Stromzähler nachträglich eingebaut, müssen wir nach bezahlen?

2 Antworten

Wird in dem Fall geschätzt und die sind so weit ich weiß auch zulässig. Leider kann ich dir nicht sagen, ob es im konkreten Fall evtl. aufgrund der langen Verzögerung und eurer Bitte möglich ist, dagegen vorzugehen. Ich denke in dem Fall ist eine Rechtsberatung hilfreich. Vielleicht auch ein Anwalt? Oder habt ihr Mieterschutz?

das ist eine sehr intressnate streitfrage. m.E. ist hier eine schätzung nicht zulässig, da der vermieter nicht von vorne herein darüber informiert hat, dass die besagte Wohnung über den Allgemeinstrom zähler betrieben worden ist...

und WENN der vermieter schätzen lässt, dann würde ich auf jeden fall die höhe der schätzung veruschen anzuzweifeln...

Am einfachsten und besten wäre es, wenn sich der vermieter am grundverbrauchsmnodell der energieversorger orientiert. das klappt aber auch nur, wenn die wohnung nicht überdurchnittlich gut elektrifiziert ist. d.h,. keine warmwassergeräte, keine elektrrische heizung, keine besonders aufwändige IT etc...

lg, Anna

Digitale Stromzähler eingebaut und nun zu hoher Verbrauch?

Hallo,

es wurden bei uns am Freitag digitale Stromzähler eingebaut. Wir sind ein 5 Parteien Haushalt und es gibt einen allgemein Strom Zähler. Es sind für alle wie auch für den allgemein Strom digitale Zähler eingebaut worden.

Gestern habe ich mir das Teil mal genau angeschaut und gesehen dass man dort sieht was man insgesamt verbraucht hat bisher und was man aktuell verbraucht.

Mir ist aufgefallen dass ich einen ca 20 fach höheren Verbrauch als meine anderen Nachbarn habe. Dann habe ich Testweise mal alle Sicherungen in der Wohnung raus gemacht und somit dürfte ja überhaupt kein Stromverbrauch angezeigt werden und siehe da ich hatte immer noch mehr als meine Nachbarn .....

Kann auch so ein neuer digitaler Zähler falsche Werte liefern?

Danke.

...zur Frage

gibt der Vermieter falschen Stromzähler für Wohnung an?

Hallo,Ich bin seit 01.08 in meiner neuen Wohnung und es gibt schon einige seltsame Probleme. Ich wollte meinen Strom bei Yello anmelden, mit einem Zähler wo mir gesagt wurde das er für meine Wohnung im Dg ist.Ich habe also die Zählernummer bei Yello angegeben und diese schrieben mir gestern eine Email, das dieser Zähler auf eine andere Adresse registriert ist.....also nicht die Adresse , wo sich meine Wohnung befindet.!?Es befinden sich 2 Zähler im Erdgeschoss und einer im Keller. Der Hausmeister meinte aber das nur der Zähler im Keller für meine Dachgeschosswohnung ist.Die Wohnung ist in der ...Straße 2 und laut Yello ist der angegebene Zähler in der ...Straße 4 registriert. Wie kann das sein?Hab den Vermieter bereits gestern angeschrieben, bisher kam aber noch keine Rückmeldung.Lg

...zur Frage

Hilfe: Deutlich zu hoher Stromverbrauch! Kann das stimmen?

Hallo! Meinem Freund und mir ist aufgefallen, dass unser Stromverbrauch sehr hoch ist im Vergleich zum letzten Jahr und / oder vielleicht auch Allgemein.

Zum Vergleich:

Zeitraum: 05.12.13 - 09.12.14 Verbrauch: 5.712 kWh

  • ca. 10-15 Jahre alter Kühlschrank
  • ca. 10 Jahre alte Waschmaschine
  • ca. 10 Jahre alter Trockner
  • ca. 10 Jahre alte Spülmaschine
  • im Sommer teilweise viel Klimaanlage benutzt (auch schon ein altes Schätzchen)
  • da wir beide eine lange Zeit Ausbildungssuchend waren, liefen unsere beiden PC's teilweise von morgens bis Abends

Zeitraum 10.12.14 - 02.12.15 Verbrauch: 6.058 kWh

  • ca. 10-15 Jahre alter Kühlschrank (wird endlich bald für ein A+++ Gerät getauscht)
  • neue Waschmaschine (A)
  • neuer Trockner (B)
  • neue Spülmaschine (A++)
  • im Sommer wenig Klimaanlage benutzt
  • Hauptsächlich läuft nur noch ein Computer den ganzen Tag, der andere nur ca. 4-5 Stunden am Tag (Außer am Wochenende)

Wie kann es sein, das trotz neuer Geräte und weniger Benutzung der PC's der Stromverbrauch höher ist???

Anmerkung: Es wurde am 23.05.15 ein neuer digitaler Stromzähler eingebaut.

Vom 24.05.15 bis 02.12.15 war der Verbrauch 3.052 kWh Gestern habe ich mal auf den Zähler geschaut und dieser zeigte ca. 6.300 kWh an.

Das wäre dann ja jetzt schon ein Verbrauch von 3.248 kWh im Zeitraum von 03.12.15 - 07.06.16 (also gestern). Was ja bedeutet das wir 3.248 kWh / 217 Tage = ca. 15 kWh pro Tag "ausgeben".

Erscheint das nur mir so hoch?

Ich hab schon fast das Gefühl, das wir noch jemanden mit bezahlen.... Haus ist 1952 gebaut, teilweise gibt es nicht mal eine Erdung bei uns in der Wohnung. Die Sicherungen könnten im Museum ausgestellt werden etc. Also diesem Haus traue ich - kurz gesagt - alles zu.

Es wohnen 4 weitere Parteien im Haus.

  • Eine ältere Frau + Tochter
  • Eine Frau
  • Ein Mann mit Sohn
  • Ein Pärchen

Wie finde ich jetzt heraus, ob das mit rechten Dingen zugeht? Eigentlich hofft man ja Strom zu sparen durch den Austausch alter Geräte... Ich verstehe nicht, wieso der verbrauch jetzt noch höher sein soll.

Der Stromzähler befindet sich im Keller hinter dickem Glas. Daneben sind auch die Zähler der anderen Mieter.

Hoffe auf Antworten!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Stromzähler Zugang erlaubt?

Hallo,

wir sind vor kurzem umgezogen und in der neue Wohnung auf 2 Etagen befindet sich der Stromzähler im Keller aber der Vermieter erlaubt uns nicht den Zugang wie auch zum Wasser und Heizung Zähler . In unsere Wohnung ist ein Digitaler Zähler im Sicherungkasten der soll mit dem im Keller abgerechnet werden. Die Strom Werte aus dem Keller sind ganz andere wie von Digital Zähler hat er uns nur aufgeschrieben. Haben wir das recht uns den Stromzähler anzusehen?

...zur Frage

Zwei Stromzähler (kein Heizstrom)

Hallo! Ich habe eine aus ursprünglich zwei Wohnungen zusammengelegte Wohnung mit Zwei getrennten Stromzählern. Kann ich bei verivox oder ähnlichen Plattform einen Anbieterwechsel vollziehen auch für beide Zähler? Diese Option ist mir zB bei Verivox nicht ersichtlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?