Stromdiebstahl was nun?

8 Antworten

Jetzt kommt es darauf an was festgestellt wird,hängt jemand unwissentlich an der Leitung dann muss er den Mehrverbrauch deinem Vater erstatten,hat sich jemand absichtlich an die Leitung gehangen dann ist es Diebstahl und das ist strafbar,aber auch da hat derjenige nicht den Stromversorger bestohlen sondern Deinen Vater,und der muss sich bei demjenigen das Geld wiederholen,notfalls per Zivilklage.Oft verurteilen Richter aber auch zur Zahlung von Schadensersatz beim Strafprozess.Ist der Stromzähler nicht in ordnung dann muss der Stromversorger etwas zurückerstatten.Nur wenn jemand den Zähler manipuliert oder sich nach Abschaltung selber wieder anklemmt bestiehlt er den Stromversorger direckt,in Deinem Beispiel ist Dein Vater der geschädigte,er muss den Strom ersteinmal vollständig zahlen und es sich dann beim Verursacher wiederholen.

eine Rückforderung wird wahrscheinlich schwer. einerseits weil für eine Forderung auch eine Höhe definiert werden muss. hier kann man nur schätzen. und das darf eben leider nicht sein. dazu kommt das Problem, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit beim Stromdieb nichts zu holen sein wird.

ich kann nur für die Zukunft tipps geben wie vorzugehen ist...

  • im Zählerkasten auch die verteilerfelder / Abgangssicherungen verplomben lassen
  • Abzweigdosen verplomben lassen
  • die Steckdose von der Waschmaschine mit einem Schloss versehen

der letzte Punkt lässt sich übrigens vielleicht auch selbst bewerkstelligen, wenn man die Abdeckung für die entsprechende Steckdose mit eingebautem Schloss auch bekommt. am besten mal ein Bild von der Steckdose machen und im Fachhandel nachfragen...

wir empfehlen übrigens unseren Kunden bei Neuinstallationen in mehrfamilenhäusern die Steckdosen für Waschmaschine und Trockner mit so genannten Reperaturschaltern zu versehen. das sind so große rote Drehschalter, die man mit einem Vorhängeschloss sichern kann. so kann der Stecker in der dose bleiben. der Benutzer muss lediglich den Schalter drehen und das schloss einhängen.

lg, Anna

Nein das Geld kann er nicht vom Stromanbieter zurückfordern, sondern muss Klage gegen die Dieb einreichen und dann auf Ersattung des Schadens hoffen.

30

doch nicht vom stromanbieter. wenn dann vom vermieter oder der verwaltung oder eben von dem der dafür verantwortlich ist das diese kabel nicht richtig verbunden sind.

0
2

Das wird ein Problem, denn diese Leute von denen ich es vermute sind letztes Jahr ausgezogen. Den Dieb zu finden oder es irgenwie zu beweisen wird sehr schwierig sein. Wir warten ab was der Elektriker sagt. Auch wenn er nichts zurück kriegen würde ist egal, hauptsache er zahlt dann nicht mehr so viel.

0

Anrecht auf Privatsphäre?

Hallo, ich bin gerade etwas ratlos. Folgende Situation: Ich bin fast 17 Jahre alt und lebe alleine mit meinem Vater in einer Wohnung, die auf jeden Fall groß genug für uns beide ist. Ich schlafe in einem Schlafzimmer, welches aber nicht direkt mein Zimmer ist. Unsere Wohnung hat jedenfalls keine Türen und ich diskutiere ständig mit meinem Vater, dass er hier Türen reinbauen soll. Nachdem er das aber wiederholt ignoriert hat, war ich beim Jugendamt und dort wurde eigentlich beschlossen, dass hier Türen reingebaut werden. (Wurde natürlich immer noch nicht getan) Was kann ich jetzt noch machen? So langsam habe ich auch Angst vor meinem Vater, da ich nicht verstehe wieso er so fixiert darauf ist, dass hier alles frei und offen steht. (Deshalb muss ich auch immer genau abstimmen wann ich mich umziehe etc.) Steht mir in dem Alter nicht wenigstens etwas Privatsphäre zu?

...zur Frage

2 Stromzähler für eine Wohnung, wobei einer nicht vorhanden bei Versorger

Habe folgendes Problem. In meiner Wohnung ist ein Stromzähler in einem Zimmer ( habe 3 Zimmer ), der aber nicht beim Versorger anhand der Nummern auf dem Zähler gelistet ist.Diesen Zähler gibt es laut Kundenberaterin nicht. Dieser zählt auch dieses Zimmer, Wohnzimmer und Küche/Bad.

Der andere ist bei den anderen Zählern in Keller und zählt nur ein Zimmer, wenn dort auch Strom benutzt wird. Dieser wurde auch vom Vermieter beim Versorger als Stromzähler gemeldet und da kam auch ein Abschlag der monatlich zu entrichten ist etc.

Was ist nun mit dem anderen Zähler? Zumal auch ein Datum von 1987/1988 drauf steht.

Wie soll jetzt verfahren werden

Danke

...zur Frage

Was tun wenn Mieter Strom zapt?

Einer unserer Mieter zapft Strom vom Flur ab! Gestern hat mein Vater das durch Zufall entdeckt. Da läuft ein Kabel durch die Wohnungstür verdeckt durch ein kürzlich aufgestellten Blumentopf im Flur in eine Steckdose rein, die nicht für die Wohnung gedacht ist!

Was sollen wir nun machen? Wir wollen davon aufjedenfall Bilder machen aber was dann? Zur Rede stellen, anzeigen oder was?

...zur Frage

Fragen zu meinem Stromzähler?

Hallo,

ich bin kürzlich mit meiner Freundin in die erste eigene Wohnung gezogen.

Die Wohnung hat 55 m² - 2 große Zimmer, Küche, Bad, Keller.

Wir wohnen hier seit Anfang Juli 2018.

Die Frage : Auf dem Stromzähler steht 03001.281

Nur die Ziffern vor dem Punkt sind wichtig - ist das korrekt ?

Was sind das für ungefähre kosten ?

Über ein paar Infos und Hilfe würde ich mich sehr freuen. lg

...zur Frage

Wie baue ich einen Stromzähler mit dreipunkt befästigung aus?

Es geht mir um eine anleitung zum abbau. Muß man erst das geheuse öffnen und dann die schrauben lösen ? Über dem zähler sind drei große sicherungen, wenn ich die raus drehe ist dann der zähler stromfrei ? In meiner Wohnung hab ich ja noch einen Sicherrungskasten für die eizelnen zimmer ?

mfg sven

...zur Frage

1 Stromzähler für 2 Wohnungen. Wie finde ich heraus, ob der andere Mieter seinen Anteil bezahlt?

Ich hatte die ganze Zeit ziemlich hohe Stromkosten ( ca 45 Euro-55) für eine kleiner Wohnung. Nur Lappi an, sonst kaum was. Im Mietvertrag steht, dass ich den Stromzähler mit einem Mieter teile. Ich denke, er hat nix gezahlt und ich seine Stromkosten. Kann ich nun das Geld zurückverlangen? Was habe ich da für Rechte???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?