Da ich Hartz 4 Empfänger bin dachte ich, dass diese Summe von der geringen Höhe her nicht gemeldet werden muss. Bei einer Kontoabfrage durch des Jobcenter kam jetzt raus, dass ich im Jahr 2011 120,-Euro aus Kapitalerträgen erhalten habe. Gibt es für so etwas einen Freibetrag und hätte ich das melden müssen?

...zur Frage

Kein Geld zum Leben?! Mittellos?! Was tun?!

Hallo ! Ich stehe vor folgendem Problem. Ich bin zu Hause ausgezogen, habe ca 650 euro Netto Einkommen. Davon gehen 300 Warmmiete ab, 50 Ratezahlung Küche, 90 Fahrkosten Arbeit, 25 Gläubiger. Wie man sieht, bleibt mir nicht viel Geld, Große Sprünge sind da schon mal gar nicht drinne. Jetzt bleiben mir bis zum ersten noch genau 50 €. Ich weiß nicht, wie ich damit auskommen soll, da es vorallem jeden Monat so ist. Ja mit Geld umgehen muss man lernen, das ist mir klar. Aber es ist wirklich ein bissle Arg was das Finanzielle angeht, ich hab ja weniger wie ein Hartz 4 Empfänger, obwohl ich arbeite ! Es muss doch eine Möglichkeit geben, dass ich eventuell einen Zuschuss bekomme oder so ?! Hier noch mal alles wichtige auf einmal: Azubi, zu wenig Geld. Wie komme ich mit 50 € bis zum ersten aus, und was kann ich tun, damit es besser wird.

Danke schonmal !

...zur Frage

Nachzahlung AlgII P-Konto Freibetrag überschritten oder nicht?

Hallo, ich bekomme im August eine Nachzahlung von Hartz IV für den Monat 7 und den Monat 8 die Regelleistung beide jeweils inklusive Miete. Somit überschreite ich durch die Nachzahlung den Freibetrag meines P-Kontos um ca. 275 Euro. Hier meine Frage ich habe die letzten 6 Monate meinen Freibetrag nie ausgeschöpft, kann ich auf das eingehende Geld ohne weiteres zugreifen oder werden die 275 Euro einbehalten? Wichtig hierfür ist die Zahlungen betreffen ja 2 Monate und wären Sie einzeln gekommen wäre der Freibetrag ja nicht betroffen. Und falls sie einbehalten werden, was ist zu tun um den Freibetrag einmalig zu erhöhen oder ist er bereits erhöht da ich im Vormonat nicht ausgeschöpft habe? Gruß Max

...zur Frage

Kleingewerbe und Anstellung

Hallo liebe Leser,

ich habe 2014 bis einschließlich Juli als Studentin über meinen Gewerbeschein gearbeitet. Dabei habe ich ein Einkommen erwirtschaftet, das unter dem Einkommenssteuer-Freibetrag liegt. Von August bis Dezember 2014 habe ich dann als Nicht-Mehr-Studentin Vollzeit in sozialversicherungspflichtiger Anstellung gearbeitet. Was bedeutet das nun für meine Steuererklärung? Muss ich damit rechnen, dass ich für das gewerblich Erwirtschaftete nun noch Steuern nachzahlen muss? Oder ist der Freibetrag immer drin, auch wenn man zusätzlich angestellt ist?

Ich danke für eure Hilfe!

Viele Grüße, Nora

...zur Frage

Gassi-Job (100€), Jobcenter?

Hallo,
Ich werde vermutlich bald vom Jobcenter unterstützt und weiß dass ich zu der Wohnung eine Differenz von 70€ zahlen muss.

Bitte macht mir keine Vorwürfe, ich möchte die wohnung haben und das kann mir keiner Verbieten, selbst wenn es schlauer wäre in eine günstigere Wohnung zu ziehen will ich das nicht!

Ich habe einen Gassi-Job angenommen, bei dem ich monatlich ca. 100€ bekomme jedes mal wenn ich Gassi gehe bekomme ich 5€ auf die Hand. Ist das dann anrechnungsfrei? Wie Beweise ich, dass ich diesen Job mache? Muss ich das überhaupt beweisen?

Ich weiß, dass ich zeigen muss dass ich die Differenz zahlen kann, was natürlich möglich wäre wenn die 100€ anrechnungsfrei bleiben.

LG Anchor1205

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?