Stromverbrauch im 2-personen-haushalt

3 Antworten

Eine elektrische Heizung für die ganze Wohnung kann sich kaum ein normaler Sterblicher leisten. Leider hast Du dazu keine näheren Angaben gemacht. Wenn meine Vermutung stimmt, dann wird sich Dein Stromverbrauch ab sofort auf einen Bruchteil vermindern, vom Frühling bis zum nächsten Herbst.

Deine Frage kann man nicht beantworten, Du fragst nicht, ob Deine Stromkosten bei Deinem Stromanbieter zu hoch sind, oder der Verbrauch für Deine Wohnung. Elektroheizung z.B. ist ein teurer Spass. LG murkeltimo

Mein Vorgänger (murkeltimo) hat die Frage richtig beantwortet. Es fehlen ein ganze Menge Infos, um Deine Frage einigermassen zu beantworten, als da wären: Wiviel Heizkörper sind mit welcher Leistung angeschlossen? Wie oft wird geduscht-gebadet? Wie gross ist die Wohnung? Hast Du im Winter 23Grad in der Wohnung oder kommst Du mit 18Grad aus? etc. Wichtig für Dich zu wissen ist auf jeden Fall,dass alle heizenden El.-Geräte Energiefresser sind. Gruss Waylon

Durchlauferhitzer Stromverbrauch

macht es wirklich soviel in der Stromrechnung aus, wenn 2 Personen jeden Tag duschen? Der Durchlauferhitzer ist ja bekanntlich der mit größte Stromfresser im Haushalt.

Gibt es da Durchschnittswerte, was 2 Personen durch das Duschen mit dem Durchlauferhitzer mehr verbrauchen?

Der normale Durchschnittverbrauch an Strom ist hier schon überschritten, würde ich sagen, nach den Angaben für 2 Personenhaushalt können wir nicht gehen

...zur Frage

Zu hoher Stromverbrauch in einem 5 Personen Haushalt

Hallo zusammen!

Ich hab ein riesen Problem. Seid 3 Monaten steigt in unserem 5-Personen Haushalt der Stromverbrauch ohne große Anderungen rapide an. Momentan haben wir einen wöchentlichen Stromverbrauch von 190kWh !!!! Ich habe den Zähler überprüft (funktioniert) und die alten Verbraucher wie z.b. Gefriehrtruhe, Kühlschrank und Backofen doch nichts auffälliges gefunden. Da wir keine Durchlauferhitzer oder sonstige elektrische Wassererwärmer haben kann ich die als Verursacher ausschließen! Kann es vllt an einer kaputten Leitung oder defekten LS-Schalter liegen, halt an versteckten Sachen die niemand sieht?

Würde mich freuen wenn jemand Lösungsansätze bringen könnte da ich langsam am verzweifeln bin :S

...zur Frage

Stromverbrauch viel zu hoch - Tipps gesucht (Infos im Text)

Hallo zusammen,

ich wohne in einem 2-Personen Haushalt und wir sind ratlos, weshalb unser Verbrauch seit Jahren so hoch ist.

Vorgeschichte:

** Im Jahr 1 verbrauchten wir mit 2 Personen 4500 kWh im Jahr.** Nach dem ersten Schock haben wir unsere Geräte geprüft und unseren sehr alten Kühlschrank gegen einen neuen ausgetauscht. Des Weiteren haben wir darauf geachtet, dass nicht benötigte Geräte komplett vom Strom getrennt sind. Wir bezogen unser Warmwasser durch einen Durchlauferhitzer, dieser wurde runterreguliert um zukünftig kein kaltes Wasser beimischen zu müssen.

Im Jahr 2 verbrauchten wir mit 2 Personen 4200 kWh im Jahr. Trotz aller Mühe den Verbrauch so gering wie möglich zu halten, war die Einsparung nur gering und der Verbrauch immer noch zu hoch. Ich habe Strommessgeräte gekauft und bin die einzelnen Geräte durchgegangen. Bei einem Stromverbrauch von 4200 kWh im Jahr kommt man auf einen Tagesverbrauch von 11,5 kWh. Nach meinen Messungen (Messungen eines Geräts lief mindestens 1 Kalenderwoche um auch Wochentage bzw. Wochenende abzudecken). Ich kam nichtmal auf die Hälfte der 11,5 kWh. Sprich irgendwo war noch ein Verbraucher, der anscheinend ordentlich Strom gezogen hat.

Die einzigen Geräte die ich nicht messen konnte waren der Herd, sowie der Durchlauferhitzer. Des Weiteren wurde der Stromzähler durch einen Elektriker geprüft, um Fremdeinwirkung auszuschließen (sehr altes Haus, sehr viele Mietparteien).

Im Jahr 3 (neue Wohnung) werden wir wohl ca. 4050 kWh verbrauchen. Nun sind wir dieses umgezogen und kommen in der neuen Wohnung (ebenfalls Durchlauferhitzer, zusätzlich neuer Herd) auf einen gerechneten Jahresverbrauch von 4050 kWh. Zwar scheint der Stromverbrauch von Jahr zu Jahr zu sinken, allerdings ist er mit 4050 kWh (und dieser Wert ist auf Grundlage von 2 Monaten Sept / Okt 2013 hochgerechnet) immer noch viel zu viel.

Ich bin leider absoluter Laie in Sachen Elektrik und erhoffe mir vielleicht einen Rat bzw. weitere Tipps. Ich muss schon zugeben, dass wir relativ gerne duschen / ab und zu baden (aber das werden andere doch auch, oder? ;))

Zusammenfassung: Tagesverbrauch Jahr 3: 11,08 kWh Alle messbaren Geräte zusammen: 5,5 kWh Offen: 5,6 kWh

Nach meiner Rechnung müssten Herd + Durchlauferhitzer mehr als die Hälfte des Tagesverbrauches ausmachen.

Durchlauferhitzer: Hat eine Leistung von 18kw, Benutzung ca 40 Minuten am Tag (runterreguliert auf die Hälfte). Herd: Moderner Herd + Ceranfeld, Nutzung ca. 3-4 mal die Woche (auch keine Festtagsmenüs)

Wie kann ich nun weiter verfahren? Ich habe absolut keine Ideen mehr, desto mehr ich versuche Strom einzusparen - desto frustrierter wird es wenn man sieht, dass es nicht viel bringt. Danke für Eure Tipps.

...zur Frage

Stromverbrauch bei einer Gartenpumpe?

also auf meiner Pumpe steht 1000w ich würde gerne wissen wieviel die Pumpe in einer stunde strom verbraucht wir zahlen 24 cent für strom

Danke im Vorraus

...zur Frage

Gas und Strom Verbrauch höher als erwartet?

Wenn ich einen Vertrag über Verivox oder Check24 o.ä abschließe muss ich ja die Höhe des Gasverbrauches/Stomverbrauches angeben.

Wenn ich nun z.b. bei Gas 15.000kwh angegeben habe, und tatsächlich später aber 17.000kwh verbrauche, was passiert dann?

Werden die Kosten für die 2000kwh mehr erhöht oder bleiben sie auf den gleichen satz wie bei den restlichen 15.000kwh?

Danke :-)

...zur Frage

Wie hoch ist der Stromverbrauch bei 2 Person auf 50 qm?

Wie viel Strom verbrauchen derzeit ein durchschnitter 2 Personen Haushalt OHNE Warmwasser durch Strom /durchlaufhitzer ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?