Stromverbrauch 2-Personenhaushalt? Wie viel?

12 Antworten

Wie aus einigen Antworten bereits hervorgeht kann man bei einem einigermassen sparsamen Haushalt folgende Grundannahmen machen: 1500kWh/Jahr fuer die erste Person und fuer jede weitere Person 500-800kWh zusaetzlich. Kommt natuerlich drauf an ob nur einmal gekocht wird oder mehrfach, Warmwasser via Durchlauferhitzer usw., evtl. hier und da zus. elektrisch geheizt. Sehr sparsame Haushalte kommen bei 2 Personen durchaus mit 1800kWh aus, andere mit mehreren staendig laufenden Computern und TV/Phonoanlagen, taeglichem Duschen mit Durchlauferhitzer koennen durchaus 3500-4000 kWh im Jahr verbrauchen. An der Stelle scheint mir noch ein kleiner Hinweis angebracht: Der ueber den in jedem Haushalt ueber den Zaehler selbst ablesbare Verbrauch stellt eine ARBEIT dar. Die Angaben auf den Geraeten selber eine Leistung (meist in kW) Man kann sich also leicht selber aussrechnen welche Verbraeuche zu erwarten sind indem man einfach die Leistungsangabe (bspw. TV 300W = 0.3 kW) mit der Betriebsdauer in Stunden (h) multipliziert. Ist der mit 300W angegebene Fernseher bespw. taeglich 10 Stunden in Betrieb ergibt sich ein Tagesverbrauch nur fuer dieses geraet von bereits 0.3 x 10 = 3kWh. Wuerde er an 300 Tagen im Jahr taeglich ueber diese 10 Stunden genutzt so kaemen allein fuer das Fernsehen 3 kWh x 300 = 900 kWh im Jahr zusammen. Man kann also sehr leicht erkennen, dass ggf. mehrere, ganztaegig laufende Fernseher durchaus bereits fuer die Haelfte des gesamten Jahresstromverbrauchs verantwortlich sein koennen. Bei der kleinen 2 / (1/2)-Personen-Familie, die auf > 7000 kWh Jahresverbrauch kommen, waere zu gucken ob der Zaeler stillsteht wenn einmal alle Sicherungen ausgeschaltet sind um zu testen ob tatsaechlich kein Schaltfehler vorliegt und nur die eigene Wohnung am eigenen Zaehler haengt. Ansonsten koennte evtl. einhaeufig genutzter Heizradiator / Luefter / Heizstrahler im Bad verantwortlich sein. Diese Geraete haben Anschlussleistungen in der Groessenordnung von 1 - 2 kW, wuerden also bei mehrstuendiger Nutzung vielleicht schon 6kWh / Tag verursachen,. Ein Durchlauferhitzer hat Leistungen bei etwa 20 (i.W. ZWANZIG) kWh - also mal ganz grob ueberschlagen: 2 x 15 min heiss Duschen = 0.5h x 20kW = 10kWh !!!! (ist etwas uebertrieben weil die Geraete fuer gewoehnlich auch einen Thermostaten haben, aber zur Verdeutlichung und fuer den Maximalfall durchaus realistisch) . Also da kann schon ordentlich was zusammenkommen, wenn man Strom unreflektiert nutzt ! Und hier ist die Herdnutzung noch garnicht beruecksichtigt.

Oh Mann Leute, was macht ihr denn alles für Geräte an? Wir sind vor einem Jahr in eine 79 qm Wohnung gezogen. Zu zweit. Hier haben wir unsere erste Stromrechnung mit zwei Personen erhalten. Ich konnte es nicht glauben, aber wir haben 1200 kW verbraucht. Wir haben uns zum Einzug einen Kühlschrank der Effizienzklasse A++ gekauft. Ansonsten benutzen wir Energiesparlampen in nur einem Zimmer, die Geräte sind vom Strom getrennt wenn wir sie nicht brauchen - auch kein Standby. Keine Ahnung ob das wirklich so viel ausmacht.

