Stromnachzahlung - Verjährung möglich? Bei HartzIV? Nach 6 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit Verjährung kämst du für alle Beträge die älter als 2009 sind durch, Da aber immer gezahlt wurde, sind diese laufenden Zahlungen immer auf die älteste Schuld verrechnet worden. Die "verjährten Beträge sind also wahrscheinlich gar nicht mehr offen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass du da rauskommst, mit der Begründung, das hätte ja beim Stromanbieter jemandem auffallen müssen, dass da was nicht stimmen kann. Dann hätte dir das doch erst recht auffallen müssen, denn du kennst doch dein Verbrauchsverhalten viel besser. Verjährt wird da auch nichts sein, denn du hast ja immer falsch abgelesen. Durch ein einfaches Vergleichen der Zählernummer hätte dir das schon mal auffallen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Theresa,

laut meiner Einschätzung zielt dein Anliegen auf die gesetzlichen Bestimmungen des StromGVV hinaus.

Deine Frage, ob der Energieversorger einer gewissen Kontrollpflicht unterliegt, würde ich mit Nein beantworten, entspringt aber nur meiner rein subjektiven Einschätzung.

Gemäß § 11 Abs. 2 StromGVV kann der Versorger den Stand selber ablesen, oder von Dir verlangen, eine Ablesung vorzunehmen. Dieser Ablesung kannst Du unter Umständen gem. § 11 Abs. 3 StromGVV widersprechen.

Da Dir aber der, wie Du schreibst, der falsche Zähler bei Einzug genannt wurde, trifft Dich auf den ersten Blick kein Schuld. Jedoch könnte man argumentieren, dass Du die Zählernummer bei Ablesungen regelmäßig mit der, die Dir richtigerweise zugeteilt wurde, hättest abgleichen müssen. Inwieweit Du hierzu verpflichtet bist und wie dies abschließend zu beurteilen ist, vermag ich nicht zu sagen oder einzuschätzen.

Der Anspruch, der aufgrund von Berechnungsfehlern entstand, ist gem. § 18 Abs. 2 StromGVV aber auf längstens drei Jahre beschränkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will dir keine falschen Hoffnungen machen: Di hast den falschen Zähler abgelesen? wie ist das möglich? wenn der in DEINER Wohnung ist, sollte man annehmen, daß der zu dieser Wohnung gehört. Du Kannst nur versuchen durch ein offenes Gespräch, auf Milde zu stoßen. Die können ja auch auf vorsätzlichen Betrug reagieren. Auch wenn das nur eine Vermutung von denen ist. Versichere denen, daß das wirklich ein bedauerlicher Irrtum war. Versuche eine Ratenzahlungmo. dergl. Wenn das ausschließlich auf Grund der Verhältnisse von Deiner Mutter kommt, versuche mal die Pflegekasse, Sozialverband, o. dergl. für einen Zuschuss zu überreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?