Stromverbrauch schlecht für Umwelt?

7 Antworten

Ich finds echt genial, dass alle hier tun als wäre es die dümmste Frage der Welt, trotzdem hats keiner geschafft eine passende Antwort zu finden. Ich werde es nun versuchen. Damit du Strom brauchen kannst, musst du erstmal welchen gewinnen. Du hattest schon recht, man kann Strom erzeugen ohne fossile Brennstoffe zu benutzen, also ohne CO2 freizusetzen. Das nennt man dann Erneuerbare Energien (Solarenergie, Windkraft...) Diese Energiegewinnungsmethoden schaden der Umwelt weit weniger als beispielsweise die Verbrennung von Kohle, Erdgas oder Erdöl. Hier werden sehr viele Abgase freigesetzt die schlecht für unsere Umwelt sind. Eine weitere Methode Energie zu gewinnen ist durch die kontrolliere Spaltung von Atomen in sogenanden Atomkraftwerken. (AKW) Das grösste Problem bei den AKW ist, dass es möglich ist dass die Brennstäbe schmelzen und es zu einem Unfall (Gau) wie in Fukushima kommt. (Oder auch in Tschernobyl, der Schweiz in Lucens und weitere findest du auf folgendem Link. http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Unf%C3%A4llen_in_kerntechnischen_Anlagen ) Bei solchen Unfällen sind die Länder meist nicht genug gut vorbereitet, um die Bevölkerung davor zu schützen. Deswegen wäre es wichtig, dass alle AKWs die nicht genügend sicher sind, abgeschalten werden. Und nicht die Sicherheitsbestimmungen angepasst...

Das Thema Energie ist auf jeden Fall wichtig und es ist gut dass du dich dafür interessierst. Falls du weitere Fragen hast, einfach melden, bei Verbesserungen einfach anfügen.

doch klar passiert das. Nämlich bei der Stromproduktion im Kraftwerk oder denkst du, der Strom entsteht in der Steckdose?

ist das ein Scherz? Vielleicht deshalb weil Strom zu mehr als 50% aus fossilen Brennstofen gewonnen wird? Und Atomenergie ist auch nicht umweltfreundlicher. Selbst für Solarzellen, Wind und Wasserkraftwerke braucht man Energie...

Was möchtest Du wissen?