Student - Anstellung Was und wie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Werkstudent zählt wer nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeitet. KVdS kostet etwa 80,- € im Monat. Ausnahmen zur Arbeitszeit gelten in den vorlesungsfreien Zeiten.

Wieso hier jetzt die Thematik einer kurzfristigen Beschäftigung reinspielen könnte ist mir nicht ganz klar.

Als Selbständiger musst du dich eben um alles selbst kümmern und erstmal rausfinden ob du freiberuflich bist (Architekten selbst ja, es kommt aber drauf an, was du konkret machen würdest) oder doch gewerblich.

Du stellst einen großen Wust aus Fragen und man könnte in ganzen Romanen antworten um alle Dinge abzudecken. Was ist dir denn das wichtigste?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi10292
13.05.2016, 11:03

Also mir ist wichtig, wie ich mich am besten bezahlen lassen sollte. (Also Werksstudent, Freiberufler,...) Generell arbeite ich sowieso nicht mehr als 20h pro Woche, da das dann mit der KV teurer werden würde und ich auch keine Zeit dafür habe. Zudem kann es durchaus vorkommen, dass ich mal einen Monat während der Prüfungsphase nicht arbeiten werde.

0

für ratgebende fehlt sicher noch die angabe wer das studium finanziert :  öffentliche mitttel oder eltern . wg.: überschneidungen .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi10292
13.05.2016, 11:05

Aus der Regelstudienzeit bin ich jetzt raus. Also wird das durch KfW und Unterhalt finanziert. KfW möchte ich nach einer Zeit abstellen, wenn das mit der Arbeit gut funktioniert.

0

Was möchtest Du wissen?