Struktur der Materie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Frage ist sehr allgemein gestellt. Wenn so eine Frage in meiner Werkstoffklausur gestellt worden wäre, hätte ich wohl die gesamten 4 Stunden Zeit ausnutzen können. Deswegen fasse ich knapp zusammen:

Kristallstruktur nennt man geordnete regelmäßige Gitterstrukturen der Atome, wie man sie bei Metallen und z. B. Salzen vorfindet. Wie Würfel, die man aneinander und übereinander stapelt. Anders als ungeordnete Strukturen, wie z. B. amorphe wie bei Kunststoffen oder Glas. Wasser hat keine Gitterstruktur. Eine Eisflocke z. B. aber schon.

Gitterbaufehler findet man auch in geordneten regelmäßigen Gitterstrukturen, da die Natur eben nicht perfekt ist. Es gibt verschiedene Arten von Gitterbaufehlern. Fehlt z. B. irgendwo ein Atom im Gitter, so befindet sich dort eine sog. Leerstelle. Umliegende Atome versuchen in diese Leerstelle zu drängen und verlassen ihren eigentlichen geometrisch korrekten Ort im Gitter ein wenig. Genauso wie es Leerstellen gibt, gibt es Orte, an denen ein Atom zuviel ist, ein sog. Zwischengitteratom. Diese befinden sich, wie der Name schon sagt, zwischen den Gitterebenen. Sehr oft bedingen sich beide. D. h. das Atom, was an einer Stelle fehlt, befindet sich gar nicht weit entfernt irgendwo zwischen Gittern und ist dort zuviel. So eine Paarung nennt man Frenkel-Paar. Dann kommt es vor, dass eine Atomreihe plötzlich endet. Das nennt man Stufenversetzung. (Was eine Versetzung ist, darüber könnte man ebenfalls eine Vorlesung füllen). Wenn eine ganze Atomebene gegen eine anschließende verschoben ist, nennt man das Schraubenversetzung. Dann gibt es noch Fremdatome (das ist z. B. bei Legierungen gewollt). Sie nennt man Substitutions- oder Einlagerungsatome. Gitterbaufehler sind nicht immer ungewollt, sondern können bzgl. Werkstoffeigenschaften auch Vorteile haben.

Beispiele sind wie oben schon angemerkt, Legierungen. Hierbei werden absichtlich Fremdatome in einen Werkstoff eingebracht, um Versetzungen oder Gefügeverzerrungen zu provozieren. Ähnliche Effekte erzielt man beim Härten von Metallen, ob durch Glühverfahren (Nitrieren, Aufkohlen, Auslagern, etc.) oder mechan. Bearbeitung (Schmieden, Walzen, Strahlen, etc).

Das ist jetzt alles sehr populärwissenschaftlich ausgedrückt und teilweise auch bewusst falsch, weil für den Laien besser verständlich (nur für den Fall, dass hier Diplomingenieure aus dem Fach Werkstofftechnik mitlesen). Ich habe es bewusst unterlassen, Fachterminologien und Ausnahmen zu nennen, weil dann nur etliche Rückfragen kommen würden. Das Thema ist einfach zu umfangreich, als dass man es in einer Antwort abhandeln kann. Dafür muss man normalerweise studieren.

Gitterbaufehler - (Studium, Metall, Maschinenbau)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Audifan1992
02.10.2011, 13:20

"Beispiele sind wie oben schon angemerkt, Legierungen. Hierbei werden absichtlich Fremdatome in einen Werkstoff eingebracht, um Versetzungen oder Gefügeverzerrungen zu provozieren. Ähnliche Effekte erzielt man beim Härten von Metallen, ob durch Glühverfahren (Nitrieren, Aufkohlen, Auslagern, etc.) oder mechan. Bearbeitung (Schmieden, Walzen, Strahlen, etc)."

Das war Hilfreich, den Rest hab ich mir schon aus Büchern usw. ausgearbeitet. Also wenn jetzt eine Frage kommen würde: "Nennen Sie ein Beispiel für absichtliche Verunreinigung und die dadurch folgenden Eigenschaften und wie die Kristallstruktur verändert wird" dann könnte ich sozusagen eine Legierung nennen und die (durch die Verunreinigung) dazugekommenen Stoffeigenschaften aufschreiben?

0

mach deine Aufgaben alleine oder meld dich von der Schule ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Audifan1992
02.10.2011, 11:13

Sehr intelligente Antwort, du hättest dir die Zeit für die Texteingabe sparen können, ist absolut sinnlos. Diese Internetseite nennt sich "gutefrage.net", das lässt vermuten, dass man hier Fragen stellen darf. Fragen zu Hausaufgaben sind hier unerwünscht und werden gern mit solchen äußerst dummen und NICHT hilfreichen Antworten kommentiert. Dumm nur, dass das keine Hausaufgaben sind, ich hab keine Aufgabenstellung vor mir liegen und auch keinen "Zwang" das zu machen aber es gibt halt Leute, die "wollen" so etwas aus reiner Interesse machen (z.B. um für das Studium usw. schon einmal vorarbeiten zu können bzw. damit man sich bei Vorlesungen besser in diese Zusammenhänge "hineindenken" kann). Ich hoffe es gibt noch hilfsbereite Leute hier und nicht nur welche, die nur Punkte sammeln wollen ohne sonderlich nachzudenken. Und wenn ich mir dein Profil so ansehe, ... deine Hilfreichsten Antworten waren nicht sonderlich "Intelligent" also beschäftige dich nicht mit solchen Sachen sondern bleib bei Fragen, die für dich angemessen sind!

0

Was möchtest Du wissen?