Stromanbieter Kündigung/Widerrufsrecht Frage

4 Antworten

schönen guten Tag, ich habe gehört, dass das Gesetz geändert wurde und seit Kurzem das 14-tägige Widerruf AB ERSTEM BELIEFRUNGSTAG. Wenn man seit dem 1.1. Strom bekommt, dann müsste man also bis zum 14.1. kündigen, ganz egal, wann der Vertrag abgeschlossen wurde.. weiß jemand was darüber? Ich bin nämlich selbst in einer doofen situation. Priostrom bietet "Paketpresie" an und zahlt nichts zurück, wenn man weniger verbraucht hat. Nun muss ich 102 Euro monatlich ( für 4000 Kilowattstunden!) zahlen, obwohl ich nur 1000 Kilowattstunden letzes Jahr verbraucht habe! Weiß jemand darüber Bescheid? Vielen Dank schon mal!

Moin,

ein paar Dinge: Aus Erfahrung weiß ich, dass es gar nicht umsetzbar ist für den Stromanbieter nach Start der Belieferung die Lieferung aufgrund des Widerrufes nachträglich zu stoppen. Es wird dann mindestens 6 Wochen dauern, bis du wieder zu einem anderen Anbieter wechseln kannst (vorgeschriebene Fristen in der Energiewirtschaft). Des Weiteren ist die Höhe der monatlichen Abschlagsbeträge nicht gleichzeitig auf ein Hinweis darauf, dass es wirklich teurer ist. Die Abschläge werden oft etwas höher angesetzt, um eine große Nachzahlung für den Kunden zu vermeiden. Aber auf dem Antragsformular muss doch der Preis gestanden haben, den hätte man vergleichen können.

Noch ein Tipp: guckt genau nach, ob Verivox euch die Netto oder Brutto Preise zeigt. Oftmals stehen bei Verivox (oder eben Check24) Nettopreise und dann ist es natürlich im Endeffekt teurer als gedacht.

Viele Grüße

Wenn es so drin steht, dass die Widerrufsfrist frühestens mit der Stromlieferung beginnt, und das hast du ja geschrieben, kannst du noch kündigen.

Stromio Bonus bei Kündigung zum ende des ersten Jahres?

Hallo, ich hätte eine Frage zu meinem neuen Stromanbieter.

Leider verstehe ich diesen Abschnitt der AGB nicht ganz:

"3.7 Sofern bei Vertragsabschluss ein Bonus vereinbart wurde, schreibt Stromio dem Kunden den Bonus in vereinbarter Höhe einmalig mit der nächsten Rechnung nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres gut und verrechnet diesen. Die Bonuszahlung erfolgt nur, wenn der Kunde während der vereinbarten Bezugszeit ununterbrochen für die im Vertrag angegebene Verbrauchsstelle elektrische Energie bezogen hat. Der Bonus entfällt bei Kündigung innerhalb des ersten Belieferungsjahres, es sei denn, die Kündigung wird erst nach Ablauf des ersten Belieferungsjahres wirksam."


Was bedeutet das nun für mich?

Kann ich zum endes des ersten Belieferungsjahres kündigen? Also die Belieferung hat am 01.02.2011 angefangen wann müsste ich dann kündigen?

Der Tarif rentiert sich leider nur im ersten Jahr danach ist der Tarif zu teuer.

Würde mich über jede Antwort freuen.

Freundliche Grüße

Der Neue

...zur Frage

Stromio Grünwelt Tarifschummelei Trickserei

Hallo wie kommt man evtl hier raus? Grünwelt-Strom und Stromio gehören zusammen. Bei Problemen mit einem Anbieter natürlich nicht mehr. Im ersten Jahr war alles OK. Zum Ende des ersten Jahres wurde man vom Stromanbieter automatisch in einen teuren Tarif geschoben Also unbedingt den TARIF kontrollieren !!! Man kann aber auch selbst einen Tarif auswählen oder kündigen. Man hat dazu sogar ein Sonderkündigungsrecht , da der vorgegebene neue Tarif erheblich teurer ist. Hier ist aber auch schon wieder Vorsicht geboten. Ich habe mir einen neuen Tarif ausgesucht und an nächsten Tag per Mail gewechselt. Dazu habe ich den Tarif ausgedruckt und angehängt mit allen Details. Nur das mir ein höherer Tarif bestätigt wurde. Beim meinem Anruf erhielt ich die Begründung , das sich der Tarif am nächsten Tag geändert hat. Dies war aber leider von mir nicht mehr nachvollziehbar , da die Bestätigung ein paar Tage gedauert hat. Nun bin ich ein Jahr an einen höheren Tarif gebunden. Sehr unfreundlich für den Kunde. Um so eine Trickserei zu vermeiden werde ich eben erst nächstes Jahr rechtzeitig kündigen können, da der neue Tarif wieder ein Jahr gültig ist.

...zur Frage

Pallhuber: Gut oder immernoch Schlecht.

Hallo, ich habe mir die Tage an einem Promotionstand der Firma "H. M. Pallhuber GmbH &Co. KG) Wein bestellt.

Da ich die Weine für gut Empfand (18 Weine für ca. 100€ inkl. Lieferung), habe ich direkt zugeschlagen, auch mit dem Bewusstsein, dass ich ja 14 Tage Wiederrufsrecht habe.

Im Internet bin ich beim Suchen jetzt auf negative Kommentare über diese Firma gestoßen, jedoch sind diese alle von vor 2008.

Da das ja bis heute ein langer Zeitraum ist, wollte ich hier fragen, ob jemand die Vorwürfe bestätigen kann oder ob sich dies schon geändert hat.

Desweiteren finde ich das Rückrufsrecht interessant. Dort steht, ich Zitiere: "Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einen Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax E-Mail) [...] wiederrufen. Die Fristbeginnt nach Erhalt dieserBelehrung in Textform, Jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger [...] und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB."

Hab ich das jetzt richtig Verstanden, dass die Wiederrufsfrist erst bei erhalt der Ware anfängt und dann ein Monat dauert?

Vielen Dank für eure Antworten im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?