Stromanbieter wechseln,einfach oder nicht?

8 Antworten

Hey crazyRuffy, Ich bin jetzt seit nen paar jahren bei dem Anbieter Flex strom Ag und das spart mir eine menge Geld. Es gab anfangs einige Startschwirichkeiten und der Wechsel an sich dauerte relativ lange. Und seit ich meinen Zählerstand online eingeben kann bin ich echt zufrieden. Lg Stimmtalent

Hi Ruffy, Also ich bin schon seit 3 Jahren Kunde bei yello und bin vollkommen zufrieden mit dem Preis und vor allem mit der transparenten Abrechnung. Zudem find ich die Möglichkeit seine Rechnungen Online abzurufen und den Zählerstand zu übermitteln ganz praktisch. Kannst ja mal unter http://www.yellostrom.de/privatkunden/strom deine PLZ eingeben und schauen, was dir für nen kwh-Preis ausgespuckt wird. Hab bei allen mäglichen Vergleichsportalen geschaut und ich komme kaum billiger weg. Außerdem lohnt sich der Wechsel meist kaum, bzw. ist mit nervigem Kram verbunden und manche Anbieter locken eben auch mit dubiosen Angeboten.

Grundsätzlich würde ich immer vom Grundversorger weg wechseln, da diese ein Stromkartell bilden und relativ hohe Tarife haben.

Ansonsten würde ich auch nie einen Anbieter wählen, welcher Atomstrom liefert, Vorauszahlung verlangt und mich mit hohen Bonusangeobten ködert, denn diese holen sie schon irgendwo wieder rein.

Ich persönlich bin zu einem Ökostromanbieter gewechselt -> Hab einfach dort einen Vertrag abgeschlossen (alles übers Internet) und dieser hat sich mit meinem alten Anbieter auseinandergesetzt. Preise vollkommen i.O., Serviceteam total nett und wie gesagt Ökostrom. War mit halt wichtig, dass ich auch ein wenig was für die Energiewende mach. Für alle Interessenten:

http://oekostrom-fuer-alle.de/

Wenn Du Angst hast den Anbieter zu wechseln, dann kannst Du auch sparen, indem Du Deinen Stromverbrauch verringerst. Schau mal auf http://www.strominventur.de Da ist beschrieben, wie man das macht.

Was möchtest Du wissen?