Stromverbrauch fast 4000 kwH , 1 Personen , kann ich dagegen angehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ich sehe im wesentliochen 3 Möglichkeiten:

  1. der Ekektriker irrt sich... sind ja bekanntlich auch nur menschen, und eine Stelle, an der Strom geklaut wird ausfindg zu machen kann zu weilen garnicht so einfach sein. manchmal muss man da echt suchen....ein Kollege von mir ist übrigens wegen Stromdiebstahl schon im krankenhaus gewesen... NEIN! es war kein stromdiebstahl im Krankenhaus, sondern ein dreister Stromdieb, der sich am hausanschlusskasten bedient und ein 5 x 2,5 mm² Kabel dort rein gefuddelt hat. mein Kollege glaubte es wäre die Erdung und schnitt das Kabel druch, um einen Potentialausgleich anzuschließen. WHAM 63 Ampere NH Sicherung auf 5 x 2,5 mm² da geht was.... rausgekommen wäre das wohl nie, wenn das nicht gewesen wäre.
  2. euer Stromzähler geht falsch. das ist zwar relativ selten, aber nicht auszuschließen. das ließe sich am besten durch zwischenschalten eines 2. geeichten stromzählers verifzieren. einen groben Test kann man aber auch mit so was wie einem baustrahler machen... gehen wir von 500 W (½ kW) aus. wenn der stromzähler für jede Kilowattstunde (kWh) 75 umdrehungen macht, dann müsste bei der Belastung mit 0,5 kW eine Drehzahl von 37,5 Umdrehungen pro Stunde dabei herauskommen. die Stunde hat 60 minuten, die Minute 60 Sekunden. dem entsprechend ist eine Stunde 3600 Sekunden. daraus ergibt sich, dass der Stromzähler für einen Umlauf bei 500 Watt belastung 96 Sekunden benötigt. wichtig ist, dass beim Messen NUR der baustrahler am Netz ist.
  3. es liegt vielleicht ein Ablesefehler vor. vergleiche bitte (sofern noch nicht zu lange her) den letzten Ablesestand mit deinen unterlagen. daran lässt sich ersehen, ob sich vielelicht nicht irgendwo ein kommafehler oder sonst etwas eingeschlichen hat. vergleich auch bitte mal genau die zählernummern um sicherzustellen, dass du nicht für den Nachbarn bezahlst.

lg, Anna

PS: was heißt eigendlich dezentrale warmwasserversorgung ? wenn es speichergeräte sind, dann bringt dir weniger zu duschen nämlich kaum bis garkeine ersoparnis, je nach dem wie gut dein gerät isoliert ist.

Sag deinem Energieversorger Bescheid das da was nicht stimmen kann und sie das überprüfen sollen. 4000 kwH sind für 1 Person entschieden zu viel. Für 1 Person ist ein durchschnittlicher Verbrauch von 1900 kwH anzunehmen, die 4000 kwH sind für 3 Personen kalkuliert.

Überprüfe den Zähler und alle Verbraucher, indem du alle aus (dann muss der Zähler stehen) und jeden einzeln einschaltest. Möglicherweise hast du einen schlecht isolierten Boiler (der wäre als erster verdächtig). Dann ist es nämlich fast egal, ob du gar nicht oder 7 mal die Woche duscht. Bei einer Person ist ein Durchlauferhitzer wahrscheinlich günstiger. Du kannst den Boiler auch nur kurz vor dem Duschen einschalten, hast dann aber natürlich auch nur dann warmes Wasser.

Man kann Meßgeräte ausleihen, die den Stromverbrauch der einzelnen geräte anzeigen.

Prüf mal den Stromverbrauch der Wasserversorgung! (Durchlauferhitzer?) Da könnte der Knackpunkt liegen!

ggf muss das gerät getauscht werden, das wäre dann sache des vermieters.

laß den zähler prüfen....

ich brauchte im letzten jahr genau 1572 kwh.... obwohl meine freundin oft bei mir ist

chaiboom 23.01.2013, 04:57

hast du eine dezentrale Warmwasserversorgung?

0
mattal 23.01.2013, 04:59
@chaiboom

ja, allerdings auf gasbasis....

trotzdem stimmt bei dr was nicht

0

Frag mal bei Deinen örtlichen Stadtwerken und der lokalen Verbraucherzentrale / Energieberatung nach, ob sie (kostenlose oder kostengünstige) Energieberatung anbieten.

Eine sehr gutes Ratgeber-Portal vom Umweltministerium ist die Stromsparinitiative. Da findest Du auch Beratungsstellen vor Ort bei Dir, wenn Du dort Deine PLZ eingibst. (ziemlich weit unten rechts)

www.die-stromsparinitiative.de/beratung/index.html

Auf der Seite findest Du so ziemlich alle Infos die du brauchst, und wie Du Energie sparen kannst, und wie Du sogar ggf Fördermittel beantragen kannst für Stromsparmaßnahmen.

Aber am besten mal einen Fachmann checken lassen. Energieberatung / Stromspar-Beratung ist nicht teuer.

Nachtrag Es könnte auch 5000 KwH sein. Die Abrechnung kommt ja erst im März

mattal 23.01.2013, 04:55

das kann man gar nicht verbrauchen....

0
chaiboom 23.01.2013, 04:56
@mattal

Wenn ich den Zähler prüfen lasse und sich am Ende herausstellt dass der Zähler in Ordnung ist... muss ich die Kosten selbst zahlen.

Könnte es vielleicht an den Stromleitungen in der Wohnungen liegen?

0
mattal 23.01.2013, 05:01
@chaiboom

an den leitungen liegts nicht.... unmöglich

0
Gierschlund 23.01.2013, 05:02
@chaiboom

An den Leitungen kanns nicht liegen. Die haben praktisch keinen Widerstand.

0
chaiboom 23.01.2013, 05:13
@Gierschlund

Bist du dir sicher? Ich habe mal einen Test gemacht. Und zwar bin ich für 1 Woche in Bayern gewesen und habe den Strom, bis auf den Kühlschrank, komplett abgestellt. Ich habe nicht mal einen halben kw/h verbraucht.

Ich bin dann iwann wieder für eine Woche nach Bayern gefahren und habe diesmal alles Stromleitungen angelassen, aber die Stecker waren natürlich alle draußen, also der Kühlschrank lief nur, da habe ih fast 5 kw/h verbraucht

woran liegt es denn dass ich hier so viel verbrauhe obwohl die Stecker draußen waren?

0

Was möchtest Du wissen?