Stromkabel: Braun, gelb-grün, blau und grau, schwarz, rot - was muß an was ran?

19 Antworten

Hallo, also der letzte Beitrag hat eien Fehler! Der Schutzleiter (alter Norm rot, jetzt gelb-grün) ist immer die längste Leitung! Das macht ja auch Sinn oder anidia54? Wenn einer die Lampe abreißt und der Schutz als erstest versagt, hat sich das mit einen Schutz erledigt!

Hier mal ein paar Hinweise: 1. Phasenprüfer immer benutzen (Achtung, wenn man zu isoliert steht (z.B. Holzleiter) sieht man das Glimmlämpchen kaum leuchten. Vielleicht ist ja auch ein Multimeter im Haus, dann kann man zwischen den Drähten messen. 2. Für einen normalen Lampenanschluß ist das Ausschalten des Leitungsschutzschalters (Sicherung) immer anzuraten. (Wer Erfahrung hat, z.B. ein Elektriker, kann das natürlich auch nur mit dem Ausschalten der Lampe erledigen, allerdings könnte ein envtl. vorhandener FI Schalter auslösen! ;-))

Bitte immer vorher die Drähte mit einen Phasenprüfer oder Messgerät überprüfen, man weiß nie, wer die Leitung verlegt und angeschlossen hat. Ich habe schon Steckdosen gesehen, wie waren mit einen Koaxialkabel angeschlossen und die Drähte falsch beschaltet. Also immer vorsichtig sein und überlegen was man tut! ;-))

Der Elektroklugscheißer!! ;-)))

Hallo, ich wuerde mit Phasenpruefer(Schraubenzieher) erstmal die rote Leitung pruefen, dies sollte die Erdung sein welche kuerzer sein soll als die anderen beiden Leitungen und am Metallgehaeuse angeschlossen wird falls der Verbraucher (ventilator oder lampe ect) aus metall besteht. Am der roten Leitung sollte keine Spannung anliegen. die anderen beiden Leitungen koennen dann beliebig Graues und Schwarzes mit Braun und Blau verbunden werden. Gelb-gruen ist die Erdung wie die rote Leitung auch und muessen verbunden werden. Bitte immer erst die Sicherung rausnehmen bevor man sich an Strom begibt zum anschliessen elektrischer Geraete.

Hallo, deine Lampe hat die heute üblichen Farben beim Stromkabel nach der VDE Norm, aber in deiner Wohnung ist noch eine ganz alte Norm vorhanden, ich rate mal das haus wurde vor 1970 gebaut,
da hat man noch die Farben verwendet:
Rot = Erdung -> ist heute Gelb/Grün
Grau = Null -> ist heute Blau
Schwarz = Phase -> ist heute Braun oder Schwarz(kann auch Grau sein ab 2006 neue Norm)

Das heisst für dich es muss so angeschlossen werden:
Lampe --- Kabel aus der Decke
Rot auf Gelb/Grün
Grau auf Blau
Braun auf Schwarz
Gruß und bau keinen kurzen ,-)

oh super eine klare antwort daaaaaaaaaaaaaanke (hab unfallversicherung ;))

0

Also bei mir ist auf Rot strom und es ist aber nicht angeschlossen, bei dem Grauen & Schwarzen die angeschlossen sind kommt aber auch strom den die steckdosen sind ja angeschlosen und 1 licht... aber das wurde so um den dreh 1970 erbaut...

0

Also bei manchen Antworten, stellen sich meine Haare zu Berge. Schutzleiteranschluss IMMER anschliessen !!!denn wenn der stromführende Draht mal abgeht und an das Gehäuse der Lampe kommt, möchte ich sie ohne Schutzleiteranschluss nicht berühren. Wenn an der Lampe 3 Drähte sind, müssen auch ALLE 3 angeschlossen werden. Gelb-Grün(Altes Kabel Rot) ist immer der Schutzleiter(wenn der Elektriker sauber gearbeitet hat, bitte nachkontrollieren).Neutralleiter(Nulleiter)müssen bei Glühbirnen am Seitenfuss angeschlossen sein(blau oder (Grau-vor 2006), Phase(stromführender Draht) am Fusskontakt(schwarz oder braun). Aber wie gesagt: IMMER MIT DUSPOL vorher messen, auch ein Fachmann kann einen Fehler machen(sollte aber nicht).

Hallo, das ist ja alles Perfekt beschrieben, und ich kenne mich auch eigentlich schon sehr gut aus da ich schon einiges im Alt und Neubau verkabelt habe auch Sicherungskästen obwohl ich das nicht dürfte, aber zwei Meister hatten darüber hinweg gesehen bei der Abnahme weil soweit alles richtig war, mache das schon mindestens ca. 30 Jahre so nebenbei und ohne Erfahrung und wenn man sich nicht auskennt sollte man bei Stromsachen sowieso die Finger davon lassen, ich bin auch manchmal etwas leichtsinnig, habe auch erst wieder eine Aussenlampe montiert aber beim anschliessen in der Verteilung nicht den strom abgestellt, hätte es machen können, aber dann wäre der Leden ohne Licht gewesen, aber das muss jeder für sich entscheiden, bei einer Lampe schalte ich auch nicht immer den Strom ab ausser es geht nicht anders?! eins wollte ich schon immer mal wissen, welche farbe früher R S T zugeordnet war, ich vergesse das immer wenn Ich im Elektroladen wo ich mal das eine oder andere besorge den Meister zu Fragen, Danke wenn mir das mal einer beantworten kann, aber vielleicht finde ich das mal im Internet wenn ich's nicht wieder vergesse?!

0
@PikachusGeist

R S T = schwarz-schwarz-Braun, wobei der schwarze zwischen blau und gelb-grün Phase R ist.Gilt bis 2006, bei einem 5 adrigen Kabel. ACHTUNG:Hauptzuleitungskabel, bei einem 4 adrigen Kabel= schwarz-braun-blau( Blau ist Spannungsführend !), hier ist zu beachten gelb-grün=Immer Schutzleiter.

0

Das ist ein altes Kabel. Der gelb/grüne wird an das Lampengehäuse angeschlossen, das ist dann die Erde/Masse, dann gibt es die Phase, den spannungführenden Leiter, der geht zum Schalter, und von da weiter zur Lampe. Um den spannungführenden Leiter zu finden, muß schon ein Spannungsprüfer verwendet werden. Der wird weiter zur Lampe geführt. Von der Lampe aus muß dann ein Leiter, egal welcher Farbe, zum Nulleiter gehen. Man kann, wenn kein Duspol vorhanden ist, mit einer Birne in der Fassung,und den zwei blanken Enden, prüfen, welcher die Phase und der Null ist. Geht die Birne in der Lampe an, so ist das in Ordnung. Wichtig ist, das der Schutzkontakt an Masse angeschlossen ist, ist aber keine Bedingung, weil nicht dauernd jemand an der Lampe ist.

Was möchtest Du wissen?