Stromdiebstahl möglich?

6 Antworten

also abgesehen von majorlazzers philosphischen einwänden kann ich hier folgendes dazu sagen:

aus der fragestellung geht keine konkrete aussage hervor, wie die infrastruktur im haus beschaffen ist. daher kann ich nur sagen, möglich ist es, aber nachschauen müsste da schon ein fachmann persönlich...

wenn ihr eine sicherung direkt hinter, oder noch besser vor dem stromzähler habt, dann ist der beste und effektivste weg der sogenannte heinzelmännchentest. einfach abschalten und warten, welches heinzelmännchen wieder einschalten will.

anderenfalls kann ich dazu raten wirklich ALLE verbraucher im haus, inclusive DSL Router, elektroherd, radiowecker etc. abzuschalten, und dann nachzusehen, ob sich der stromzähler noch bewegt.

lg, Anna

PS: sollte der verdacht bestehen, dass der zähler falsch misst,. kann ich nur raten, das angebot des energieversoregrs diesen pauschal auszutauschen und überprüfen zu lassen annehmen. viel billiger macht das der elektriker vor ort auch nicht und wenn der zähler in der tat falsch misst, dann erhältst du wenigstens das geld dafür (ca. 150 €) wieder zurück.

Stromdiebstahl ist ein Straftatbestand, der schon im deutschen Kaiserreich eingeführt wurde, weil das Reichsgericht mal entschieden hat, dass Strom keine körperliche Sache ist und deshalb nicht unter den normalen Diebstahlstatbestand fallen kann. Auf die Art und Weise des Stromdiebstahls kommt es dabei nicht an: der Tatbestand gilt sowohl für Fälle, in denen eine Leitung illegal angezapft wird, als auch die unerlaubte Benutzung einer ganz normalen Steckdose. Aber Achtung: Wenn ein Stromzähler manipuliert wird, handelt es sich meistens nicht um Stromdiebstahl, sondern um einen ganz normalen Betrug.

also Stromdiebstahl nennt man es wohl dann, wenn ein Dritter (Fremder) absichtlich sich irgendwo an eure Leitung anklemmt und den Strom mitbenutzt, der über euren Zähler ins Haus kommt. das kann auf alle möglichen wesen passieren, im "schlimmsten Fall" kloppt einer die Wand auf um an die Kabel zu kommen und klemmt sich da irgendwie an.

Allerdings kann es auch sein, dass in der Leitungsplanung Fehler gemacht wurden und im Haus jemand mitnutzt, das nicht weiß und sich immer nur freut, dass die Rechnung nicht so hoch ist :-)

Der beste weg ist erstmal mit dem Energieversorger Kontakt aufzunehmen und denen mitzuteilen, dass ihr den Verbrauch recht hoch findet. Die haben gute vergleichszahlen, wie viel Strom so ein Haushalt unter bestimmten Lebensumständen im Schnitt verbraucht. Im Zweifel schicken die dann auch einen Energieberater vorbei, der gute Tipps zum sparen hat und mal schaut, ob alles mit rechten Dingen zugeht.

Grüße

Muss man sich auch bei Kinderlärm alles gefallen lassen ?

Hallo zusammen,  vielen Dank,  für die bereits gegebenen Antworten.  Ich habe versehentlich meinen erläuternden Text gelöscht.  Hier fasse ich noch mal zusammen. 

Meine neuen Nachbarn über mir  (Altbau ) machen mich mürbe.  Die beiden,  mit 4 jährigem Kind,  arbeiten nicht,  bis spät abends ist Rambazamba. 

2 Dinge sind das Problem.  Man hört durch die schlechte Dämmung natürlich eh jeden Schritt über uns.  Mit den alten Nachbarn alles im Rahmen.  Diese Menschen trampeln, aber vor allem das Kind springt,  hüpft und poltert bis mindestens 22 Uhr. Ich bin nicht empfindlich,  aber TV lesen, schlafen - unmöglich.  2. Problem : zu der Wohnung gehört ein Mansardezimmer,  saß quasi neben der Hauptwohnung liegt.  Das ist das Kinderzimmer.  Und weil das Kind klein ist, bleiben Kinderzimmertür und Wohnungstür offen.  Kommunikation und spielen findet im Treppenhaus statt.  Die Erwachsenen sind insgesamt laut und besonders lustig wird das,  wenn die Großfamilie mit weiteren Kindern da ist.  Uns trennt nur ein Treppenabsatz,  man meint die stehen in meiner Wohnung.  Am Wochenende kann ich nur noch flüchten,  denn ich komme nicht zur Ruhe. 

Meine Vermieterin wohnt unter mir,  die meint,  da könne man nichts machen.  Mietetverein ebenso.  Ich habe selbst eine Tochter und finde,  dass die Eltern da mehr Rücksicht nehmen müssen.  Eine 4 jährige kann abends auch abgehalten werden,  nicht mehr zu springen. 

Ich frage mich auch, was mit meinem Recht auf Lebensqualität ist. Alles egal?  Gespräche haben übrigens nichts gebracht.  Ich solle halt ausziehen,  wenn mir das nicht passt.  

Ist das wirklich dieeinzige Möglichkeit? 

