Stromversorger Fristsetzung und Mahnkosten in Rechnung stellen - wie kann man das machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir haben mitbekommen, dass Sie Probleme bei ihrem Wechsel zu wemio haben. Da wir Ihren Namen nicht kennen, können wir uns anhand ihres Eintrags hier nicht auf den konkreten Fall beziehen.

Sobald alle Voraussetzungen für unseren wemio-Ökostrom-Vertrag erfüllt sind und wir Ihre Anmeldung erhalten, werden die Daten in unseren Systemen erfasst und unter Berücksichtigung der gesetzlich vorgeschriebenen Anmeldefristen die Anmeldung der Netznutzung bei Ihrem örtlichen Netzbetreiber sowie wenn notwendig die Kündigung beim bisherigen Lieferanten veranlasst.

Nach Rückmeldung dieser Marktpartner informieren wir Sie zeitnah über den Status ihres Wechselprozesses. Kommt der Versorgungsvertrag nicht zum gewünschten Termin zu Stande, besteht ggf. noch eine Vertragsbindung beim bisherigen Lieferanten. Wurde uns jedoch die Netznutzung zum vorgesehenen Termin bestätigt, ist der Grundversorger nicht berechtigt, Ihnen Abschlagszahlungen in Rechnung zu Stellen. Ist durch die Bearbeitung bei uns im Hause der Wechsel verzögert worden, erfolgt nach eingehender Prüfung für den Zeitraum eine Ausgleichzahlung zur Verbrauchsabrechnung. Grundlage dafür ist die Abrechnung des örtlichen Grundversorgers.

Bitte kontaktieren Sie uns nochmal unter 0385-7551755 oder wemio@wemio.de damit wir Ihren Sachverhalt schnell aufklären können. Alternativ können Sie uns auch eine persönliche Nachricht über facebook senden. Dort finden Sie uns unter facebook.de/wemio.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten,

Ihr wemio-Team der WEMAG AG

Du kannst gar nichts machen - die EnBW versorgt Dich, also musst Du an die zahlen. Wenn Du das nicht tust, dann mahnen die die offenen Forderungen an.

Solange Du noch keine tatsächliche Vertragsbestätigung über die Belieferung von dem Fremdversorger hast, musst Du doch nur an einen zahlen, also die EnBW. Eine Doppelbelieferung einer Verbrauchsstelle von 2 unterschiedlichen Lieferanten ist nicht möglich.

Wemio hat den Wechselprozess verschludert, Rechnungsempfänger für Mahnungen und Co. bist aber Du - kein anderer, deswegen kannst Du Mahngebühren auch nicht einfach weiterreichen.

Warum geht die Doppelbeilieferung nicht? Welches Gesetz schließt die aus? Wie ist es genau gesetzlich vorgeschrieben?

0
@bandi88

Es gibt für jeden Zähler eine eindeutige Identifikation, den sogenannten Zählpunkt. Der ist einmalig, wie ein Fingerabdruck. und der wird nur von einem Lieferanten versorgt, das steht im EnWG und erweiterte Regelungen dafür stehen in der GPKE (Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität). Wenn Du 2 Stromlieferverträge hast, ist einer davon falsch.

Wenn Du Probleme beim Wechsel hast und sich keiner Deiner beiden Lieferanten dazu genötigt sieht das Anliegen kundenfreundlich zu lösen, bleibt Dir noch der Gang zur Regulierungsbehörde. Die versuchen das Anliegen zu klären, das kostet Dich auch nichts, die Kosten muss der Lieferant tragen - allerdings musst Du den Abschlagsanforderungen des Lieferanten nachkommen, zuviel geleistet Zahlung werden ja bei einer Schlussrechnung erstattet. Oder ruf wenigstens den Kundendienst an und bitte um Stundung bis zur Klärung des Sachverhaltes.

0
@aramis2907

Wie kann ich Kontakt mit der Regulierungsbehörde aufnehmen? Wie geht es? Was und wie muss ich einrichten?

0

hallo,hatte fast das gleiche Problem,da mir alles zu kompliziert war,da ich mit telefonieren nichts erreichte ,habe ich einen Anwalt eingeschaltet und dieser hat alles sehr gut geregelt.Das würde ich dir raten,alleine kommt man gegen diese Leute nicht an !

Wie viel hat dir der Anwalt gekostet? Hast/konntest du diese Kosten vom Stromanbieter zurückfordern?

0
@bandi88

Sag mal was ist denn los mit Dir? Alles was passiert ist, ist dass der Wechsel nicht funktioniert hat. Deswegen kannst Du nicht direkt zum Anwalt rennen, Mahnungnen ignorieren oder sonstwas und Dich auf der sicheren Seite wissen, alle Kosten ab jetzt irgendwem - hauptsache nicht Dir - aufzuerlegen!

0

Was möchtest Du wissen?