Stromdiebstahl

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Verfahren wegen Betrugs (um den handelt es sich) von allgemeinem Interesse ist, wird das so leicht auch nicht eingestellt. Wie hoch das Strafmaß ist, entnimmst Du dem Strafgesetzbuch. Ich nehme an, die Strafe läßt sich dann in Tagessätzen berechnen, jedenfalls bei einem erstmaligen Verfahren.

Wenn das Verfahren mangels öffentlichem Interesse eingestellt wird, gibt es keine Strafe.

Unabhängig davon kannst Du eben auch ein privatrechtliches Verfahren einleiten. Du (und alle anderen Betroffenen mit Dir) kannst auf Schadensersatz klagen. Wie hoch Dein Schaden ist, läßt sich ja sicherlich ermitteln. In einem privatrechtlichen Verfahren gibt es aber auch keine Strafe.

Es wird auf jeden Fall teuer, denn er muss die abgezapfte Menge (hoch geschätzt) bezahlen. Ein gerichtliche Strafe gibt es sicher auch. Ich glaube nicht, dass das Verfahren eingestellt wird, wenn Beweise vorliegen. Das gibt mindestens eine Geldstrafe. Das hängt auch vom Führungszeugnis und eventuellen Vorstrafen ab.

Ich habe den Verdacht, dass mir Strom geklaut wird... woran erkennt man sowas und wie geht man da vor?

Hallo, zusammen!

Ich habe ein großes Problem: Ich erhielt Post von meinem Stromanbieter mit der Jahresabrechnung und soll 997,56€ nachzahlen ... dabei handelt es sich um einen 2-Personen-Haushalt (wir arbeiten beide und haben bislang noch nie solch hohe Ausgaben gehabt)... da stimmt was nicht! Ich denke an Stromklau oder dergleichen. Wir leben dort seit September letzten Jahres und haben einen Monatsabschlag von 69€ (der nun auf 162,50€ angehoben werden soll).

Mein Verdacht fällt auf meinen Vermieter, der auch im Haus lebt und nebendran noch ein Geschäft laufen hat. Kann aber auch ein Nachbar sein. Jedenfalls traue ich dort im Haus keinem mehr. Momentan mache ich regelmäßig Fotos und Videoaufnahmen von meinem Zähler(stand). Auch wenn ich alle(!) Sicherungen ausstelle, dreht sich das Zählerrädchen munter weiter :( . Was kann ich nur tun? Mein Vermieter ist ein Schlitzohr und zieht (nicht nur) mich ständig über den Tisch. Aber das geht nun garnicht... mein Budget ist viel zu gering und meine Nerven liegen blank. Wie kann ich (außer RA) noch dagegen vorgehen? Oder könnte auch anderes möglich sein?

...zur Frage

Vermieter zweigt Strom ab 1500 kW in 1 Monat?

Wie der Titel sagt habe ich in den letzten Monat einen Stromverbrauch von 1500 kW gehabt davor lief mein Durchschnittsverbrauch auf 110 kW pro Monat diesen Monat waren es 1500!! Wie kann das sein? Habe meine Sicherungen aus gemacht der Zähler hat sich trotzdem gedreht. Das wären 300€ Stromkosten in einen Monat!! Davor waren es 30€ wie kann sowas sein? Die Rechnung nächstes Jahr kommen aber wenn das so weiter geht habe ich anstatt 400€ Strom Rechnung pro Jahr 5000€?!?!

Bearbeitung: habe Fotos vom Zähler vor 10 Tagen war er 500 kW kleiner innerhalb von 10 Tagen 500 kW wie kann das aufeinmal sein?

