Stromkreid S?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du übersiehst, dass die Elektronen zwar vom Minus- zum Pluspol der Spannungsquelle beschleunigt werden (und gleichzeitig vom Spannungsabfall im Stromkreis gebremst, so dass sie nur mässige Geschwindigkeit erreichen).

Dann müssen die Elektronen aber irgendwie innerhalb der Spannungsquelle vom Plus wieder zum Minuspol gelangen - das ist harte Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Vermutung stimmt, die Energie geht in die Erwaermung des Leiters oder eines sonstigen Widerstands im Stromkreis. Die Elektronen selbst sind sehr langsam, nur 1/10 mm pro Sekunde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, die Wärmeabgabe spielt eine große Rolle. In der Praxis wird überschüssige Energie auch gerne mal über Widerstände verbraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
02.11.2015, 21:26

Wenn ein Leiter keine Leistung verbrät, obwohl ein Strom fließt, kann an ihm auch keine Spannung abfallen, d. h. sein Widerstand ist 0.

( P = U * I  bzw. Leistung = Spannung mal Strom )

0

Was möchtest Du wissen?