Also wir haben heute unsere Abrechnung bekomme, 1180 kW/h Konnte es kaum glauben, immerhin wohnen wir zu zweit auf 200 qm und die Räume sind immer gut durch geheizt und nehmen auch fast jeden Tag ein Vollbad.... Wir haben nun auch unseren letzten Desktop-pc auf ein Notebook um gestellt, sonst haben wir unser verhalten nicht geändert, war voll überrascht denn wir haben im Vergleich zum Vorjahr fast 400 kW/h gespart :)

Durchlauferhitzer Stromverbrauch

macht es wirklich soviel in der Stromrechnung aus, wenn 2 Personen jeden Tag duschen? Der Durchlauferhitzer ist ja bekanntlich der mit größte Stromfresser im Haushalt.

Gibt es da Durchschnittswerte, was 2 Personen durch das Duschen mit dem Durchlauferhitzer mehr verbrauchen?

Der normale Durchschnittverbrauch an Strom ist hier schon überschritten, würde ich sagen, nach den Angaben für 2 Personenhaushalt können wir nicht gehen

...zur Frage

FCKW-Kühlschrank von Liebherr was brauch der so?

Habe einen Kühlschrank von Liebherr mir aus nem second hand geschäft geholt und habe hinten drauf auf nen zettel gelesen dass der im kühlkreislauf fckw enthält nun ist meine frage wie alt der ungefähr sein müsste weil fühle mich ziemlich betrogen auch wenn der nur für 2 monate oder so halt sein soll weil ich halt frisch ausgezogen bin und mit welchem stromverbrauch kann ich rechnen ?

...zur Frage

Zählerstand, Stromverbrauch

Hallo,

kann mir zufällig jemand erklären, wie genau ich den Zählerstand mit dem Strompreis multipliziere? Mir kommt das sehr wenig vor: Bei Anbieterwechsel vor genau einem Jahr war der Zählerstand bei knapp 3.000, heute abgelesen ist er bei 3700 - bedeutet das, dass wir weniger als 1 kwh verbrauchen?? mit Waschmaschine, mind. 2 Fernsehern die laufen (2 Kinder im Haushalt), Aquarium, Spülmaschine, Herd... Ist die Differenz des Zählerstandes (also ca. 700) der Wert, den ich mit dem kwh Preis multiplizieren muss? Grundgebühr kommt natürlich noch dazu...

...zur Frage

stromverbrauch von steckdosen und lichtschalter?

moin,

ich habe einen lichtschalter zu einer steckdose umgebaut. sprich, ich kann die steckdose per schalter an der wand ein und ausschalten. die große anhnung von elektrizität habe ich nicht daher diese frage.

verbrauchen lichtschalter mehr strom als steckdosen?

die frage hat natürlich auch einen hintergrund. vor 2 monaten musste ich, dank teldafax, meinen stromanbieter wechseln. nun habe ich eine erste zwischenabrechnung meines neues stromanbieters bekommen. ich soll in der zeit vom 18.5. bis zum 22.7. satte 1240!! kw/h strom verbraucht haben.

das einzige was sich bei mir geändert hat was den stromverbrauch angeht ist, dass ich einen lichtschalter zur steckdose umgebaut habe.

ich kann mir nicht erklären wie zwei normal menschen so viel strom in 2 monaten verbrauchen können. wir haben keine strom fresser, wir gehen bei arbeiten und machen sonst auch keine komischen sachen!

lg

...zur Frage

Ist die PS4 Pro wirklich so laut und der Stromverbrauch wirklich so hoch?

Ich möchte mir die PS4 Pro zulegen und diese zwei Punkte, Lautstärke und Stromverbrauch werden recht negativ bewertet. Hat jemand Erfahrung ob das wirklich stimmt? Gibt’s da hier Erfahrungswerte?  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?