Stromsperre droht darf ich selbstabklemmen um Kosten zu sparen

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, das darfst du nicht. ganz einfach aus dem grund heraus, dass niemand an offizieller stelle bestätigen kann, dass du dich auch tatsächlich abgeklemmt hast.

bestenfalls kommt der Sperrkassierer, schaut nach, freut sich dass jemand seine arbeit getan hat, verplompt, und kriegt so oder so seine pauschale.

die sperrung an sich ist übrigens in der regel kostenlos. das entsperren kann dafür aber teuer werden. vor allem dann, wenn der SK den Zähler mitgenommen hat, oder mitnehmen musste, dann muss ein neuantrag geschrieben werden und wenn dann die verteilung nicht wenigstens auf einem halbwegs aktuellen stand ist, steht ein komplettaustausch ins Haus.

lg, Anna

Nein, die Sperrung ist nicht generell kostenlos. Für gewöhnlich erhebt der Netzbetreiber für die Sperrung KOsten. Ob diese durch den Stromlieferanten weitergegeben werden, steht auf einem anderen Blatt!

0

Hi, danke für die Antwort, eine hät ich noch: der Elektriker war nun da (ich leider nicht) er hat einfach nur die d02´s aus meinem linocur Schalter entfernt und diesen verblombt. Meine Frage dazu: der linocur sowie die Sicherungen sind mein Privateigentum, die Sicherungen hat er mitgenommen.  Warum darf der Herr Elektriker an Fremden Eigentum rumwerkeln??, das einzige was in meiner Uv  nicht mir gehört ist der Zähler, warum klemmt er den nicht ab??

0
@kabelaffe84

erstens hätte er mit dem abklemmen des zählers die anlage außer betrieb genommen, was bedeuten würde, dass mit der widerinbetribenahme die gesamte anlage bis zur letzten steckdose den aktuellen vorschriften entsprechen muss und zweitens wären die drähte, an denen der zähler hängt, sofern er nicht mit einem klemmstein befestigt ist ebenfalls dein eigentum, genauso wie der klemmstein oder die 3 bis 7 Kontaktbolzen, die zum befestigen des zählers auf dem Klemmstein dienen.

generell ist es richtig. die schraubkappen und sicherungseinsätze hätte der sperrdienstmann nicht mitnehmen dürfen. aber in der regel erhälst du beim Widerieinschalten welche zurück. von daher würde ich hier aus der Mücke keinen elefanten machen...

abgesehen davon sollte in im Anschlussvertrag (bekommt man in der regel nur als Hauseigentümer zu gesicht) dass der Enerieversorger zwecks Sperrung des anschlusses oder zu wartungsarbeiten zugriff auf den Zählerkasten, auch wenn er das eigentum des Kunden ist, erhalten darf.

lg, Anna

0

Hallo,

zu Deiner Frage: Nein, darfst Du nicht !

Mir ist es aber schleierhaft, warum Du Dich nicht mit denen in Verbindung setzt. Selbst ich konnte damals eine Ratenzahlung vereinbaren ( und da bekam ich Hartz 4 ). Nur redenden Menschen kann geholfen werden.

Jeder kann mal in finanzielle Nöte gelangen und dafür haben die auch Verständnis, jedoch will sich auch keiner von denen vera... lassen

normal ist das eine hohheitliche aufgabe von den stadtwerken und glaub kaum das die das dulden.einfachste lösung für dich wäre doch alle automaten auf aus nur um die sperrung kommst bei zahlungsrückständen nicht rum

Was möchtest Du wissen?