Stromstärke-Verlauf einer Spule im Gleichstromkreis

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Stromverlauf IL kannst Du folgendermaßen errechnen: IL = UL/R(1 - 2,718^(-tL/R) )

Dabei ist UL die angelegte Spannung, R der ohm'sche Widerstand der Spule, t die vergangene Zeit nach dem Einschalten und L die Induktivität der Spule. (^ ist das Hochzeichen Exponent).

Dein Taschenrechner muss also e hoch x beherrschen.

Nach einer Zeit t von etwa 5*L/R ist die Stromstärke zu 99% dann IL= UL/R.

Ich hoffe, das alles klappt!

UL ist die Spannung über der Spule. Wenn du die integrierst und mit 1/L multiplizierst, bekommst Du den Stromverlauf raus.
Das lustige ist, daß das nur bei Wechselspannungen interessant ist. Bei einer Spule im Gleichstromkreis ist nur der ohmsche Widerstand R der Spule wirksam. Hier gilt dann das altbekannte Ohmsche Gesetz... I=U/R

Was möchtest Du wissen?