Stromklau in der Schule?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist denen sicherlich bekannt. Sie dulden es wohl. Ansonsten hätte es schon längt Verbote gegeben. In einigen Schulen ist es auch verboten, ist wohl so eine "kann"-Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Handynetzgerät in der Steckdose steckt ist das nicht gleichbedeutend mit Energieverbrauch. Ein Handyakku hat, sagen wir mal, eine Leistung vom 6 Wh.Dessen Aufladung kostest ungefähr (bei einem KWh-Preis von 40ct) 1/4 ct. 

Selbst in einer Riesenschule in der alle 1000 Schüler jeden Tag ihr Handy aufladen würden, kämen im Monat weniger als 100 € zusammen. Das dürfte auf die tatsächlichen Betriebskosten kaum Einfluss haben. Ein oder zwei durchgängig leuchtende Glühlampen verbrauchen mehr.  

Btw: würde das Handyladen verboten, gäbe es hier wieder jede Menge Fragen "...darf die Schule das...?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.)  Zunächst solltest du beim Schuldirektor vorsprechen und fragen, ob dies entsprechend geduldet wird.

Wenn ja, dann haben sich deine Beschwerden dahingehend erledigt.

2.)  Ladegeräte von Handys verbrauchen sehr wenig Strom.

3.)  Wenn der Schuldirektor es nicht erlaubt hat, dann liegt hier in der Tat ein Stromdiebstahl nach § 248c StGB vor.

http://dejure.org/gesetze/StGB/248c.html

Allerdings ist die Tat nur auf Antrag verfolgbar. Der Schuldirektor müsste also ab Kenntnis der Straftat einen entsprechenden Strafantrag innerhalb von 3 Monaten stellen.

Melden kannst du das alles beim Landkreisamt, Schulbehörde. Oder auch beim Kultusministerium deines Bundeslandes.

Ist insbesondere letzteres mit dem "Stromdiebstahl" einverstanden, dann musst du dies akzeptieren.

Denn das Kultusministerium ist die höchste Schulbehörde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein paar Leute disziplinierter unnötiges Licht löschen oder die Heizung beim Öffnen der Fenster herunterdrehen, spart die Schule 1000 mal mehr als die Smartphones am Netz saugen.

Wie kommst Du auf die Summe von 100 Euro? Mit einer kWh (kostet m.W. um die 40 ct) kannst Du 1000 Stunden lang ein Gerät von 1 Watt Leistung (soviel saugt Dein Smartphone nicht) betreiben. Anders gesagt: Wenn 1000 Schüler tatsächlich alle(!) ständig (!) ihr Handy auf Schulkosten laden, und das 5 Stunden lang, den ganzen Vormittag, kostet das die Schule täglich 2.- Euro. In der Realität sind es sicher nur ein paar Cent. Weißt Du, welche gigantischen Energierechnungen demgegenüber in einer Schule täglich anfallen?

Ergo: Lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aylinasici
07.04.2016, 21:16

 Finde ich nicht lächerlich.

0
Kommentar von marijanovic
07.04.2016, 21:17

40 cent? hab bei der evn website gelesen 8 cent

0

ich hab gerade ein aufladegerät angeschaut und gesehen 0.15A und 230 Volt.

hab mir kurz ausgerechnet wie viel eine schule verbraucht wenn 25 schüler / 20 klassen 1 stunde lang strom abzapft. mein ergebnis war 138 cent = 1.38€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rechtsgelehrter
07.04.2016, 20:56

Die 1,38 € sollte man mal 7 ( Schul- ) Stunden rechnen. Denn die Schüler lassen ihre Ladegeräte zumeist die ganze Zeit in der Steckdose.

Dann sollte man das Ergebnis noch mal 8 rechnen. Für 8 Schulklassen. Und dieses Ergebnis wiederum mal 5 für 5 Schultage rechnen.

Dann kommt schon was zusammen.

1
Kommentar von botanicus
07.04.2016, 21:30

Welches Handy kann man 7 Stunden lang aufladen und dabei kontinuierlich 0,15 A * 230V = 34 W saugen? Das würde Dir sofort verkochen. Prüfe Deine Rechnung mal mit physikalischem Sachverstand auf Plausibilität!

Auch wenn das Handy ewig in der Steckdose hängt, tut sich gar nichts mehr, wenn der Akku voll ist.

2
Kommentar von furbo
08.04.2016, 11:53

Durchaus reale Berechnung. 

0

Typisch Mitnahme-Gesellschaft! Alles hat mal klein angefangen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck dir mal genau an wofür der Staat oder die Kommune Geld ausgibt. Vielleicht ändert das deine Meinung.

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZuumZuum
07.04.2016, 21:26

Diese Gelder werden aber wissentlich und mit Genehmigung ausgegeben und nicht am Entscheidungsträger vorbei aus der Kasse gemopst. Ob die dann sinnvoll ausgegeben sind ist völlig irrelevant.

1

Was möchtest Du wissen?