Stromnetzbetreiber hat Zählerstand falsch abgelesen - zu meinen Gunsten

5 Antworten

Naja eigentlich müsstet ihr das denk ich mal mitteilen, aber andererseits bekommst das ja niemand mit wenn ihr es nicht macht. Und mal ganz ehrlich kann man einen Fehler zu seinen eigenen gunsten auch mal auskosten, sonst ist der Fehler ja eher gegen einen und man wendet Stunden auf um zu beweisen was richtig ist. Außerdem sind es ja nur 500kWh und keine 1000. Außer ihr habt in der ersten Woche gleich mal 500kWh verbraten. Es liegt an dir, aber meine Meinung kennst du ja jetzt. Beweisen das du wissentlich gehandelt hast, kann es dir ja niemand.

Also, wenn es denn raus kommt, gibt es eine neue Rechnung und gut ist, wie ich immer wieder erlebe. Der Netzbetreiber ist ja nicht euer Vertragspartner. Zudem ist der Nutzer verpflichtet, den richtigen Zählerstand bei Beginn des Vertrages zu benennen. Wo bitte ist denn jetzt da das Problem?

Ich weiß nicht ob ihr euch freuen 'dürft'. Wahrscheinlich eher nicht, aber wenn ich jetzt mal von mir selbst ausgehe, ich hätte das nie kontrolliert. Wobei man glaub ich nicht ausschließen darf, dass die von selber drauf kommen. Also ich denke es liegt an dir ob du ehrlich sein willst oder lieber abwarten willst.

Wie berechne ich die Steigung einer Wendetangente und wie überprüf ich ob ein sattelpunkt vorliegt?

Hatte heute Mathe Abitur musste beides machen! Also ich erklär euch wie ich’s gemacht hab dann sagt ihr ob es richtig ist oder nicht.

Also: Sattelpunkt hab ich überprüft indem ich 3. Ableitung genommen hab und den X wert des Wendepunkts(den ich schon zuvor ausgerechnet habe) da eingesetzt habe. Es kam raus 2>0 also KEIN Sattelpunkt, ist dat richtig?

Die Gleichung der wendetangente hab ich im Grunde einfach abgelesen weil ich nicht wusste wie man die angibt, aber tangente ist ja nur ein Graph der am Wendepunkt anliegt also man muss ja im Grunde nur aus der 3. Ableitung anschauen WIE stark die Steigung ist und die ist ja 2 das ist das Ergebnis der 3. Ableitung. Das heißt die Gleichung der wendetangente ist f(x) = 2x. Oder hab ich alles falsch? Abitur ging in die Hose....?  

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Zählerstand falsch abgelesen! Wie vorgehen?

Hey liebe Community,

folgender Fall. Meine Eltern haben, wie ich mit der heutigen Rechnung feststellen musste, den Zählerständ vom Strom falsch abgelesen. Um genau zu sein, hat meine Mum die 2 mit einer 7 verwechselt bzw. angegeben, was zur Folge hat, dass jetzt über 5.800 kWh zu viel berechnet und die Abschlagszahlungen um fast über 190 % erhöht wurden. Leider ist es auch schon zu spät, ein Telefonat beim Stromanbieter zu tätigen, das aber am Montag folgt.

Meine Frage: Wenn der Stromanbieter die Rechnung nicht berichtigen möchte, was für Möglichkeiten habe ich dann?

liebe Grüße

Unbekannt :)

...zur Frage

60 KWH im monat ist das möglich

hi ich hab mal ne frage letztens hab ich für meinen stromversorge den zählerstand abgelesen und heute 20 tage später gucke ich nochmal aucf meinen zählerstand und hab dann mal den verbrauch in der zeitspanne mal ausgerechnet und bin zum ergebnis gekommen dass ich in der zeit nur 57 KW/H verbraucht habe, jet meine frage ist es möglich dass man als einzelne person ungefähr im monat nur 60 KWH verbraucht erscheint mir halt wenig.

grüße Greldor

...zur Frage

Vertragsbegninn?

Hallo,

ab wann beginnt der Vertrag?

"3.1 Der Vertrag kommt zustande, sobald STROMANBIETER Ihnen dies bestätigt und den Beginn der Belieferung mitteilt, spätestens aber mit Aufnahme der Belieferung durch STROMANBIETER.

Hintergrund:

Der Stromanbieter will mich erst zum 01.04.2019 mit Strom beliefern, dabei habe ich durch eine Preiserhöhung bei meinem aktuellen Stromlieferanten zum 30.06.18 gekündigt. Aber leider reagiert der neue Stromanbieter nicht auf meine Anrufe, Mails, Schreiben ...

Ist den der Vertrag durch die Mitteilung des Beginns bereits abgeschlossen? Was passiert, wenn ich einen neuen Stromlieferanten mir aussuche und der Vertrag ab jetzt 24 Monate gilt?

...zur Frage

Zählerstand, Stromverbrauch

Hallo,

kann mir zufällig jemand erklären, wie genau ich den Zählerstand mit dem Strompreis multipliziere? Mir kommt das sehr wenig vor: Bei Anbieterwechsel vor genau einem Jahr war der Zählerstand bei knapp 3.000, heute abgelesen ist er bei 3700 - bedeutet das, dass wir weniger als 1 kwh verbrauchen?? mit Waschmaschine, mind. 2 Fernsehern die laufen (2 Kinder im Haushalt), Aquarium, Spülmaschine, Herd... Ist die Differenz des Zählerstandes (also ca. 700) der Wert, den ich mit dem kwh Preis multiplizieren muss? Grundgebühr kommt natürlich noch dazu...

...zur Frage

Stromzählerwechsel, ändert sich der Zählerstand?

Bei uns im Haus wurden die Stromzähler gewechselt. Ich wohne in einem Singlehaushalt und Verbrauche eigtl kaum mehr als 1000 kwh im Jahr. Im Dezember 2010 lautet mein Zählerstand laut Beleg ca, 23,000 kwh und als der Stromzähler gewechselt wurde habe ich einen Beleg mit akutellem Zählerstand: 49,000 kwh Ist der Zählerstand bei neuem Zähler anders oder wie kann das sein, schließlich habe ich ja keine Fabrik bei mir zuhause?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?