...zur Frage

Zaun erneuern, Hecke vom Nachbarn wächst aber duch

Hallo, mein Problem ist, dass der letzte Sturm meinen Lamellenzaun zum Nachbarn so stark beschädigt hat, dass er erneuert werden muss. Der Nachbar meint, ich sei für die rechte Seite zuständig. Nun wächst aber seine Kriechhecke bereits seit Jahren durch diesen Zaun, so dass eine Entfernung des Zauns ohne Beschädigung der Hecke nicht möglich ist. Der Nachbar verlangt aber, die Hecke unbeschädigt stehen zu lassen. Selbst die Gartenbaufirma sagt, dass dies nicht möglich ist. Darf ich den Teil der Hecke, der durch meinen Zaun wächst und sich somit auch auf meinem Grundstück befindet, mit entfernen? Weil alles andere ist utopisch :(

...zur Frage

Stromdiebstahl im Mehrfamilienhaus-Anzeige erstattet, wird wirklich ermittelt?

Durch Zufall habe ich einen Stromdiebstahl im Mehrfamilienhaus festgestellt. Habe drei weitere Mieter dafür als Zeugen beigeholt. Ein Bewohner hat den Boden seit Jahren für sich "beschlagnahmt" ohne das der Vermieter trotz vieler Beschwerden aktiv geworden ist. Ich wollte dort was abstellen, und gewaltsam die Tür geöffnet, weil das Schloss ausgewechselt wurde. Der Boden gehört zur Mietsache und ich habe einen Schlüssel, der nicht passte. Da habe ich eine illegale Leitung über das Haushauslicht angeschlossen, entdeckt. Diese führte in die Wohnung des Mieters, der den Boden abgeschlossen hat. Die Polizei hat eine Anzeige aufgenommen. Ich wollte nur wissen, wird jetzt jemand aktiv?

...zur Frage

Habe überhöhte Stromrechnung. Darf ich einen E-Check verlangen?

Wir wohnen seit 1 Jahr in einer 2-Zimmer-70 qm Wohnung in einem Altbau. 

Wir zahlen 38 € Abschlag an den Stromanbieter. Seit einiger Zeit beobachten wir "komische Dinge", die anscheinend mit dem Strom zusammenhängen. 

  • TV geht ständig aus, 
  • Lampen gehen in kurzen Zeiträumen kaputt, 
  • Radio kaputt, wenn ich mehrere Geräte einschalte, z.B. Waschmaschine und Herd und dann die Mikrowelle anstelle, fliegt die Sicherung raus! 

Seitdem ich hier wohne funktioniert die Klingelanlage (Kamera und Türsummer) im ganzen 3-Parteien Haus nicht, sprich, wenn nebenan geklingelt wird, klingelt's bei uns oder unsere Kamera geht an und anders herum. 

Die Anlage wurde schon mal ausgetauscht, aber ist immer noch wie vorher. Der Vermieter lässt einen privaten Handwerker kommen, der angeblich gelernter Elektriker ist, aber unserer Meinung nach keine Ahnung hat! 

Jetzt bekommen wir eine Jahresnachzahlung von über 700 €, weil wir zu zweit angeblich 3555 kWh verbraucht haben sollen! 

Dabei haben wir überall Sparlampen und LEDs, alle Geräte sind Energieklasse A, A+ ... die Stromfresser sind so gut wie nie an und ich habe nur 2 Mehrfachstecker, die auch noch mit Schalter sind. 

Knapp 3 Monate war ich sogar allein in der Wohnung, da mein Freund auf Montage war. 

  • Kann mir jemand erklären, wie diese Zahlen zustande kommen? 

Ich habe keinen Zugang zum Stromzähler, da er sich unten in der Apotheke befindet, der Vermieter ist gleichzeitig Besitzer des Hauses und der Apotheke. 

Bei meinen Nachbarn ähnliche Vorkommnisse. 

Kann es an den veralteten Leitungen liegen? 

Ich habe Angst, dass ein Brand entstehen könnte oder noch mehr Geräte kaputt gehen! 

  • Darf ich nun einen E-Check verlangen? 
  • Wer übernimmt die Kosten dafür? 

Wir verlangen natürlich ein zertifiziertes Unternehmen und keinen womöglich selbst ernannten Elektriker!! 

Wer kann mir helfen?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Ernste Frage an Handwerker. Lärm/Schalldämmung in der eigenen Wohnung?

Hallo GF!

Wir wohnen seit 10 Jahren in unserer Eigentumswohnung in einem 2-Familienhaus. Man hört zu viel Lärm von oben (Tritte,Sachen werden fallen gelassen etc. ). Das Gebäude ist Altbau, Ausziehen ist nicht möglich und geredet wurde mit den Nachbarn genug. Wir sind wirklich schon am Limit!.

Ich habe mal gelesen/gehört , dass es eine Möglichkeit gibt die Wohnung gegen Lärm zu dämmen. Dazu werden diese Schaumstoff/ Lärmdämmende Platten an die Decke geschraubt in der ganzen Wohnung. Gibt es eine seriöse Firma die sowas anbietet und eine sehr gute Arbeit verrichtet? Hat jemand selbst Erfahrung damit gemacht?

Es ist wirklich dringend und ernst gemeint. Sind auch bereit in den unteren 5-Stelligen Betrag zu gehen von den Kosten.

Liebe Grüße und Danke!

...zur Frage

Was für eine Strafe ist wahrscheinlich?

Bombendrohung - aus gesundheitlichen gründen nicht Strafbar, jedoch kurz danach wäre es möglich gewesen zur Direktion zu gehen um die Anzeige / Ermittlungen zu verhindern was jedoch nicht geschafft wurde (nicht getraut), was für eine Strafe ist wahrscheinlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?