Stromspannung Frage an Fachleute! Mehrfachsteckdosen hinter einander machen.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es gibt hier zig unterschiedliche Ansichten zu dem Thema. wenn du 20 Fachleute fragst, wirst du wohl 30 Antworten bekommen.

fakt jedenfalls ist, dass jede Steckverbindung einen elektrischen Widerstand darstellt. nicht selten sind diese verbindungen nicht mal den 16 Ampere gewachsen, die eine normale Stromkreissicherung z.b. der Leitungsschutzschalter hergeben....

viele Hersteller von mehrfachsteckerleisten gehen übrigens mittlerweile dazu über, ihrer Kundschaft generell zu verbieten, Mehrfachsteckerleisten hintereinander zu stecken....

aus meinen erfahrungen auf dem Bau kann ich dazu nur folgendes wiedergeben:

  • nicht mehr wie 2 Steckverbindungen nach der Steckdose... z.b. Mehrfachsteckerleiste, Verlängerungskabel, Bügeleisen
  • Mehrfachstecekrleisten, verlängerungskabel etc. nicht zu stark belasten. dauerhaft keines falls mehr als 10 Ampere (etwa 2 kW)
  • geräte die dauerhaft angeschlossen werden und oder unbeobachtet laufen, vor allem Warmwassergeräte nur direkt an der steckdose betreiben, am besten direkt fest anschließen
  • Geräte mit mehr als 2 kW Nennleistung immer fest angeschlosen betreiben, alternativ andere Steckverbindungen verwenden wie CEE Stecker (blauer wohnmobilanschluss) oder dem sogenannten perilex steckystem (das ist eine alte, aber immernoch gute Drehstromsteckverbindung...

lg, Anna

Mehrfachsteckdosen werden in Parallelschaltung betrieben. Die Anzahl richtet sich nach der Drahtstärke des verwendeten Leitungsmaterials sowie der Gesamtstromstärke in Ampere, da die Spannung in Volt ja konstant ist. Spannung [in V] * Stromstärke [in A] ergibt die Gesamtleistung in Watt.

ALLE Steckdosen werden in Parallelschaltung betrieben, nicht nur Mehrfachsteckdosen.
Demnach müssen auch ALLE Steckdosen eines Stromkreises bzw. die Geräte, die dort eingesteckt sind, in die Gesamtberechnung einbezogen werden. Eine Mehrfachsteckdose und deren verwendeter Leitungsquerschnitt ist nur ein kleiner Teil des Systems, den man nie allein für sich betrachten sollte.
Gruß DER ELEKTRIKER

0

eigentlich keine, besonders nicht wenn du starke Verbraucher angeschlossen hast! Mehr als 3000 Watt sollte man an Verteilerdosen eh nie anschließen und auch dann nur getestete Qualitätsware

3000W ist zu viel!!! 16A dürfen nur über den GESAMTEN Stomkreis fließen, meist laufen darüber aber schon mehrere Steckdosen. Nun noch diese Steckerleiste und die Sicherung fliegt!

0

Mehffachsteckdosen hintereinanderschalten ohne Gefahr?

Moin! Ich habe immer wieder gelesen das man mehrfachsteckdosen nicht hintereinander schalten soll. Warum? Ich weiß ja die Maximalauslastung 1 Steckdose und diese sollte man weitensgehend unterschreiten. Ich habe 2 Mehrfachsteckdosen hintereinander an 1 Steckdose geschalten wobei ich die Stromfressenden Geräte am 1 Mehrfachstecker habe. Verbrauch bei ca 2000Watt. Warum sollte das schlimm sein? (2 PCs und 5 Monitore dazu 1 Musikanlage und Wlan Gerät)

...zur Frage

Mehrfachsteckdosen?

Meine normale Steckdose liefert 220 V und 16 Ampere.Wenn ich eine Mehrfachsteckdose anschließe mit zum Beispiel 10 Steckplätzen,dann liefert doch nicht jeder Steckplatz 220 V und 16 Ampere.Nicht jedes Gerät,was ich an die Mehrfachsteckdose anschließe verbraucht 220 V und 16 Ampere.Wie funktioniert das mit den Mehrfachsteckdosen?

...zur Frage

Wieviele Mehrfachsteckdosen kann man hintereinander verwenden?

und natürlich auch gleichzeitig benutzen?

...zur Frage

wie hoch ist die Stromspannung in Deutschland?

Ich müßte mal wissen wie hoch die Stromspannung in Deutschland ist, also wieviel Watt oder so wir hier haben.

...zur Frage

Welcher Wasserkocher verbraucht mehr Stromspannung?

Also bei mir steht die Anschaffung eines neuen Wasserkochers an, der soll für 220 Watt Stromspannung sein und ich wollte nun mal Fragen was denn mehr Stromspannung verbrauchen tut, ein Wasserkocher mit 1000 Watt oder einer mit 2000 Watt. Ich frage deshalb weil mal einer sagte daß man es ebend nicht so pauschal betrachten darf, weil ja auch wieder Energie zurückfließt in der Leitung.

...zur Frage

Darf man den Begriff Stromspannung hier verwenden?

Ich habe ein Problem mit der Verwendung des Begriffs Stromspannung. Fachleute sagen immer, dass so etwas falsch ist. Andererseits steht er sogar im Duden drin, und in zahlreichen Reiseführern. Jetzt sogar in einem offiziellen Spiegel-Bericht: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,791119,00.html

Meine Frage: ist es erlaubt, den Begriff der Stromspannung zu verwenden?

Ich habe damit ein echtes Problem, denn ich möchte keinen Fehler machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?