Student - Honorartätigkeit - beim Finanzamt melden?

1 Antwort

Deine Einkünfte sind natürlich steuerpflichtig. Die Einnahmen als Honorarkraft müssen als Einkünfte aus selbständiger Arbeit oder aus Gewerbebetrieb in der Steuererklärung deklariert werden. Unter der Annahme, dass die Honorartätigkeit von März bis September läuft ergeben sich Einnahmen von insgesamt 11.200 €. Dazu kommt dann das Gehalt für die Angestelltentätigkeit, für das der Arbeitgeber aber Lohnsteuer auf dein Gehalt ermittelt und an das Finanzamt für dich abführt. Davon gehen dann noch Ausgaben im Zusammenhang mit den Tätigkeiten ab. Bei dem Praxissemester und der Angestelltentätigkeit in Form von Werbungskosten und für die Honorartätigkeit muss eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG) erstellt werden in der die Kosten als Betriebsausgaben berücksichtigt werden.

Hallo runfunfrunk, danke für die Antwort. Ich frage mich aber, wie dasFinanzamt eigentlich "wind" davon kriegen würde, wenn ich es denn so täte.

0
@pommes20

Dadurch, daß dein Auftraggeber die Honorare als Betriebsausgaben erfasst

0

Honorartätigkeit versteuern

Hallo,

ich habe mich schon durchs Forum gesucht, bin aber jetzt ganz schön verwirrt und kein Stück weiter. Vielleicht kann mir ja doch jemand helfen, stehe auf dem Schlauch.

Ich arbeite seit Januar 2012 im Betreuungsdienst als Honorarkraft. Auf der von meinem Arbeitgeber angefertigten Honorarabrechnungsblatt steht folgendes: ... das Honorar ist vond er H.-kraft zu versteuern und der Sozialversicherung zu unterziehen. Die Tätigkeit ist steuerfrei, sofern es sich um eine nebenberufliche Tätigkeit als Übungsleiter, Erziehrr, etc., handelt und die Einnahmen den Betrag von 2100 Euro nicht übersteigen.

Mit dem Gehalt von Juni komme ich jetzt auf ca. 2300 Euro. Andere Einkünfte habe ich nicht, mache z.Z. eine schulische Ausbildung zur Erzieherin.

Wie muss ich jetzt vorgehen? Gehe ich zum Finanzamt und zeige denen meine Abrechnungen, was muss ich ausfüllen, mache ich das jetzt oder am Ende des Jahres? Bin echt verwirrt. Und kann mir jemand sagen, dass wenn ich Steuern zahlen muss, wieviel das ist?

Die Honorartätigkeit endet Ende Juli (d.h. ich käme dann insgesamt auf ca. 2800 Euro)

Hoffe, ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße, Nina

...zur Frage

Kann ich eine Nachhilfetätigkeit noch beim Finanzamt anmelden ohne Probleme zu bekommen?

Hallo, vielen Dank erstmal an jeden, der sich die Mühe macht meine Frage zu lesen und zu beantworten!

Ich bin habe eine theoretische Frage und zwar: wenn ein Student von Anfang dieses Jahres bis zum jetzigen Zeitpunkt private Nachhilfe gegeben hat, und dabei sein Einkommen relativ stark variiert ist, aber niemals 400 oder mehr Euro überstiegen hat und sich aus Irrglauben nicht beim Finanzamt damit angemeldet hat, weil er dachte, dass er eh keine Steuern zahlen muss, jetzt aber die Nachhilfe "ordentlich" geben will, kann er sich jetzt noch beim Finanzamt dafür anmelden, auch wenn er für die schon gegebene Nachhilfe keine Belege in Form von Rechnungen besitzt und das Geld bar bekommen hat, ohne Probleme zu bekommen? Und wie würde das funktionieren, braucht er dafür einen Steuerberater, oder muss er dafür einfach nur beim Finanzamt anrufen?

Ansonsten wenn das nicht möglich wäre, ohne Probleme zu bekommen, wäre es dann möglich sozusagen bei Null anzufangen, so zu tun als hätte er noch keine Nachhilfe gegeben, die bestehenden Nachhilfeschüler aufzugeben und sich dann beim Finanzamt zu melden und zu sagen, er würde gerne ab jetzt Nachhilfe geben?

Ich hoffe ihr könnt mir mit dieser Frage weiterhelfen, vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Als Student in den Semesterferien 2 Jobs - Probleme Finanzamt?

Hey kurze Frage... ich habe die Thematik nämlich leider etwas vergessen.

Ich arbeite derzeit für 300-450 Euro im Monat bei einem Einzelhändler und wollte mir eventuell nochmal was dazu verdienen und in den Semesterferien arbeiten gehen in einem anderen Betrieb. Muss ich da irgendwas beachten ? Oder muss ich nur unterm Steuerfreibetrag bleiben ? Da wären ja selbst bei 12x450 Euro noch über 2600 Euro frei. Ich würde eh nur zusätzlich 600-800 verdienen wollen

Jetzt weiß ich aber nicht wie das mit dem Finanzamt ist usw
Es gab ja Regelungen wie dass man nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten darf um als ehrlicher Student zu gelten. Muss ich in den Semesterferien irgendwas beachten oder irgendwas beim Finanzamt melden ? Oder ganz normal arbeiten gehen und die machen das dann automatisch weil sie sehen ich habe 2 Jobs ?

Ein Kumpel wiederum hatte Ärger bekommen, weil er während des Semsters 2 Jobs hatte obwohl die unter 450 Euro blieben (ist auch immatrikuliert)

...zur Frage

Bauingenieurstudium absolviert - wie lange brauchen die Unternehmen für eine Rückmeldung nach einer Bewerbung?

Guten Tag,

ich habe mein Studium als Bauingenieur vollendet und werde mich nun mal langsam bewerben. Doch wie sind die Erfahrungen bei Rückmeldungen. Wann werden sich die Unternehmen melden und wie wird dies geschehen. Als ich mich für mein Praxissemester beworben hatte war es beispielsweise so, dass diese sich einfach per Telefon gemeldet hatten. Ist dies auch bei einer Bewerbung für eine Festanstellung der Fall?

Ich bedanke mich im Voraus für eure Antwort !

...zur Frage

Honorarkraft als Betreuerin und Nachhilfe, Wie läuft das mit dem Finanzamt?

Hallo Leute, also folgendes: ich arbeite an einer Ganztagsschule als Betreuerin (spiele zusammen mit Kindern oder basteln etc.) und als Hausaufgabenbetreuung. Ich bin bei meiner Mutter noch versichert, d.h. familienversichert und bekomme noch Kindergeld. Ich bin als studienplatzsuchend "registriert". Mein Verdienst ist (wenn keine Schulferien sind) fast 600 Euro im Monat. Die Verträge sind für ein Jahr und ich muss jeden Monat eine Rechnung stellen bzw. meine Stunden aufschreiben und abgeben, damit ich mein Geld bekomme. Soo... und jetzt lese ich überall verschiedene Sachen irgendwas von ich muss mich beim Finanzamt melden und ein Gewerbeschein ausfüllen sonst gilt das als Schwarzarbeit und ich muss eine Einkommenssteuererklärung abgeben obwohl mein Verdienst nicht über den Freibetrag geht.

Wie gehe ich jetzt am besten vor bzw. was mach ich jetzt? Beim Finanzamt melden? Ich habe noch nie eine Steuererklärung gemacht. Ist das denn nötig obwohl ich keine Steuern zahlen muss? Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?