Stromanbieter für Haushaltsstrom wechseln trotz Nachtspeicher?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo gogogol,

grundsätzlich kann man seinen Stromanbieter auch mit einer Nachtspeicherheizung beziehungsweise einem Zweitarifstromzähler wechseln. Leider akzeptieren aber nicht alle Stromanbieter Kunden mit einem Zweitarifstromzähler. Der Wechsel besteht deshalb aus zwei Phasen:

  1. Überprüfen, bei welchen Stromanbietern sich ein Wechsel lohnt (das kann man überprüfen, indem man einfach die Strommengen aus beiden Zählern beziehungsweise die Kosten der beiden Rechnungen addiert und die Gesamtzahl der Kilowattstunden in einen Vergleichsrechner (beispielsweise www.Stromtipp.de ;-)) eingibt und nun prüft, ob der Betrag beim neuen Anbieter günstiger wäre.

  2. Die in Frage kommenden Stromanbieter kontaktieren und klären, ob der neue Anbieter Kunden mit Zweitarifzählern akzeptiert.

Ich wünsche Dir dabei viel Erfolg!

Ich würde gerne für meinen Haushaltsstrom einen anderen Anbieter wählen.

Dann mache das doch einfach - wer hindert Dich?

Was die Nachtspeicherheizung angeht, so musst Du mal schauen, wie viel Du jetzt bezahlst.

Vielleicht ist auch hier ein günstigerer Anbieter zu finden.

Was möchtest Du wissen?