...zur Frage

1&1 Vertrag online auf meinen Namen abgeschlossen

Hallo zusammen, ich bin da in einer prekären Situation. Ich war 2008 selbständig, aber voll berufstätig.Egtl war das auch nur ein Gefallen für eine Bekannte(, was ich im nachhinein bitter und teuer bezahle). Sie war damals angestellt und hat wohl auf meinem Namen ein 1&1 Internetvertrag auf die Geschäftsadresse abgeschlossen, wovon ich nichts wusste und dementsprechend auch kein Einverständnis gab.Kurz danach ist es dann auch nicht gut auseinander gegangen. Ich habe Widerspruch eingelegt und begründet, dass ich keinen Vertrag geschlossen habe.Man solle die Forderung an Frau sowieso,Straße sowieso schicken.Man solle mir bitte eine Kopie des Vetrages zuschicken, damit sich nachweisen lässt, dass ich den Vertrag nicht geschlossen habe. Antwort:Der zugrunde liegende Vetrag wurde im Internet geschlossen. Daher liegen keine schriftlichen Vertragsunterlagen vor. Da Sie als Vertragsinhaber bei 1&1 angegeben sind,haben Sie auch für die entstandenen Kosten aufzukommen.

Sollte Frau XXXXXX den vertrag unter Angabe Ihrer Daten abgeschlossen haben, so sollten Sie sich mit dieser in Verbindung setzen und die Angelegenheit abklähren.

Für den Fall, dass Sie Anzeige gegen diese bei der Polizei erstatten werden, reichen Sie bitte eine Kopie der Anzeige zur Kenntnisnahme bei mir ein.

Meine Frage:was kann man da tun? Ist es tatsächlich möglich, dass niemals bei so einem Vertragsschluss eine Unterschrift angefordert wird? - Das gibts doch nicht, oder?

Das zweite: da wird sich nichts mit der Frau klären lassen, da auch Rechtsstreit zugrunde liegt und sie wird bestimmt nicht sagen:hey ja klar bezahle ich das.

Sie hat bei Vertrags schluss ihre tel nr angegeben und eine email adresse auf meinem namen über ihren anschluss erstellt muss ich noch feststellen. Die gute Frau hat ja selbst 1&1 Internet gehabt, man muss das doch zurückverfolgen können.Ich habe ja keine Ahnung wie ich beweisen soll,dass ich den Vetrag nicht geschlossen habe...

haha welch Ironie.

So danke im Voraus liebe Leute

Ich waäre sehr dankbar über hilfe, da ich nur 10 tage zeit habe und das Verfahren vor Gericht sonst fortgesetzt wird.

...zur Frage

Strom geklaut, was tun?

Hatten in unsere Wohnung einen AbwasserSchaden, also musste die Wohnung saniert werden. Da hat die Sanierungsfirma den Hauptschalter ausgemacht und bei unseren Nachbarn nebenan ging der Strom auch aus. Umgekehrt genauso. Die haben da alles mögliche probiert um zu schauen ob es zusammen hängt. Scheinbar schon. Meine Wohnung ist 50m2 ich zahle 90€ monatlich und durfte für das Jahr noch 620€ nachzahlen. Wir haben eine Spülmaschine Kühlschrank Waschmaschine 2 Fernseher die nie gleichzeitig laufen und 2 Laptops. Einer läuft ständig. Wir waren in diesem einen Jahr, 6 Monate im Ausland. Ich war so misstrauisch, hatte aber nur 3 Tage bis zum Urlaub und zahlte einfach. Im Urlaub kam der Wasserschaden. Durch die Sanierung kam jetzt wieder das Thema auf. Auch unsere Nachbarn haben nachgezahlt aber nur 350€ und deren Wohnung ist doppelt so groß. Wir haben eine Anzeige bei der Polizei gemacht vor 2 Monaten, es kam nix bei raus. Und auch der Vermieter hat sich erst nach 1.5 Monaten darum gekümmert. Er sagt er habe einen Termin beim der Firma gemacht, die es alles installiert hat. Meine Frage: Reicht das mit dem Sicherungskasten schon als Beweis? Es ist ein Hochhaus und ich habe schon mal solche Stories gehört. Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?