Stromanbieterwechsel und Insolvenz?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oft lassen sich Stromanbieter auch mit Schufa-Eintrag auf einen Wechsel ein - zumindest wenn man die eigene Situation schlüssig erklären kann. Hast du mal versucht das persönliche Gespräch zu suchen (da stehen die Erfolgschancen vielleicht etwas besser als bei einem Mail-Antrag). Bestimmt lässt sich eine individuelle Lösung finden, sodass du nicht automatisch auf den Basistarif des Grundversorgers angewiesen bist. Ich denke da beispielsweise an Kaution oder Vorkasse. Es gibt wohl mehrere Menschen, die ein ähnliches Problem haben: http://www.strompreisvergleich24.com/magazin/stromanbieterwechsel-mit-negativer-schufa-geht-das/. Hoffe der eine oder andere Tipp in dem Artikel hilft dir weiter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Update ...... Ich bin jetzt bei meinem Grundversorger der SWM, konnte dort einen gutn Tarif wählen und liege damit bei den Abschlagszahlungen bei meinem Vorversorger. Aslo manchmal geht die Sache doch gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

die Schufa ist erst Anfang 2017 sauber. Es sind nämlich dummerweise drei volle Jahre und das angefangene Jahr.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist jetzt automatisch beim Grundversorger. Der meldet sich bald bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe grade ein Problem damit ,so änhlich wie Du. Nur die machten mir Probleme..daraus. Bei mri noch schlimmer, ich MUSS zahlen und ich kann nicht !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lillybealiveus 27.01.2016, 22:28

Ja, zurück ins STW aber Grüner Funke will nehmen. Nur ich habe grade ein Problem mit denen ich weiss nicht aber ob es Empfhelenswert ist .Hmm

0

Was möchtest Du wissen?