Stromverbrauch im 2-personen-haushalt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine elektrische Heizung für die ganze Wohnung kann sich kaum ein normaler Sterblicher leisten. Leider hast Du dazu keine näheren Angaben gemacht. Wenn meine Vermutung stimmt, dann wird sich Dein Stromverbrauch ab sofort auf einen Bruchteil vermindern, vom Frühling bis zum nächsten Herbst.

Es ist ganz einfach, diese Frage zu beantworten.

Da Ihr sowohl Heizung als auch die Brauchwassererhitzung mit Strom betreibt, habt Ihr natürlich einen deutlich höheren Stromverbrauch als ein "konventioneller" Haushalt, welcher Heizung und Brauchwasser mit Öl oder Gas erhitzt.

Dafür spart Ihr Euch aber auf der anderen Seite die Kosten für Öl und/oder Gas.

Als Beispiel: Bei meiner Mutter, die ebenfalls alles mit Strom betreibt, sieht das so aus

Normalerweise geht man bei einem Single-Haushalt von einem durchschnittlichen Stromverbrauch zwischen 800 und 1200kwh aus. Meine Mutter verbraucht aber runde 3500kwh.

Bei 1200kwh hätte sie Kosten in Höhe von ca. 290.-Euro/Jahr. Bei ihrem tatsächlichen Verbrauch von 3500kwh entstehen aber Kosten in Höhe von ca. 700.-Euro. Das sind also rund 410.-Euro mehr. Würde sie ihren Wohnraum und das Brauchwasser aber mit Öl heizen (hatte sie vorher), dann wäre dies geringfügig teurer, aber

  • sie hätte eine komplett neue Heizungsanlage kaufen und einbauen lassen müssen

  • sie müsste jährlich die Öllieferung voraus zahlen (beim Strom zahlt sie erst, wenn sie den Strom braucht)

  • sie hätte weniger Raum im Keller (wegen der Tanks und der Heizanlage)

  • sie hätte höhere Wartungskosten (Kaminkehrer und Heizungswartung)

  • und und und

Sie hat also den für sich günstigsten und saubersten Weg gewählt. Und ich denke, mit 76 Jahren darf man auch den für sich angenehmsten Weg gehen ;-)

Auch Euer Verbrauch wird also deutlich über dem normalen Durchschnittsverbrauch eines Haushalts mit Öl- oder Gasheizung liegen. Ob Du dafür zu viel Geld bezahlst, kannst Du in nur einer Minute auf http://tinyurl.com/ya4bqtf überprüfen, wenn Du Eure letzte Jahresstromabrechnung zur Hand hast.

Gleichzeitig findest Du dort Informationen über evtl. günstigere Stromanbieter und kannst deren Unterlagen (Info, AGB, Stromantrag etc.) dort meist gleich downloaden. Alles ganz einfach.

Ich hoffe, ich kann Dir damit ein wenig behilflich sein.

Gruß justi

Mein Vorgänger (murkeltimo) hat die Frage richtig beantwortet. Es fehlen ein ganze Menge Infos, um Deine Frage einigermassen zu beantworten, als da wären: Wiviel Heizkörper sind mit welcher Leistung angeschlossen? Wie oft wird geduscht-gebadet? Wie gross ist die Wohnung? Hast Du im Winter 23Grad in der Wohnung oder kommst Du mit 18Grad aus? etc. Wichtig für Dich zu wissen ist auf jeden Fall,dass alle heizenden El.-Geräte Energiefresser sind. Gruss Waylon

Deine Frage kann man nicht beantworten, Du fragst nicht, ob Deine Stromkosten bei Deinem Stromanbieter zu hoch sind, oder der Verbrauch für Deine Wohnung. Elektroheizung z.B. ist ein teurer Spass. LG murkeltimo

Was möchtest Du wissen?